Tourenrucksack: Die fünf wichtigsten Eigenschaften

Von Philip
0 Comments

Damit du beim Kauf eines neuen Tourenrucksacks immer die richtige Wahl triffst, möchten wir dir verraten, auf welche fünf Besonderheiten du auf jeden Fall achten solltest. Zusätzlich findest du am Ende dieses Ratgebers ein Gewinnspiel unseres Unterstützers Osprey. Zu gewinnen gibt es ein Modell des Tourenrucksack „Exos“ für Herren und „Eja“ für Damen.

TOP 1 - „Je leichter, desto besser“ - Das Credo für jeden Tourenrucksack

Das Hauptaugenmerk richtet sich auf das Gewicht des Tourenrucksacks. Gerade bei körperlicher Aktivität spielt dies eine entscheidende Rolle, denn niemand möchte unnötig viel Last mit sich herumschleppen. Deshalb solltest du bereits beim Kauf auf das Gewicht des neuen Rucksacks achten. Der neue Exos Tourenrucksack von Osprey etwa ist in dieser Hinsicht vorbildlich. Mit knapp 1,2 Kilogramm zählt die 38 Liter-Version zu den leichtesten Modellen am Markt. Er bietet dir alle Vorteile eines superleichten Mehrtagesrucksacks ohne auf die üblichen Ausstattungsmerkmale und die nötige Robustheit - dank 100D bzw. 210D Hochleistungs-Nylon für Hauptteil und Boden - verzichten zu müssen.

Leicht und robust muss ein guter Tourenrucksack sein. Mit nur 1,2 Kilogramm spielt der neue Osprey Exos 38 dabei ganz vorne mit.

TOP 2 - „Jeder hat seinen Rucksack selbst zu tragen“   

Um das Bergpanorama mit einem Lächeln im Gesicht zu genießen, solltest du besonders viel Wert auf das Trage- und Belüftungssystem deines Tourenrucksacks legen. Achte auch darauf, ob das Tragesystem geschlechterspezifisch konzipiert ist. Rückensysteme für Ladys sind meist schmaler und weniger lang konstruiert.

Grundsätzlich soll das Tragesystem des Rucksacks, bestehend aus Schulter- und Hüftgurt, das Gewicht gut verteilen und dank komfortabler Meshkonstruktionen angenehm am Rücken anliegen. Gleichzeitig darf die Bewegungsfreiheit des Trägers nicht eingeschränkt werden. Außerdem ist es sinnvoll auf die Luftzirkulation im Rückenbereich zu achten, um unangenehmen Schweiß zu vermeiden.

TOP 3 - „Das Besondere steckt im Detail“ - Oder: Was einen hochwertigen Tourenrucksack ausmacht                         

Wer in den Bergen unterwegs ist benötigt oft mehr als die übliche Alltagskleidung. GPS-Gerät, topographische Karten, Erste-Hilfe-Set, Sicherungsseil oder ähnliche Ausrüstungsgegenstände müssen sicher am Rucksack befestigt werden können. Nützliche Eigenschaften wie gewebte Befestigungsschlaufen, doppelte Seiten-Kompressionsgurte, abnehmbare Schlaufen für eine Schlafunterlage, Eis-Axt-Schlaufe und Befestigungen für die Trekkingstöcke sind hier von großem Vorteil. Darauf solltest achten.

Hier kannst du nachlesen wie unsere ProduktScouts die Osprey Tourenrucksäcke bewertet haben.

TOP 4 - „Wahre Größe kommt von innen“                       

Die größte Gratwanderung vor jeder Tour besteht darin, den vorhandenen Stauraum möglichst effizient zu nutzen ohne unnötigen Ballast mitzuschleppen. Wir haben uns die Modelle Exos und Eja dafür mal näher angeschaut. Fazit: Sie bieten dir hierfür intelligente Lösungen.

