KEEN Madeira Trail WP - Wanderschuhe

5.00 2 Bewertung(en)

Gemütlicher High End Wanderschuh
Name
ProduktScout
ProduktScout
7. Dezember 2016
Gemütlicher High End Wanderschuh

Vorteile

  • Aussehen
  • Verarbeitung
  • Tragegefühl
  • Schweißdurchlässig aber Wasserfest
  • Relativ guter Halt
  • Preis-Leistung

Nachteile

  • Schnürsystem
  • Wärmebildung

Die Bewertung

Der Madeira Peak von amerikanischen Hersteller Keen finde ich als Allroundschuh für normale Wanderer, die auch mal auf 3000hm kommen wirklich spitze. Geht sich super, und die Qualität ist wirklich gut. Es gibt sicher billigere Modelle die den gleichen Zweck erfüllen, aber wer ein paar Euro locker hat, kriegt hier für sein Geld einen wirklich top verarbeiteten Schuh.

Tragekomfort

Von Anfang an hatte ich keine Blasen, und ich gehe im Normalfall am Tag 20km+ also war ich vom ersten Tragen an begeistert! Die Sohle passt sich ziemlich schnell dem Fußbett an und man geht wirklich weich, wenn man richtig schnürt. Einen guten Stand hat man auf jeden Fall vom Asphalt, über Wanderwege bis rauf zum leichten Gipfel, aber weiter hoch oder über Geröllfelder würde ich nicht viel gehen. Der Grund ist der sehr großzügig ausgeschnittene Achillesfersenbereich, der in meinen Augen, ein Umknicken ermöglicht. Recht Knöchelhoch sind die Wanderschuhe nicht wirklich.

Design:

Die sehr cleane Oberfläche aus top Materialeien strahlt unüblich für einen Schuh, den ich größtenteils zum Sportmachen trage, in irgendeiner Weiße Luxus aus. Einfach schön anzusehen. Dadurch, dass die Madeira größtenteils aus einem Stück Leder gefertigt sind, sind sie enorm wasserdicht, leiten aber gleichzeitig Schweiß ganz gut nach außen. Relativ schnell warm wird mir aber in den Dingern, wenn es draußen hohe Temperaturen hat.

Das Einzige was mir nicht so gut gefallen hat, ist das Schnürsystem! Es dauert eine Weile, bis man überall den gleichen Druck am Fuß hat, da sich die vorderen Schnürsenkel Löcher schwer festziehen lassen. Die Schale ist relativ hart und schützt gut gegen das Zehenanhauen oder Ähnliches.

Auf jeden Fall ein super Allroundschuh solange man keine Hochtouren oder ähnliches machen will. Der Preis ist hoch, finde ich aber gerechtfertigt! Keine klare Kaufempfehlung, weil es billiger geht, aber auf jeden Fall eine Investition wert.

Wie wurde das Produkt erworben? Ich bin ProduktScout - zum Testen von OUTSIDEstories
War diese Bewertung für dich hilfreich?
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Äußerst bequeme und stabile Schuhe für Touren.
Name
ProduktScout
ProduktScout
Name
Crowdfunder
Crowdfunder
6. November 2016
Äußerst bequeme und stabile Schuhe für Touren.

Vorteile

  • Fersendämpfung
  • Wasserdicht durch Keen dry Membran
  • stabile Sohle mit giffigem Profil
  • außen schönes Nubukleder
  • anatomisches Fußbett
  • feste Schnürung

Nachteile

Die Bewertung

Die Madeira Peak Wanderstiefel wurden mir zum Testen zur Vefügung gestellt.

