Foto: Naturpark Ammergauer Alpen, Hansi Heckmair
Ratgeber

Ratgeber Gravelbikes: Welches der 5 Typen passt zu dir?

Gravelbikes sind eine spannende Mischung aus Rennrad und Mountainbike, die sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit erfreuen. Es ist ein erstaunlich vielseitiges Fahrrad, das sowohl auf der Straße als auch im Gelände eingesetzt werden kann. Es ähnelt einem Rennrad, hat aber breitere Reifen und eine robustere Konstruktion, um auch auf unbefestigten Wegen und im Gelände gut zurechtzukommen.

Aber was genau macht ein Gravelbike aus und wie unterscheidet es sich von anderen Fahrradtypen? Wir haben das mal näher betrachtet.

Ist deine Bike-Ausstattung noch komplett? Nichts kaputt oder zerschlissen?
► Check die neueste Rad-Bekleidung beim Sport-Experten Bergzeit.

5 Typen von Gravelbikes lassen sich unterscheiden

Es gibt verschiedene Arten von Gravelbikes, die sich in ihrer Ausstattung und ihrem Einsatzzweck unterscheiden. Hier sind die wichtigsten Typen:

  1. Adventure & Bikepacking Gravelbikes
     
  2. Allround Gravelbikes
     
  3. Gravel Race Bikes
     
  4. Cyclo Cross Bikes
     
  5. Randonneur & Commuter


Bevor wir loslegen noch ein Hinweis zu den Reifenbreiten und den Profilen eines Gravelbikes. Sie sind eine kleine Wissenschaft für sich, da sie sich von Typ zu Typ stark unterscheiden, abhängig von deinem persönlichen Fahrstil und deinem persönlichen Einsatz. 

Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Bikes alle Reifenbreiten zulassen. Du solltest also stets die Herstellerfreigaben und Empfehlungen im Bezug auf Reifenbreiten und Laufraddurchmesser beachten.

Gravelbike online kaufen
► Gravelbikes von Decathlon sind qualitativ hochwertig und preislich sehr interessant. 

#1 Adventure & Bikepacking Gravelbikes

Diese Bikes sind für lange Fahrten und Mehrtagestouren mit Gepäck ausgelegt. Sie haben in der Regel zahlreiche Befestigungspunkte für Taschen und Ausrüstung und eine entspannte Geometrie für mehr Komfort auf langen Strecken.

Ratgeber: Gravelbikes
Beim Backpacking verstaust du dein Gepäck so dicht wie möglich am Rad. Hier zwei Rose Backroad AL kurz vor dem Einsatz. Foto: Rose Bikes.

Reifenbreite:

Für diese Art von Bikes, die oft auf unbefestigten Wegen und bei schlechtem Wetter gefahren werden, sind breitere Reifen ab 40 mm zu empfehlen.

Ratgeber Backpacking
► Unsere Redaktion hat hier alles Wesentliche zum Thema Bikepacking für dich zusammengestellt.

Ausstattung und Komponenten:

Gepäckträger und Befestigungspunkte: Diese Bikes haben oft zahlreiche Befestigungspunkte für Taschen und Ausrüstung.

Robuste Komponenten: Da diese Bikes für lange Fahrten und Mehrtagestouren mit Gepäck ausgelegt sind, sind robuste Komponenten wie Scheibenbremsen und langlebige Antriebsstränge wichtig.

Fahrradausrüstung online kaufen
► Radbekleidung und -ausrüstung für Gravelbikes, MTB und andere Radler beim Bergsport-Spezialisten checken.

# 2 Allround Gravelbikes

Allround Gravelbikes sind vielseitige Bikes, die sowohl auf der Straße als auch im Gelände gut zurechtkommen. Sie haben eine ausgewogene Geometrie und sind oft mit einer Mischung aus Straßen- und Geländekomponenten ausgestattet.

Diese Bikes sind vielseitig und können sowohl auf der Straße als auch im Gelände gefahren werden. 

Gravelbike
Der klassische Einsatz des Gravelbikes: Abseits der großen Straßen auf Schotterwegen. Foto: Naturpark Ammergauer Alpen, Hansi Heckmair. 

Reifenbreite:

Sie variiert meist zwischen 38 und 42 mm.

Ausstattung und Komponenten:

Diese Bikes sind oft mit einer Mischung aus Straßen- und Geländekomponenten ausgestattet, um sowohl auf der Straße als auch im Gelände gut zurechtkommen zu können.

Gravelbike online kaufen
► Gravelbikes von vielen starken Marken bei Lucky Bike online kaufen.

