ICEBUG DTS4 M RB9X - Trailrunningschuh

Icebug

5
5.00 (1 Bewertungen)
Bewertung schreiben
116.99 €
Unterstützt OUTSIDEstories, indem ihr eure Outdoor-Ausrüstung über einen dieser Links kauft. Mit jedem Einkauf helft ihr OUTSIDEstories, unabhängige Produktbewertungen anbieten zu können. Danke!
Philipp_M
16.05.2018 - 16:29
ProduktScout

Flink wie ein aufgetauter Käfer.

5
Gewicht
Sohlendämpfung
Material (Sohle & Mesh)
guter Gripp (Straße und Waldboden)
Luftdurchlässig
Tragekomfort
Abriebfestigkeit
Wasserfestigkeit

Gewicht: 272 [g] pro Schuh

 

Der Laufschuh von ICEBUG wurde mir von Outsidestories zum Testen zugeschickt. Optisch ist der Schuh eher auffällig, gefällt mir persönlich ganz gut und ist bei Laufschuhen derzeit allgemein recht modern.

Getestet wurde der Schuh auf Asphalt, Schotterwegen und Waldwegen, sowie indoor als „Workout“-Schuh.

Gelaufen wurden Streckenlängen von 6-14[km].

  1. Verpackung

Angeliefert wurden die Schuhe in einer gewöhnlichen Schuhkartonschachtel (also so wie eigentlich jeder Schuh), verpackt in einem auffälligen Kunststoffsack mit dem aufgedruckten Firmenlogo.

  1. Passform

Das Obermaterial ist sehr angenehm und im vorderen Bereich gut dehnbar. Trotzdem hat man einen guten Sitz im Schuh, kombiniert mit einem sehr angenehmen Tragekomfort.

Meine große Zehe wäre eigentlich oben angestanden, durch das weiche Gewebe ist das aber kein Problem und man merkt es kaum.

Von der Größe/ Länge passt mir der Schuh perfekt. Ich selbst habe eine Schuhgröße von 40,5, der Schuh 41,5.

  1. Verwendung & Erfahrung
  • Indoor-Workout:

Vor meinem ersten Lauf habe ich die Schuhe drinnen bei einem Bein-Workout verwendet.

Trotz des groben Profils hat die Sohle sehr gut am „glatten“ Boden gehalten. Auch schnelle Richtungswechsel haben durch den guten Sitz kein Problem dargestellt.

  • Wöchentliche Laufstrecke (6-10[km]):

Boden: 2km Aspahalt / 1km Schotter / 3-7km Waldboden (leicht feucht bis trocken)

Die Sohle dämpft auf festem Untergrund wie Asphalt oder trockenem Waldboden sehr gut ab, denn für normal meldet sich auf festem Boden nach einigen Kilometern mein angeschlagenes Knie. Was aber beim ICEBUG nicht der Fall ist.

Das ausgeprägte Profil überträgt die Kraft gut auf den weichen Waldboden und auch auf Schotter hatte ich ein angenehmes Laufgefühl.

  • Marathon- Staffellauf (14[km]):

Boden: 14km Asphalt-Straße

Hier hat sich die gute Sohlendämpfung für mich eindeutig gezeigt. Weder Knöchel, noch Kniegelenke haben sich nach dem Lauf beschwert. Und auch im Fußbereich selbst, wie auch bei den kürzeren Läufen, hatte ich weder Druckstellen oder Ansätze einer Blasenbildung. Durch das luftdurchlässige Mesh-Material hatte ich auch am Ende der 14[km] ein, den Umständen entsprechend, angenehmes „Schuhklima“.

Lediglich die feinen Teile der Sohlengeometrie zeigen bereits erste Abriebs-Erscheinungen, ich bezweifle aber, dass dadurch das Laufverhalten wesentlich beeinflusst wird.

  • Allgemein:

Für das Laufen im hohen, feuchten Gras ist der Icebug allerdings nicht perfekt geeignet, da man hierbei relativ schnell nasse Füße bekommt.

Dafür ist aber auch als (sportlicher) Alltagsschuh brauchbar, und durch die angenehme Luftdurchlässigkeit bekommt man auch beim längeren Herumschlendern keine durchschwitzen Füße.

Fazit:

Ein für mich ausgezeichneter Laufschuh, der mich wohl auch auf meinen nächsten Laufkilometern begleiten wird.

Wie wurde das Produkt erworben?

Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?