ZEBRALIGHT H 600 - Taschenlampen

5.00 1 Bewertung(en)

DER Taschenflakscheinwerfer für Bergsteiger schlechthin.
1. Januar 2015
DER Taschenflakscheinwerfer für Bergsteiger schlechthin.

Vorteile

  • - Feine Abstimmung der Leuchtstärke mit bis zu 750 Lumen
  • - stabiles, schlagfestes und wasserdichtes Gehäuse
  • - Bedienung mit Handschuhen möglich

Nachteile

  • - Stirnband könnte verbessert werden (ist es nun auch in der Neuauflage)
  • - Akkus und keine Standardbatterien (ist aber verschmerzbar)

Die Bewertung

Nachdem mir binnen kurzer Zeit zwei Petzl und eine Fenix mit Kabelbruch ausfielen war die Entscheidung klar, keine Lampe mehr mit separatem Batteriefach zu kaufen. Gleichzeitig sollte die Neuanschaffung jedoch möglichst viel Licht liefern da im Geröll und/oder nassem Untergrund viel Licht verschluckt wird und man mit dunkleren Lampen recht schnell an die Grenzen der Nutzbarkeit kommt. Die Zebralight H600 erfüllte und erfüllt diesbezüglich immer noch alle Anforderungen. 109g schwer (inkl Akku), aus Alu gebaut und nach Fütterung mit einem 18650er Li-Akku bis zu 750 Lumen hell, wobei dank der insgesamt 6 Leuchtstufen auch eine dabei ist, die einem morgens im Matrazenlager nicht die Augen ausbrennt. Die Bedienung erfolgt dabei über einen einzigen, stabilen Druckschalter. Die Leuchtdauer liegt zwischen 2 Stunden (750 Lumen) und 5 Monaten (0.01 Lumen -> ausreichend um zu Lesen). Mit dieser Lampe bin ich nun seit dem Kauf 2012 unterwegs und habe sie mehrfach bei Nachteinsätzen in Gletschbrüchen, Gerölllfelder und bei Nachtabfahrten mit Ski in Benutzung gehabt, wobei ich manchmal für mehrere Gruppen gleichzeitig die Navigation übernehmen durfte da keine andere Lampe auch nur annähernd so weit reichte. Bislang lediglich zwei kleine Wermutstropfen feststellen. Das Stirnband verfügt über kein drittes Band über den Kopf, die Lampe vibriert also manchmal, insb. wenn man nachts mit den Ski ein Firnfeld herunterrutscht. Die Akkus sind zudem zwar weit verbreitet, aber eben nicht an jeder Supermarktkasse erhältlich weswegen man besser einen Ersatzakku einpackt wenn es über längere Zeit auf Wanderschaft geht. Von der H600 existiert mittlerweile ein Nachfolger mit 1100 Lumen und einer Befestigung mit einem zusätzlichen Band über den Kopf hinweg. Die restlichen Daten (Gewicht, Abmessung) sind identisch.

Wie wurde das Produkt erworben?
War diese Bewertung für dich hilfreich?
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.