BLACK YAK Maiwa Line Cordura - Shorts

5.00 1 Bewertung(en)

Leichte, gut aussehende und sportliche geschnittene Trekkinghose
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
20. Juni 2018
Leichte, gut aussehende und sportliche geschnittene Trekkinghose

Vorteile

  • körperbetonter Schnitt
  • geringes Gewicht
  • schnell trocknend
  • drei Zip-Taschen
  • Gürtelschlaufen und Druckknopf
  • gutes Aussehen und hoher Tragekomfort

Nachteile

  • Tasche zu klein für Wanderführer
  • Wäsche bei 30 Grad Handwäsche
  • hoher Originalpreis

Die Bewertung

Black Yak Maiwa Line Cordura Trekking Short

Allgemeines:

Die Marke Black Yak ist dem europäischen Kunden bislang sicherlich noch nicht so geläufig, hat sie doch ihren Schwerpunkt auf dem asiatischen Markt. Mir ist sie auch zunächst als ertes in Nepal begegnet, wo viele Outdoor Läden diese Marke präsentieren. Nun bin auch ich zu meinem ersten Black Yak Produkt gekommen, da eine neue sommerliche Wander- und Kletterhose her musste. Praktisch bei der Maiwa Produktlinie ist, dass man anhand des Etiketts schon sehen kann, wo der Schwerpunkt der Hose liegt. Ist dem Produkt die Wasserdichte wichtiger oder das Gewicht. Hier wird weiterhin noch ein Grad an Winddichte, Haltbarkeit und Atmungsaktivität gegeben. Meines Erachtens für den Käufer äußerst praktisch.

Schnitt:

Die Cordura Trekking Shorts habe ich dabei mit 187 cm Größe und ca. 83 kg in der Größe 48/S erstanden. Sie fällt daher doch recht groß aus, was man bei der Bestellung im Internet beachten sollte.

Material:

Die Hose zeichnet sich, wie der Name schon sagt, insbesondere durch ihr Cordura 4-Lagen StretchMaterial aus. Dies sorgt dafür, dass man sich auch beim Klettern ausgestattet mit einem Hüftgurt nicht eingeengt fühlt. 90%Nylon und 10%Polyurathane sorgen jedoch dafür, dass die Hose laut Hersteller nur bei 30 Grad Handwäsche gewaschen werden darf. Dies könnte bei längeren Trekkingreisen sicherlich zu einem Problem werden, da man sicherlich nicht immer die Zeit und Muße findet, die Hose separat mit der Hand bzw. mit WaschmaschinenHandwäsche zu waschen.

Ausstattung:

Taschen: Positiv zu erwähnen ist, dass die Hose über drei Zip-Taschen verfügt, die genügend Raum für die wichtigstens persönlichen Utensilien bieten. Zwei Taschen sind dabei als seitliche Taschen angebracht, hinten rechts wartet eine geräumige Gesäßtasche auf.

Die Reißverschlüsse sind dabei nicht zusätzlich geklebt oder getapt. Bei einer Outdoor-Hose für den Sommer, die vorwiegend schnell trockend und leicht sein soll, für mich auch kein zwingendes Muss.

Knopf: Die Hose lässt sich durch einen einfachen Druckknopf verschließen. Auch wenn dieser stabil zu sein scheint und bislang auch nicht einfach aufgeplatzt ist, hätte ich dennoch hier einen normalen Knopf favourisiert. Mittlerweile sind jedoch im Outdoorbereich kaum noch solche Knöpfe zu finden, was letztlich auch wieder den Vorteil hat, dass ein Knopf nicht einfach abreißen kann und man unterwegs zum Nähen gezwungen ist.

Weiteres:

Die Hose lässt sich dank fünf Gürtelschnallen mit einem Gürtel fixieren. Für mich zwingende Vorraussetzung für den Kauf einer Outdoor-Hose, verliert man doch immer wieder auf mehrwöchigen Touren einiges an Gewicht. Hat man hier nicht die Möglichkeit, die Hose enger zu schnallen, freut sich der Falsche...

Auf die Wage bringt die Hose gerade einmal 229 Gramm.

Da freut sich jeder Grammfetischist.

Praxistest:

Ich habe die Hose bislang bei Wanderungen im gebirgigen Bereich des Baskenlandes als auch beim heimischen Klettern sowohl an der Felswand als auch in der Kletterhalle getestet.

Bislang überzeugt mich die Hose vollkommen. Sie ist äußerst angenehm zu tragen. Neben dem Stretch- Material und der dadurch gegebenen Bewegungsfreihet gefällt mir dabei besonders, dass der Schweiß an der Hose in Pausen und auch nach einem sommerlich anmutenden Regenguss äußerst schnell trocknet. Die Hose selbst wiegt in meiner Größe dabei lediglich knappe 230 Gramm, was sie auch für Langstreckenwanderungen sehr attraktiv macht. Des Weiteren finde ich auch den Schnitt und die Farbe gelungen. Sie liegt eng an, ohne dass man sich einen Wolf läuft, und die Farbe Mykonos blau ist ein schöner Kontrastpunkt zu den Bergen auf Fotos.

Fazit: Insgesamt daher eine sehr zufriedenstellende Hose, die ich einwandfrei mit 5 Punkten bewerten würde. Einen halben Punkt Abzug bekäme sie jedoch aufgrund einer fehlenden Tasche am Bein, die ich gerne für kleine Wanderführer oder Kopien der momentanen Tour nutze.

Den zweiten halben Punkt Abzug gibt es für den Originalpreis von 118,95 Euro, für den ich mir die Short wohl niemals geholt hätte. Da insgesamt aber die positiven Aspekte vollkommen überzeugen und ich die Hose preiswert erstanden habe, gebe ich dennoch 5 volle Zelte.

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    2
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.