#3 Gravel Race Bikes

Gravel Race Bikes sind für Geschwindigkeit und Leistung ausgelegt. Sie haben eine aggressivere Geometrie und leichtere Komponenten und sind oft mit Rennradkomponenten ausgestattet.

Gravelbike Canyon Grail
Das Gravel Race Bike Canyon Grail im harten Einsatz. Foto: Canyon.

Reifenbreite:

Diese Bikes sind für Geschwindigkeit ausgelegt und verwenden oft schmalere Reifen. Die genaue Reifenbreite kann variieren, aber sie ist oft kleiner als die von Adventure Bikes.

Fahrradpflege
► Profi-Bikepflege mit Produkte von Tunap Sports. Angebot: 10% Off auf ALLES mit dem Code "outsidestories".

Ausstattung und Komponenten:

Da diese Bikes für Geschwindigkeit und Leistung ausgelegt sind, sind leichte Komponenten wie Carbon-Laufräder und High-End-Antriebsstränge oft zu finden.

Aerodynamik: Einige Gravel Race Bikes haben aerodynamische Merkmale wie abgesenkte Sitzstreben und integrierte Kabelverlegung.

Gravelbike
Gravel-Legende Pete Stetina lässt auf dem von ihm mitentwickelten Canyon Grail nichts anbrennen. Foto: Canyon.

# 4 Cyclo Cross Bikes

Cyclo Cross Bikes sind für Cyclocross-Rennen entwickelt, bei denen Fahrer auf kurzen, technischen Kursen mit Hindernissen fahren. Sie haben eine aggressive Geometrie und sind oft mit speziellen Cyclocross-Komponenten wie Cantilever- oder Scheibenbremsen und knobby Reifen ausgestattet.

Ratgeber: Gravelbikes Cyclo Cross Bike
Es muss nicht immer Schotter oder Asphalt sein. Im Wettkampf geht es auch über Wiesen. Foto: Canva.

Reifenbreite:

Diese Bikes sind für Cyclocross-Rennen entwickelt und haben oft spezielle Reifen mit einer Breite von 33 mm.

Gravelbike online kaufen
► ROSE Bikes bietet mit der Backroad-Linie zahlreiche Varianten von Gravelbikes in allen Preisklassen an.

Ausstattung und Komponenten:

Spezielle Komponenten: Cyclo Crosser sind oft mit speziellen Cyclocross-Komponenten wie Cantilever- oder Scheibenbremsen und knobby Reifen ausgestattet.

Aggressive Geometrie: Cyclo Cross Bikes haben eine aggressive Geometrie, um auf kurzen, technischen Kursen mit Hindernissen gut zu fahren.B

Ratgeber: Gravelbikes Cyclo Cross Bike
Beim Cyclo Cross darf Mann und Frau nicht zimperlich sein. Foto: Canva.

# 5 Randonneur und Commuter

Randonneur und Commuter Bikes sind für den täglichen Pendelverkehr und lange Distanzfahrten (Randonneuring) ausgelegt. Sie haben eine entspannte Geometrie für Komfort, sind oft mit Schutzblechen und Gepäckträgern ausgestattet und haben in der Regel eine robuste Konstruktion.

Reifenbreite:

Meist kommen Reifen mit einer Breite von 30 oder sogar 32 mm zum Einsatz.

Ausstattung und Komponenten:

Komfortorientierte Komponenten. Diese Bikes haben oft Komponenten wie breite Reifen und ergonomische Lenker für Komfort auf langen Fahrten und beim Pendeln.

Praktische Merkmale: Schutzbleche, Gepäckträger und Beleuchtung sind oft Standard bei diesen Bikes, um sie für den täglichen Gebrauch praktisch zu machen.

Fazit: Der Einsatzbereich bestimmt das Gravelbike

Du merkst, jeder dieser Gravelbike-Typen hat seine ganz eigenen Vor- und Nachteile und ist für bestimmte Einsatzbereiche und Fahrstile besser oder weniger gut geeignet.
Mit unserer Typisierung kommst du deinem Ideal-Gravelbike schon sehr viel näher.

Gravelbike
Das macht das Gravelbike aus: Sportlich in die Pedale treten, aber ohne Abgase einatmen müssen. Foto: Canva.

Die meisten Gravelbike-Hersteller haben zudem meist recht umfangreiche Websiten aufgebaut, auf denn du dich auch sehr gut informieren kannst. 

Fahrradversicherung Hepster
► Sehr praktisch: Ein spezifische Radversicherung nur für deine Zwecke.