CAMP Speed Comp - Skihelme

3.00 1 Bewertung(en)

Praktische Symbiose aus Kletter-u. Skihelm
Name
ProduktScout
ProduktScout
5. April 2018
Praktische Symbiose aus Kletter-u. Skihelm

Vorteile

  • erfüllt Norm für Skihelme und Kletterhelme
  • praktische Halterungen für Stirnlampe und Skibrille
  • Robustheit
  • Belüftung
  • Design

Nachteile

  • Verarbeitung der Brillenarretierung
  • Verstellmechanismus unpraktisch

Die Bewertung

Gesamtkonzept

Der Camp Speed Comp stellt ein gelungenes Gesamtkonzept dar. Er ist, auch nach Norm, für das Skifahren/Skitourengehen und Klettern/Bergsteigen einsetzbar. Der Helm fällt oft auf sämtlichen Bildern aus dem Skitourensport auf und wird dort häufig verwendet. Die Universalität macht gerade im alpinen Bereich Sinn, da sich dort häufig Charakteristika aus Ski-u. Bergsport vereinen. 

Material/Verarbeitung

Die Außenschale des Speed Comp ist erstaunlich robust - man braucht keine Bedenken um Beschädigungen zu haben. Selbst Kratzer oder oberflächliche Schäden habe ich bis jetzt kaum auf dem Helm - trotz reichlicher Benutzung. 

Einige Deteils sind leider etwas mangelhaft verarbeitet. Der Verstellmechanismus am Hinterkopf ist sehr schmal, was leicht zu drückenden Stellen hinten am Kopf führt. Außerdem neigt dieser Mechanismus dazu, sich immer nach oben zu verschieben und damit die eingestellte Position zu verlassen. 

Die Fixierung für die Skibrille an der Seite ist leider mit einem einfachen Clip-System verwirklicht, welches mir gleich am Anfang abgebrochen ist, und durch die an der Stelle schlechte Verarbeitung wohl auch von Natur aus dazu neigt ...

Funktionlität

Die Belüftung - ein zentraler Punkt bei solchen Produkten - ist gut gelungen und sorgt auch bei schweißtreibenden Aufstiegen für genug Frischluft am Kopf.

Die Brillenarretierung wirkt dem Verrutschen der Brille entgegen, auch bei starker Erschütterung - das macht die Aufbewahrung für die Skibrille sehr einfach und wirkungsvoll. 

Auch bei der Verwendung einer Stirnlampe erweist sich der Helm als praktische Fixierung dieser. Hinten ist die Brillenarretierung gleichzeitig die Stirnlampenhalterung, das ist eine gute und einfache Lösung.

Die Earpads, als Zusatzausstattung, sind aus meiner Sicht eine gute Idee - aber die Umsetzung ist eher nicht sonderlich gelungen. Die Fixierung der Earpads verrutscht sehr leicht und der Kinnriemen muss erst nervig umgefädelt werden, schade! Allerdings dürfte aus meiner Perspektive die Verwendung dieser eher selten vorkommen, was das Problem eher abwertet. 

Der Helm ist mit seinen 350g ein echtes Leichtgewicht in dieser Produktkategorie. 

Fazit

Der Camp Speed Comp vereint die Eigenschaften aus dem Bergsport-u. Skitourenbereich, was für eine gute Sicherheit und gleichzeitig geringes Gewicht sorgt. Er war und ist auf sämtlichen Touren (Skitouren, kombinierte Touren aus Skitouren und Bergsteigen, Eisklettern...) mein treuer Begleiter - er ist praktisch, leicht und ist zudem designtechnisch ein echter Hingucker. Leider wird das durch die teilweise etwas mangelhafte Verarbeitung und Produktgestaltung etwas eingeschränkt. Auch die Earpads sind leider nicht das, was man in der praktischen Anwendung gern hätte...

In Summe ein gutes Produkt für den ambitionierten Bergsportler. 

 

Wie wurde das Produkt erworben? Ich bin ProduktScout - zum Testen von OUTSIDEstories
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    2
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.