ZIENER Taipa - Skihosen

4.00 1 Bewertung(en)

Alpin-Skihose mit guter Beweglichkeit, gut atmungsaktiv
Name
ProduktScout
ProduktScout
3. Februar 2019
Alpin-Skihose mit guter Beweglichkeit, gut atmungsaktiv

Vorteile

  • Schneefang
  • wind- und wasserdicht (Wassersäule 10.000)
  • atmungsaktiv
  • Bund am Rücken höher
  • Bund per Klettverschluss an 2 Seiten in der Weite verstellbar
  • hohe Beweglichkeit bei klassischem (engeren) Schnitt

Nachteile

  • Taschen für Smartphone/Handy ungeeignet
  • keine Belüftungsschlitze

Die Bewertung

Eine klassische Alpinskihose mit zwei seitlichen Taschen, wattiertem und hochgezogenem Rücken, mit hoher Bewegungsfreiheit bei klassischem Schnitt.

 

Passform

Bei normalen Hosen habe ich meist Größe 36 und auch bei der Ziener Taipa Skihose passt mir Größe 36 sehr gut. Die Beine sind dabei nicht so lang, dass sie mit normalen Schuhen auf dem Boden aufschleift - was bei Skihosen zumindest bei mir meist der Fall ist, sobald ich die Skischuhe durch normale Schuhe zum Autofahren ausgetauscht habe. Gleichzeitig sind die Beine lang genug, dass sie den Schneefang über den Skischuhen verdecken und nicht den Eindruck einer Hochwasserhose hinterlassen - das finde ich dann doch wichtig ;)

Am Bund kann rechts und links über einen Klettverschluss die Weite individuell eingestellt werden, so dass es keinen Gürtel braucht, die Hose aber trotzdem nicht rutscht. Der Bund ist im Rückenteil etwas höher gezogen und mit einem weichen Stoff überzogen, so dass auch bei unwirtlicheren Bedingungen der Rücken nicht auskühlt. Gerade dieses Feature ist für mich persönlich nicht so wichtig, da ich so gut wie immer einen Rucksack trage und damit immer einen warmen Rücken habe. Umso wichtiger ist die Atmungsaktivität in diesem Bereich für mich - und diese hat sich als sehr gut für meine Bedürfnisse herausgestellt (dazu später mehr).

Skihose Taipa von Ziener: während der Fahrt von links
Skihose Taipa von Ziener: während der Fahrt von links

 Features

Wie bei normalen Hosen gewohnt, kommt auch die Taipa von Ziener mit je einer Tasche rechts und links daher. Diese beiden Taschen sind gleich groß und vermutlich nur für Taschentücher oder ähnlich kleine und weiche Gegenstände gedacht. Jede Tasche kann mit einem Reißverschluss verschlossen werden. Auch mit Jacke (auch mit Schneefang) und Rucksack sind die beiden Taschen bzw. ihre Reißverschlüsse gut zu erreichen. Sie sind auch groß genug, dass bspw. ein iPhone 8 hineinpasst. Nur leider liegt das Handy dann so ungünstig in der Beinbeuge, dass es immer unangenehm drückt, wenn man ein wenig in der Hocke ist oder sich bückt. Gerade bei der Abfahrt empfand ich das sehr störend. Nun könnte man sagen, ich könnte das Handy ja auch einfach in eine andere Tasche tun. Das ist grundsätzlich auch richtig, nur habe ich es gern einigermaßen nah am Körper, damit es nicht zu sehr auskühlt. Und da ich so gut wie immer mit Rucksack unterwegs bin, sind die Jackentaschen selten gut erreichbar und damit keine wirkliche Alternative. In meiner Skitourenhose habe ich eine dritte Tasche am Oberschenkel, wo das Handy sehr gut verstaut und erreicht werden kann, es nah am Körper ist, aber nicht stört. So eine Tasche hat mir in der Taipa gefehlt.

 

Die Skihose ist mit der Ziener Aquashield Membrane ausgestattet und damit atmungsaktiv und gleichzeitig wasser- und windabweisend. Im Testzeitraum war kein durchdringender starker Wind, nur einmal waren wir in einem Hang gestanden, an dem der Wind etwas stärker geweht hat. Hier hatte ich keine Probleme in Punkto Winddichtigkeit.

Die Wasserdichtigkeit der Membrane ist mit 10.000er Wassersäule angegeben. Für mich ist das inzwischen das Minimum für eine Skihose. Nasser, schwerer Schnee (Schneeflocken) ist im Testzeitraum nicht durch die Hose gekommen. Wie es sich für eine neue Skihose gehört, sind alle Wassertropfen außen schön abgeperlt.

Da uns die Schlange am Lift irgendwann zu lang wurde, sind wir kurzerhand ein Stück mit unseren Skiern und Fellen aufgestiegen. Obwohl es sich um eine Alpinskihose handelt, hatte ich nicht das Gefühl, in der Taipa von Ziener "einzugehen". Natürlich war es sehr warm und ich habe mir sehnlichst die Belüftungsschlitze meiner Tourenhose gewünscht. Allerdings war ich am Ende des Aufstiegs nicht komplett durchgeschwitzt und auch der Hosenbund am Rücken war nicht komplett nass. Hier hat die Membrane mit ihrer Atmungsaktivität von 10.000g/m²/24h ganze Arbeit geleistet. Ich muss sagen, ich war sehr positiv überrascht!

Skihose Taipa von Ziener: Bund von innen
Skihose Taipa von Ziener: höheren Bund mit weichem Stoff (Innenansicht)

 Preis/Leistung

Bei Ziener direkt wird die Taipa mit knapp 140€ angeboten. Damit ist sie zwar lange nicht die teuerste Alpinskihose, allerdings auch nicht die Günstigste. Natürlich hat sie ein paar nette Features: Atmungsaktivität, hoher Bund im Rücken, Wasser- und Winddichte, … Allerdings gehört das für mich inzwischen einfach zum Standard. Und wenn ich dann bei der Konkurrenz für 20€ weniger die gleichen Features mit mehr Wasserdichtigkeit bekomme… hmmm.

Man kann sie in den Größen 34-46 und in 7 verschiedenen (teils knalligen) Farben bekommen. In der Maschine ist sie bei 30°C waschbar. Das habe ich im Testzeitraum noch nicht ausprobiert, gehe aber davon aus, dass man sie dann nachimprägnieren muss wie bei allen anderen Outdoor-Textilien mit Wasserdichtigkeit auch.

Skihose Taipa von Ziener: frontal in voller Montur
Skihose Taipa von Ziener: frontal mit passender Skijacke (Tabina)

 Fazit

Die Ziener Taipa sitzt bequem und macht ihren Job gut. Die Alpinskihose geht ohne Handy in der Hosentasche bei allen Bewegungen sehr gut mit. Die gute Verarbeitung und die erstaunlich gute Atmungsaktivität bringen ihr 4 von 5 Sternen.  Einen Stern Abzug gibt es für die etwas kleinen Taschen (oder die fehlende 3. Tasche) und die im Vergleich zur Konkurrenz geringere Wasserabweisung.

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    2
  • Nein
    1
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.