Foto: Olympiaregion Seefeld | Stephan Elsler
Ratgeber

Ratgeber: Langlauf-Accessoires

Langlauf-Accessoires sind klein - haben aber große Wirkung. Mütze, Schal, Halstuch und Handschuhe sind neben Sport-Sonnenbrille, Rucksack und Trinksystem wichtige Langlauf-Accessoires, die einen großen Anteil an deinem Langlauf-Spaß tragen. Verschneite Landschaften und niedrige Temperaturen auf der Loipe. Eigentlich idyllisch, wären da nicht diese empfindlichen Körperstellen, die einfach eisig kalt werden. Da kann dir der gemütlich sportliche Tag auf der Loipe schon mal vermiest werden, wenn die Finger, oder die Ohren einfach nicht mehr auftauen wollen.

Wir haben uns Gedanken gemacht, welche Langlauf-Accessoires gegen diese Probleme helfen. Das Team von OUTSIDEstories wünscht  dir angenehm warme Runden auf der Loipe und viel Spaß beim Lesen.

Langlauf-Accessoires: Die kleinen Helfer auf der Loipe
Die kleinen Helfer auf der Loipe - Langlauf-Accessoires für Kopf, Hals und Hände. Foto: TVB Tannheimer Tal I Marco Felgenhauer

Welche Langlauf-Accessoires schützen deinen Kopf?

Die Mütze 

Die Nummer eins unter den Kopfbedeckungen punktet auch im Langlaufbereich. Auch bei diesem kleinen Helferchen eignet sich - wie fast immer beim Langlaufsport – ein leichtes Teil. Geringes Gewicht und dennoch ein hohe Wärmeleistung, so sollte der absolute Kompromiss lauten. Häufig sind die Mützen zum Langlaufen aus Polyestermaterialien. Diese sind sehr robust und können Feuchtigkeit schnell ableiten, sodass sie an der Oberfläche verdunsten können.

Dickere Mützen sind an der Innenseite meistens aufgeraut. So kommt das Innenleben einem Fleece-Material sehr nahe. Wärme am Kopf ist damit sicher gewährleistet.

Besonders wichtig beim Langlaufen ist die Passform der Mütze entscheidend. Sie darf weder zu groß noch zu klein sein. Die Ohren sollten ganz bedeckt sein, sodass dieser empfindliche Bereich vor niedrigen Temperaturen geschützt ist. Zu groß ist jedoch auch fatal, da die Mütze dann ins Blickfeld der Augen rutschen kann und den Träger beim Ausüben der Sportart einschränkt. Hierbei kann zusätzlich auch ein Kordelzug oder eine andere Fixierungsmöglichkeit helfen.
 

➡️Lauflaufaccessoires online beim Wintersport-Experten kaufen


Um kalten Wind in die Schranken zu weißen, sind viele Mützen zum Langlaufen mit einer Windstopper-Membrane ausgestattet. So bleibt es im Innern angenehm warm und windstill.

Langlauf-Accessoires: Stylisch und funktionell - die passende Mütze zum Langlaufen
Langlauf-Accessoires stylisch und funktionell - die passende Mütze zum Langlaufen. Foto: Löffler

Das Stirnband

Die Materialien und die Passform eines Stirnbandes zum Langlaufen ähneln im Prinzip zu den Eigenschaften der Mütze. Eine wichtige Eigenschaft des Stirnbandes ist es jedoch, dass es noch leichter ist und zudem nur die Ohren schützt. Das hat den Vorteil, dass feuchte und warme Luft über den Kopf verdunsten kann und so ein unangenehmer Hitzestau vermieden wird.

Da das Langlaufen ein sehr ausdauerbetonter Sport ist, und die Temperaturregulierung eine große Rolle spielt, ist das Stirnband eine sehr beliebte Kopfbedeckung auf der Loipe. Wärme für die Ohren und in Handumdrehen ist das Stirnband in der Jackentasche verstaut. Es kann losgehen!

Das sagt Produkt-Testerin keutchen über ihr Schlauchtuch von P.A.C. ViralOff Schlauchtuch: "Multifunktionstuch mit innovativem "Set-up"!". Sie hat das Produkt selbst getestet, ist Mitglied bei OUTSIDEstories und ausgewählter ProduktScout im Produkttester*innen-Team.