Die hier betrachteten Rucksäcke sind als klassische Toploader konzipiert, d.h. der Zugang zum Hauptfach erfolgt von oben. Im darüber liegenden Deckel mit aufgesetzten und innenliegenden Reißverschlusstaschen sowie Schlüsselklip gibt es ausreichend Verstaumöglichkeiten für Dinge, die schnell zur Hand sein müssen. Überdies können die Tourenrucksäcke auch ohne Deckelfach genutzt und so noch individueller an die jeweiligen Touren angepasst werden.  Die zweifach zugänglichen Stretch-Mesh-Seitentaschen und eine vorneliegende Stretch-Meshtasche helfen dir dein Gepäck besser zu organisieren.

Fach für's Trinksystem und externe Meshpockets and den Seite und vorne: Praktische Verstaumöglichkeiten erleichtern die Orgnaisation der Ausrüstung.

TOP 5 - „Weniger ist oft mehr“                                            

Zu guter Letzt stellt sich die Frage nach der richtigen Größe für deinen Rucksack. Bei Tourenrucksäcken sprechen wir von einer Kapazität zwischen 30 und 50 Litern Volumen. Um ein Überladen zu vermeiden, sollten diese Rucksäcke wirklich nur mit dem Nötigsten bepackt werden. Durch die bereits erwähnten Eigenschaften findest du meist genügend Stauraum für entsprechend benötigte Ausrüstung.

Gerade auf längeren Touren, bei den man auch noch Zelt, Isomatte und Co. dabei hat, braucht man einen größeren Rucksack.

Welcher Größe ist die richtige für dich? 38, 48 oder 58 Liter?

Spätestens bei der Tourenplanung im Vorfeld stellt sich die Frage, welche Größe sich am besten für dein Abenteuer eignet. Rucksäcke mit einem Volumen von 38 Liter erweisen sich als hervorragende Begleiter für klassische Hüttentouren in den heimischen Bergen. Der Rucksack ist groß genug, um alle nötigen Utensilien unterzubringen und kompakt genug, um nicht zu behindern.

Mit 48 bis 58 Liter Volumen bist du für mehrtägige Trekkingtouren, mit viel Equipment, besten ausgestattet. Zelt, Schlafsack, Kochzubehör und weitere Ausrüstungsgegenstände für das Leben in der Natur bekommst du hier bestens unter. In Tourenrucksäcken mit 58 Liter Volumen oder mehr findet alles Platz, was du während einer mehrwöchigen Tour benötigst. Aber denk dran: Weniger ist auch hier mehr.

Mit Größen von 38 Litern bis 58 Litern decken die "Exos" und "Eja" Tourenrucksäcke eine große Bandbreite an Einsatzzwecken ab - von der 2-3-tägigen Hüttentour bis zur längeren Wanderung mit kompletter Ausrüstung.

Gewinnspiel Osprey Exos/Eja 2018

Du brauchst auch dringend einen Tourenrucksack für dein nächstes Abenteuer? Dann nimm doch gleich an unserem Gewinnspiel „OSPREY Exos/Eja 2018“ teil. Zu gewinnen gibt es ein Modell des Tourenrucksack Osprey „Exos“ für Herren und „Eja“ für Damen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen beantworte uns bitte folgende Frage:

Wie viel wiegt der Osprey Exos 38 Tourenrucksack?

Klick auf den "ZUM GEWINNSPIEL"-Button und gewinne einen Tourenrucksack von Osprey. Einsendeschluss ist der 02.09.2018, 23:59 Uhr.

 

 

Nicht traurig sein: Mitarbeiter von Osprey oder OUTSIDEstories dürfen leider nicht teilnehmen. Zudem musst du volljährig sein und aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz stammen. 

Alle Teilnahmebedingungen findest du hier.

Alle Imagebilder © Osprey. Sponsored Post: Dieser Blog-Post wurde mit freundlicher Unterstützung von Osprey erstellt. Siehe auch unser Blog-Verhaltens-Kodex.

Foto: OSPREY

Hat dir unser Post gefallen? Hier gibt's mehr von OUTSIDEstories:

Facebook Instagram Google Plus