Aussehen und Ausstattung: Auf den ersten Blick machen die Schuhe gleich einen guten Eindruck, durch das schöne flächige Nubukleder. Der Vorfuß ist besonders breit geformt, wodurch die Schuhe ein bisschen klobig aussehen, was noch durch die dicke vordere Gummikappe verstärkt wird. Das Obermaterial besteht aus sehr schönem grauen Nubukleder, der Schaft ist außen und innen mit glattem schwarzen Leder ausgekleidet. Die restliche Innenauskleidung ist Synthetikmaterial mit der wasserdichten Keen Dry Membran. Der Schuh ist mit einer herausnehmbaren anatomisch geformten Einlegesohle ausgestattet. Im Fersenbereich ist ein extra Dämpfkissen unter der Einlegesohle eingearbeitet, für welche im Fussbett eine Kuhle vorgesehen ist. Daher ist die Verwendung von anderen Einlegesohlen bei diesen Schuhen nicht zu empfehlen. Die Schnürung erfolgt über stabile Metal-Ösen, davon die oberen zwei zum Einhaken. Die Gummisohle ist im Zehenbereich als Stoß- und Abnutzungsschutz hochgezogen. Mit 460g pro Schuh sind die Keen Madeira außerdem schlappe 100g pro Schuh leichter als meine eigenen Wanderstiefel.

Verarbeitung: Die Verarbeitung wirkt sehr hochwertig, bisher hat sich nichts gelöst, Nähte und Schnittkanten sind sauber und die Gummisohle ist fest mit dem Leder verbunden. Laut Hersteller sind die Schuhe in Europa gefertigt, mit Materialien aus der ganzen Welt, auf der Website findet man allerdings auch die Information „gefertigt in den USA“.

Test: Die Schuhe wurden auf kürzeren Touren im Schwarzwald getestet. Technisch anspruchsvolle Aufstiege oder eine längere Rucksacktour habe ich in der Testzeit leider nicht unternommen, trotzdem habe ich einen guten und sehr positiven Eindruck der Schuhe gewonnen. Sehr angenehm fand ich das anatomisch geformte Fußbett und den breiten Vorfuß, der viel Platz für dicke Wandersocken lässt. Extrem angenehm fand ich die Fersendämpfung, mit der man schön weich tritt, während der Schuh trotzdem sehr stabil ist und guten Halt bietet. Der Schaft ist an der Beinrückseite deutlich niedriger als vorne, wodurch man den Fuß gut bewegen kann, was besonders beim bergabgehen angenehm ist. Da es sich laut Hersteller um einen wasserdichten atmungsaktiven Schuh handelt, war ich beim Testen nicht zimperlich. Knöchelhohe Pfützen und Wasserläufe meistert der Keen Madeira problemlos und ich war begeistert zu sehen, wie das schlammige Wasser am Leder einfach abperlt ohne Spuren zu hinterlassen. Auch die Köngisdisziplin, die nasse Wiese, meistert der Madeira zufriedenstellend. Zwar zeigten sich nach dem Durchqueren der Wiese deutliche dunkle Wasserspuren auf dem Nubukleder, Füße und Socken blieben aber stets warm und trocken. Insgesamt fand ich das Fußklima im Schuh sehr angenehm. Positiv ist mir auch aufgefallen, dass die Schuhe im Gegensatz zu meinen eigenen Volllederschuhen keinerlei knarzende und quietschende Geräusche machen. Dies liegt vermutlich mit daran, dass die Verbindung der Schuhzunge zum Schuh nicht aus Leder, sondern aus Synthetik ist.

FAZIT: Ein klasse Schuh, der sehr bequem zu tragen ist, durch die feste Sohle guten Halt bietet und für den Wasser kein Problem darstellt. Dazu das schöne flächige Leder. Ich glaube meine alten Wanderstiefel bleiben ab jetzt im Keller. Von mir bekommt der Madeira Peak auf jeden Fall eine uneingeschränkte Kaufempfehlung und fünf Zelte.

Das Wasser perlt von der Oberfläche einfach ab.

Nach dem Gang durch die Wiese sieht man deutlich, dass das Leder durch die Feuchtigkeit dunkler geworden ist.

Wen man das anatomisch geformte Fußbett heraus nimmt, sieht man die Fersendämpfung.

Wie wurde das Produkt erworben? Ich bin ProduktScout - zum Testen von OUTSIDEstories
War diese Bewertung für dich hilfreich?
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.