Langlauf-Accessoires: Stirnband
Der Klassiker unter den Langlauf-Accessoires: Das Stirnband. Foto: Komperdell

Welche Langlauf-Accessoires schützen deinen Hals beim Sport? 

Das Multifunktionstuch/Schlauchschal

Der wohl bekannteste Schlauchschal für den Hals schützt, wärmt und ist einfach gemütlich. Wartet auf der Loipe eine längere Passage bergab, oder ist es einfach wieder extrem kalt, so kommt der wärmende Begleiter ins Spiel. Du kannst das Buff während dem Langlaufen ganz einfach an- und ausziehen.

Wichtig bei den Multifunktionstüchern ist ebenfalls die Passform. Unangenehm eng sollte der Schal nicht sitzen, da sonst ein beklemmendes Gefühl im Halsbereich auftreten kann. Zu locker sollte er auch nicht sein, da sich der Wind sonst durch die Falten bis zum empfindlichen Hals vorkämpfen kann und eine unangenehme Erkältung wahrscheinlicher macht.

Wird der Langlaufsport in der prallen Sonne ausgeübt, so ist beim Kauf eines Multifunktionstuchs darauf zu achten, welchen Lichtschutzfaktor der Schlauchschal mit sich bringt. Im besten Fall wird der Halsbereich so effektiv vor einem unangenehmen Sonnenbrand geschützt.

Zudem gibt es auch bei den Multifunktionstüchern Modelle mit Windstopper-Membrane. So hat der Wind keine Chance bis zum Hals vorzudringen und dort Unheil anzurichten.

Achtung: Beim Multifunktionstüchern ist es wie mit den Tempos, der Markenname des bekanntesten Herstellers Buff hat sich als Gattungsbegriff eingeschliffen. Um im Falle eines Kaufs gleiche Voraussetzungen für alle zu schaffen, weisen wir darauf hin, dass es auch Schlauchschals von anderen Herstellern gibt (etwa von HAD Wear oder P.A.C. Originals).
 

Du bist selbst gern oft draußen unterwegs, kennst dich gut aus und teilst deine Erfahrungen gerne?
👉 Dann werde doch Produkt-Tester*in bei OUTSIDEstories

 

Langlauf-Accessoires Multifunktionstücher
Clevere Langlauf-Accessoires: Multifunktionstücher, auch Schlauchschal genannt, wärmen Hals und Seele. Foto: KinetixX

Welche Langlauf-Accessoires schützen deine Finger? 

Die Handschuhe 

Kalte Finger sind – leider! – der Klassiker auf der Loipe. Niedrige Temperaturen, Fahrtwind und die empfindlichen Extremitäten werden im Normalfall nicht die allerbesten Freunde. Damit diese Kandidaten dennoch miteinander auskommen, gibt es Handschuhe.

Fäustlinge sind beim Langlaufen kaum verbreitet, da die Fingerfertigkeit auch beim Umgreifen der Stöcke von Vorteil ist. Bei ganz gemütlichen Langläufern bekommt man sie dennoch hin und wieder zu Gesicht. Einen Vorteil haben sie: wärmer geht kaum.

Bei den Fingerhandschuhen ist wie immer zwischen Gewicht und Wärmeleistung abzuwägen. Je dünner, desto schwerer wird es die Finger vor Kälte zu schützen. Gleichzeitig ist zu warm auch suboptimal. Erstens herrscht dann ein unangenehmes Hitzestau-Gefühl und zweitens macht zu viel Feuchtigkeit und Wärme der Haut zu schaffen und es können sich schnell Blasen bilden.

Auch hier gibt es Handschuhe mit Windstopper-Membrane. Diese Eigenschaft ist in Bezug auf den auftretenden Fahrtwind beim Langlaufen sehr hilfreich. So können die Finger auch bei hohen Geschwindigkeiten und starken Winden warmgehalten werden.

Neben der Wärmeleistung ist bei den Langlaufhandschuhen auf eine robuste Innenseite zu achten. Diese wird beim ständigen Kontakt mit den Stöcken stark in Mitleidenschaft gezogen. Am beliebtesten sind hier Lederbereiche oder strapazierfähige Kunststoffmaterialien.

Ein nettes Feature von Handschuhen ist die Bedienfunktion von Smartphones. Hierbei ist meist am Zeigefinger oder am Daumen ein Patch angebracht, der es ermöglicht einen Touchscreen zu bedienen. So kann bequem ein Anruf von den Liebsten entgegengenommen werden, oder – ohne Frostbeulen - ein Schnappschuss fürs Fotoalbum gemacht werden. 

