SCARPA F1 - Skitourenstiefel

Scarpa

5
5.00 (1 Bewertungen)
Bewertung schreiben
479.00 €
Unterstützt OUTSIDEstories, indem ihr eure Outdoor-Ausrüstung über einen dieser Links kauft. Mit jedem Einkauf helft ihr OUTSIDEstories, unabhängige Produktbewertungen anbieten zu können. Danke!
Oder Ausrüstung einfach mieten bei Gearilla
Mr_Einsa
31.12.2018 - 09:47
ProduktScout

Sehr leichter Tourenschuh, welcher sogar auf der Piste recht viel Spaß macht. Nur für längere Freerideski ist er nicht so optimal.

5
Verhältnis zw. Leichtigkeit/Stabilität
sehr gute Aufstiegsperformance
BOA®-Schnürrsystem sehr komfortabel
super griffige Sohle
passt erstaunlich gut
verformbarer Innenschuh
für längere und breitere Freeridelatten nicht optimal
recht teuer zw. 400 - 550 Euro

Der erste Eindruck:

Wow sehr schicke und vor allem leichte Tourenschuhe kommt einem zuerst in den Sinn. Wenn man dann genauer hinschaut fällt einem auf, dass nicht eine einzige Schnalle (die wir normalerweise gewöhnt sind) den Schuh zieren.

Nein es ist ein BOA system, welches mir von anderen Artikeln bereits bekannt ist und ich sehr gut finde gegeben und zudem eine Schnalle mit Klettverschluss und ein zusätzlicher Klettverschluss oben.
Na ob der Schuh da die gewünschte Steifigkeit für eine saubere Abfahrt hat ist fraglich. Aber das finden wir ja schließlich im Einsatz heraus ;).Die sehr grobe und orangene Sohle springt einem auch direkt ins Auge und macht einen super griffigen Eindruck.

Das erste Hineinschlüpfen

Ich fragte mich zunächst ob der Schuh mir überhaupt passt, denn ich bin nur unter Schmerzen und extremen Drücken hinein gekommen. Also wieder heraus (was auch nicht gerade angenehm war) und nochmal probieren.
Als ich dann den Tourenmodus einstellte um zu sehen ob sich da etwas verändert wurde ich direkt belohnt. Schnell an beiden Laschen oben festgehalten einmal runter gedrückt und drinnen war ich. Das machte die ganze Sache doch viel angenehmer.

Die ersten Testmeter in der Wohnung fühlten sich fast schon wie in einem Hausschuh an, kein Drücken, kein Scheuern ... einfach angenehm und leicht (im Gegensatz zu meinen Freerideboots) sind sie auch noch.
An den Gehwinkel musste ich mich zunächst einmal gewöhnen, da all meine anderen Schuhe nicht so viel Grad an Freiheit bereitstellen. Also ab ins Gelände!!!

Ab auf die Piste:

Setup:

  • Schuh: SCARPA F1
  • Ski: K2 Pinnacle 184cm (Mittelbreite 105mm)
  • Bindung: Marker King-Pin 10

Tja bevor ich auf Tour gehe und dort eine böse Überraschung auf mich wartet testete ich den Schuh erstmal auf der Piste (Sonnenkopf/Kloesterle am Arlberg). Und ich muss sagen der Schuh hat mich tatsächlich  extrem überrascht.
Selbst auf Eis hatte ich immer die beste Kontrolle, ich konnte schön Druck ausüben und hatte nie das Gefühl zu schwimmen oder einfach die Kontrolle zu verlieren. Lediglich wenn man Schnee wegdrücken möchte, ist die Kombination
zwischen meinen breiteren/längeren Ski und dem aufstiegsorientierten Schuh nicht gerade optimal und der Ski fängt an unstabil zu werden
. Dies schiebe ich jetzt aber einfach mal auf die Kombi und gebe dem Schuh nicht die Schuld.
Ich hatte nie Schmerzen (was bei mir selten ist) am Fuß und der Schuh wärmte mich auch bestens.

Fazit Piste: Alles Tip-Top!!! Ich war sogar über die Performance richtig überrascht.

Auf Tour/Gelände:

Setup:

  • Schuh: SCARPA F1
  • Ski: K2 Pinnacle 184cm
  • Felle: Contour Hybrid
  • Bindung: Marker King-Pin 10

Anstieg:

Was die Aufstiegsperformance angeht bin ich immer noch am Schwärmen. Den Schuh kann man garnicht mit meinen Freerideboots vergleichen. Alles ist viel leichter und vor allem angenehmer. Der Bewegungswinkel ist sehr weit und der Innenschuh einfach nur angenehm.
Normalerweise muss ich jegliche Skischuhe anpassen, diesem gab ich jetzt mal die Chance zu zeigen was er auch ohne Anpassung so kann. Und entgegen meiner Erwartung musste ich nicht auf meinen Ersatzschuh den ich sicherheitshalber dabei hatte nicht zurückgreifen.
Ich bekam kein Blasen und meine Füße schmerzten überhaupt nicht (kommt selten vor). Bei Spitzkehren hatte ich nie das Gefühl dass ich im Schuh schwimme und hatte immer alles fest unter Kontrolle. Die Aufstiegsperformance hat mich absolut überzeug und ich gebe den
Schuh mit einem ordentlichen Wermutstropfen zurück an Scarpa.


