BLACK DIAMOND Crag Rock - Kletterhandschuhe

4.00 1 Bewertung(en)

Gut sitzender Handschuh auch für schwierige Klettersteige
3. Mai 2018
Gut sitzender Handschuh auch für schwierige Klettersteige

Vorteile

  • Schlaufe zum Anziehen hilfreich
  • griffiges Leder
  • gute Passform

Nachteile

  • bei Nässe rutschig
  • Leder wird nach Nässe steif

Die Bewertung

Ich habe mir die Handschuhe im März gekauft, da wir in Italien so manchen Klettersteig erklimmen wollten. Die Schlaufe ist beim Anziehen sehr hilfreich, die Passform gut. Das Leder ist ausreichend dick, das man noch genug Bewegungsfreiraum hat. Am Stahlseil ist es griffig. Als wir jedoch vom Regen überrascht wurden und die Handschuhe nass waren, ist es etwas rutschig geworden. Man hat zwar noch etwas Halt, sollte es aber nicht ausreizen. Nach dem Trocknen wurde das Leder sehr rauh und steif. Da wir keine Lederpflege mithatten musste es erstmal so gehen. Waren sie dann aber wieder im Einsatz, wurde das Leder auch wieder geschmeidiger. Daran denken wir beim nächsten Mal. Auf jeden Fall ein empfehlenswerter Handschuh.

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    0
  • Nein
    1

Hey Gucci2104,

Danke für deine Erfahrung mit dem Handschuh, auf der Italientour. Ich habe diesen auch auf Sommertouren in den Alpen dabei und schätze den guten Sitz und die Haftung auf dem Fels, solange es trocken ist. Ein günstiger und zugleich richtig guter Handschuh.

Doch besteht dieser nicht wie du schreibst aus Leder. Es ist ein Kunstleder. Die Bestandteile des Handschuhs sind aus Polyamid, Elasthan und Baumwolle. Daher halte ich Lederpflegeprodukte für eher ungeeignet. Mit Imprägnierspray oder Schaum kann man da was machen. Aber wasserdicht wird er dadurch auch nicht.

Hallo Daniel,

stimmt, danke das du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Das man die Handschuhe nicht wasserdicht bekommt ist mir klar, sollen sie auch nicht. Es ging nur darum, das sie bei Nässe den "Grip" verlieren und für mich sehr rutschig geworden sind. Das war an manchen schwierigen Passagen dann doch unangenehm. Wir haben jetzt einen Schaum verwendet. Damit sind sie zumindest auch nach dem Trocknen noch relativ geschmeidig. :-)

Erstellt von rotpeter - Di, 05/08/2018 - 14:02

Diese Erfahrungen hab ich auch gemacht. Dass ist halt immer der Zwiespalt zwischen Synthetik und Leder. Die Kalbslederhandschuhe von Edelrid haben den größten Grip von allen meinen bisherigen Handschuhen. (Bei einer Zip-Line kurz ins Seil gefasst, und man steht. Bei rutschigen Handschuhen hätt ich da weder Handschuhe noch Haut mehr auf den Händen.) Abgesehen davon, dass sie tierischen Ursprungs sind wird Leder nach mehrmaligem Nass-werden sogar fast noch steifer als die BD-Handschuhe. Durch das Aufrauen werden die BD-Handschuhe langsam dünn...Leder hält etwas länger, bricht halt dann einfach irgendwann ganz.

Aber aus interesse: Welchen Schaum hast du da benutzt? ;) Das probier ich auch mal!