Die Materialien von Handschuhen für den Langlaufsport variieren. Softshell-Handschuhe sind die beliebteste Wahl, da sie wärmen, gleichzeitig aber auch atmungsaktiv sind und Feuchtigkeit nach außen Leiten. Für nasse Tage, an denen es regnet oder schneit, eignen sich Hardshell-Handschuhe mit einer wasserdichten Membran am besten. Hier ist die Atmungsaktivität jedoch stark eingeschränkt. Im Endeffekt zählt unserer Meinung nach für normale Bedingungen: eher atmungsaktiv als wasserdicht
 

Hinweis: Handschuhe sind eine kleine Wissenschaft für sich. Material, Passform, Grip und Qualität machen den Unterschied.
In unserem 
Ratgeber zu Langlauf-Handschuhen erläutern wir dir detailliert, worauf du beim Kauf achten solltest
 

Welcher Materialmix deines Langlauf-Handschuhs sorgt für die beste Performance
Die passenden Langlauf Handschuhe garantieren dir warme Finger und einen guten Halt am Stock. Foto: Madshus 

Welche nachhaltigen Materialien sind für Langlauf-Accessoires relevant?

Als sehr gut geeignetes Material für alle Accessoires, die in diesem Ratgeber fürs Langlaufen aufgezählt werden, eignet sich Merinowolle. Dieser nachwachsende Rohstoff setzt zuallererst ein Ausrufezeichen in Sachen Nachhaltigkeit. Zudem punktet er mit jeder Menge funktionaler Eigenschaften. Die wichtigste ist hierbei die angenehme Haptik in Kombination mit der sehr guten Wärmeleistung.

So liegt das Accessoire angenehm auf der Haut und sorgt bei niedrigen Temperaturen für einen gemütlich warmen Temperaturhaushalt am Körper. Ein großer Vorteil der Merinowolle gegenüber Kunstfasermaterialien ist zudem, dass unangenehme Gerüche kaum eine Chance haben. Schweiß kann der Wolle nichts anhaben denn die geruchsneutralen Eigenschaften riechen auch nach mehreren schweißtreibenden Tagen auf der Loipe angenehm und frisch. 

Welche Merkmale muss ein Langlauf-Rucksack aufweisen?

Die wichtigste Eigenschaft eines Rucksacks zum Langlaufen ist definitiv seine Passform. Nichts ist unangenehmer, als ein Rucksack, der auf dem Rücken hin und her schlenkert, oder sogar für unangenehme Druckstellen sorgt. Gepolsterte Schulterträger und ein leichter, aber bequemer Hüftgurt helfen hierbei, unangenehme Hebelwirkungen zu unterbinden und einen hohen Tragekomfort zu gewährleisten.

Zudem ist es hilfreich die schwersten Gegenstände nach unten und nah an die Wirbelsäule zu packen. Da das Langlaufen ein schweißtreibender und anstrengender Sport ist, kann es schnell passieren, dass der Rucksack in Kombination mit Schweiß unangenehm auf dem Rücken klebt. Viele Rucksäcke haben hierfür ein spezielles System, dass Luft zirkulieren kann und für ein ausgeglichenes Temperaturniveau und trockene sowie angenehme Bedingungen am Rücken sorgt. Durch gepolsterte Abstandhalter aus Schaumstoff oder einem Netzrücken gelingt dies am besten. 

Zudem spielt das Gewicht des Rucksacks eine große Rolle. Auf der Loipe ist es für ein effizientes Vorankommen wichtig, so leicht wie möglich unterwegs zu sein. Wenn dennoch eine leichte Jacke, etwas Wasser und sonstige Kleinigkeiten unterwegs nicht fehlen dürfen, so hilft ein Rucksack als portabler Aufbewahrungsort. Um auch hier Gewicht zu sparen ist es ratsam keinen zu großen Rucksack auszuwählen. Das Team von OUTSIDEstories rät hierbei zu einer Größe zwischen einem und 15 Litern Volumen. Mehr ist auf einer normalen Langlauftour oft nicht nötig und in den meisten Fällen eher störend und schwer. Zudem hilft es sich beim Packen mit der Größe selbst etwas einzuschränken. So überlegt man intensiver was tatsächlich gebraucht wird und ein unnötiges Mitschleppen von Dingen, die nicht gebraucht werden, wird nachhaltig verhindert. 