Als wir an einem Kamm etwas Hiken mussten, machte sich die extrem griffige Sohle bemerkbar. Ich muss sagen so viel Halt bzw. Grip hatte ich sehr selten mit Skischuhen.

Abfahrt:

Da wir meistens Tiefschnee hatten kann ich behaupten, dass der Schuh im Zusammenhang mit meinen breiteren Freeride-Tourenski nicht gerade die beste Kombi ist. Denn wenn man den Schnee weg pressen will, wird der Ski recht unstabil.
Auch bei zerpflügtem Powder oder eisigem unebenen Untergrund kostet der Schuh extrem viel Kraft, da der Ski recht schnell flattert. Dies kann ich dem Schuh aber nicht negativ anrechnen, da ich denke dass mit dünneren leichteren Tourenskiern dies besser wird.
Trotzdem hat mich der Schuh sehr überrascht, da ich eine viel schlechtere Performance erwartet habe. Wenn ich für sehr lange Touren zwischen meinen Freerideboots und dem Scarpa F1 wählen müsste, würde ich mich für den Scarpa entscheiden.
Lediglich bei meinen favorisierten liftunterstützen Freeridetouren nehme ich lieber meine stabileren und schwereren Skischuhe.

Fazit Tour: Absolut empfehlenswert wenn man eher auf Tour gehen will und einen trotzdem stabilen Schuh sucht. Zwar sollte dann die Kombi zwischen Schuh und Ski auch passen (keine Freeride-Ski nehmen) aber ansonsten ist man absolut gut bedient.

Daten/Fakten:

  • Schaft: Pebax®
  • Schale: HP Polyammide
  • Sohle: Vibram® UFO Evo
  • Verformbare Innensohle
  • BOA®-Schnürrsystem
  • SCARPA Carbon-Core-Technologie
  • bindungskompatibel: Pin-Bindung
  • Gewicht: 1236 Gramm pro Schuh (selbst gewogen) also 12 Gramm abweichend von der Gewichtsangabe
  • RECCO®-Technologie (für die Sicherheit innerhalb des Skigebiets)
  • FBC-Verschluss im Schaftbereich + Velcro-Strap
  • Sehr robuste und trittsichere Laufsohle von Vibram
  • Skischuh Vorlage: 20°-22°
  • Skischuh Schaftrotation: 62°

Weiteres:

An sich ist der Schuh sehr gut Verarbeitet und Qualitativ ganz oben angesiedelt. Wenn man ihn in den Händen hält merkt man gleich dass man hier ein Top-Modell begutachtet.
Die Gehfunktion ist sehr simpel hinten mit einem Clip einstellbar an welchem auch eine kleine Schlaufe befestigt ist um alles super einfach mit Handschuhen zu bewältigen.


Generell ist das BOA®-Schnürrsystem wie immer eine wirkliche Bereicherung für das Gesamtsystem, sie liefert halt und zudem einiges an Komfort.
Zuerst war ich etwas skeptisch, was die Schnalle mit dem Klettverschluss angeht, aber ich wurde durch die einfache Bedienung und den super Halt tatsächlich von diesem System überzeugt.


Der Schuh ist extrem angenehm zu tragen und ich hab kaum etwas auszusetzen.
Das Verhältnis zwischen Halt und Gewicht finde ich außerordentlich gut und da könnten andere Hersteller sich einiges von abschauen.
Ob der RECCO-Chip wirklich notwendig ist, sei jetzt mal von jedem selbst abzuwiegen, da wir persönlich öfters auch in den Skigebieten den Powder suchen, kann es nur von Vorteil sein, jedoch bringt es kaum etwas wenn man den Schuh nur für Touren benutzt (aber die par Gramm fallen kaum auf).
Der Abfahrtswinkel ist natürlich etwas gerader was für Tourenschuhe normal ist, aber bei der Abfahrt jetzt nicht gerade extrem auffällt.

Tipp:

Beim an bzw. ausziehen des Schuhes kann es zu einer rechten Qual werden ... aber wenn ihr einfach den Gehmodus reinmacht ist es ziemlich einfach dies zu bewältigen.

Fazit:

Die 5 Zelte hat der Scarpa F1 absolut verdient. Wenn ich natürlich meine Kombi hier zwischen Ski und Schuh bewerten müsste, gäbe es lediglich 4 Zelte ABER der Schuh ist nicht für Freeride-Ski ausgelegt.
Man hat normalerweise auch Tourenski unter den Füßen wenn man sich für dieses Schuhmodell entscheidet und keinen Freeridelatten.

Absolute Kaufempfehlung für tourenorientierte Skifahrer die auch auf der Piste und im Gelände einen entsprechend stabileren Tourenschuh besitzen wollen.

Wie wurde das Produkt erworben?

Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?