Langlauf-Accessoires: Achte bei deinem Langlaufrucksack auf die Passform
Beim Langlaufrucksack muss die Passform einfach sitzen. Foto: Madshus

Welche Kriterien weist ein Trinksysteme zum Langlaufen auf?

Um unterwegs nicht anhalten zu müssen, wenn der Kollege mit Durst ums Eck kommt und mal wieder Wasser möchte, sind viele Rucksäcke mit einem Trinksystem ausgestattet. Falls dieses nicht von Anfang an integriert ist, sind viele Rucksäcke mit einem solchen System kompatibel. Häufig ist eine kleine Öffnung auf der Rückseite der Schulterträger vorzufinden, durch die der Trinkschlauch zum Mund geführt werden kann.

Eine leichte und bequeme Art Wasser mitzuführen stellen auch Trinkgurte dar. Sie werden einfach um die Hüfte geschnallt und beinhalten ein Trinksystem mit Schlauch, oder eine Halterung für eine Trinkflasche. Oft haben sie noch kleine Taschen, um wichtige Kleinteile, wie Energieriegel oder ein Erste-Hilfe-Set unterzubringen. Sie bieten eine echte Alternative zu einem Rucksack da sie noch leichter sind und komfortabel auf der Hüfte sitzen. 

Langlauf-Accessoires: Alternativ kannst du auch zu einem Trinkgurt zum Langlaufen greifen
Alternativ kannst du auch zu einem Trinkgurt zum Langlaufen greifen. Foto: Madshus


Langlauf-Accessoires im Test 2021 | Empfehlungen der Redaktion

Das empfehlenswerteste Stirnband zum Langlaufen ODLO Move Light  ODLO Move Light
Das empfehlenswerteste Multifunktionstuch zum Langlaufen  PAC VIralOff Multifunktionstuch PAC ViralOff Multifunktionstuch
Der empfehlenswerteste Rucksack zum Langlaufen USWE Nordic 10 Trinkrucksack USWE Nordic 10
Der empfehlenswerteste Trinkgurt zum Langlaufen OCR Belt Trinkgürte OCR Belt Trinkgürtel

Wo kannst du Langlauf Accessoires kaufen?

Beim Kauf deiner Langlauf Accessoires raten wir dir etwas mehr Zeit zu investieren, um die Passform der Produkte genau zu ermitteln.

Wenn du schon ein spezielles Modell im Auge hast, oder dich sogar selbst sehr gut auskennst, kannst du direkt zuschlagen. Auch über den Preisvergleich in den Bewertungen, der auf OUTSIDEstories getesteten Langlauf-Accessoires, lässt sich herausfinden, bei welchem Online-Händler dein bevorzugtes Modell vorrätig ist. 

Was kosten Langlauf-Accessoires?

Langlauf-Accessoires gibt es in allen erdenklichen Preisklassen. Je nach Einsatzgebiet und Leistungsniveau reicht die Preisspanne von 20 bis an die 150 Euro. Nutze den tagesaktuellen Preisvergleich für Langlauf Accessoires von OUTSIDEstories. 

➡️Lauflauf-Accessoires online beim Wintersportspezialisten kaufen

 

Langlaufaccessoires online kaufen
Auch bei Accessoires kommt es auf Qualität an. Kaufe also lieber beim Wintersportspezialisten.

 

 

* * * * * * 

Du suchst noch mehr Infos zum Thema Langlauf-Ausrüstung?

Dann hol dir unseren digitalen Ausrüstungsratgeber Langlauf gratis zum Download - dabei erfährst du exklusiv, worauf es bei deiner Ausrüstung ankommt.

 

Hier geht es zum Gratis-Download Ratgeber Langlauf:

Gratis Download Langlaufratgeber     

 

Weitere digitale Ratgeber folgen. Lass dich überraschen. Sie informieren und beraten ausführlich und kompetent rund um die beste Ausrüstung für viele Outdoor-Aktivitäten.

Ach übrigens: Du möchtest von den Erfahrungen anderer mit Ausrüstung profitieren? Dann lies nach in den unzählige von der Outdoor-Community bewertete Outdoorprodukte auf OUTSIDEstories. Täglich werden es mehr. Unsere Mitglieder sind Outdoor-Freunde wie du und ich. Mach mit und werde Mitglied der Community und bewerte deine Ausrüstung!