ADIDAS Terrex Agravic Boost XT GTX - Laufschuhe/Trailrunning Männer

5.00 1 Bewertung(en)

Wasserdichter Schuh mit ordentlich Grip und agiler Dämpfung
King Review
Name
Bloggger
blogger badge
Name
ProduktScout
ProduktScout
5. April 2019
Wasserdichter Schuh mit ordentlich Grip und agiler Dämpfung

Vorteile

  • super Grip auf allen Belägen
  • wasserdicht
  • gute, straffe Boost Dämpfung
  • dynamische 6mm Sprengung
  • sehr gute (sportlich schmal) Passform

Nachteile

  • evtl. etwas schwer
  • nicht ganz günstig

Die Bewertung

terrextitle

Testfacts

Tester: PatrickSalm

Testzeitraum: ca. 3 Wochen

Modell: Terrex XT GTX

Kategorie: Trail, Dämpfung

Technologien: Boost, Continental Aussensohle

Farbe: Core Black / Hi-Res Red / Grey Three

Sprengung: ca. 6 mm

Gewicht: 345gr.  (368gr. bei Größe 45 1/3)

Preis: UVP 179,95€ (im Netz ab ca. 140€)

Optik/Haptik

Der Agravic GTX gefiel mir schon wirklich gut, den XT finde ich aber nochmal deutlich schöner. Den Schuh gibt es aktuell in schwarz und in schwarz-blau, bestimmt wird Adidas aber noch weitere Farben auf den Markt bringen. Sofort ins Auge fällt natürlich wieder die Boost Zwischensohle und die grobstollige Continental Außensohle bei der das Einsatzgebiet des Schuhs direkt deutlich wird.  Die Polsterung des Schafts ist wieder relativ dünn, die Zunge ist jetzt nicht mehr extra und aus einem anderen Material gefertigt sondern bildet eine perfekte Einheit mit Oberschuh und Schaft. Adidas verwendet wieder dünnere, synthetische Schnürsenkel, welche weniger Wasser aufnehmen als herkömmliche Schnürsenkel. Auf eine Schnürsenkelgarage wurde verzichtet, was bei den relativ kurzen Schnürsenkel kein Problem ist. In puncto Verarbeitung braucht man bei diesem Schuh wieder einmal nicht viele Worte zu verlieren, Mängel, schlechte Nähte oder sichtbare Kleberückstände kann man hier lange suchen. Der Schuh wirkt allgemein extrem stabil und wertig. Eine hochwertige Einlegesohle ist bei fast allen Schuhen Standard und gehört auch beim Agravic XT mit dazu. Alles in Allem wirkt der XT optisch deutlich dynamischer und irgendwie sportlicher als sein Vorgänger.

terrex1terrex2terrex3

Vergleich zum Vorgänger

Betrachtet man den Agravic XT und seinen Vorgänger im direkten Vergleich, so wird schnell klar das Adidas praktisch den kompletten Oberschuh neu entwickelt hat. Die Schnürung verfügt jetzt wieder über das zusätzliche, obere Loch für eine Marathon-/ oder Fersenhaltschnürung. Es gibt keine richtige Zunge mehr, der Schaft-/Fersenbereich wurde ebenfalls komplett verändert und die Aussparungen für die Knöchel passen, zumindest bei mir, jetzt wesentlich besser. Die Sohle blieb weitgehend gleich, lediglich die Anordnung der Stollen wurde etwas geändert.

Laufen mit dem Terrex Agravic XT GTX

Bei der ersten Anprobe freue ich mich sofort über die Passform, weil diese mir beim Vorgänger nicht Adidas-Typisch genug sondern etwas zu weit war. Der Agravic XT fühlt sich direkt wie ein richtiger Adidas Schuh an. Die Passform ist sportlich und umschließt den Fuß perfekt ohne das man mit den Schnürsenkeln nachjustieren muss, also ein echter Adidias den man auch wieder ohne Schnürsenkel laufen könnte. Das Gewicht des XT musste ich nach dem  ersten Lauf nochmal kontrollieren, aber tatsächlich, er ist wirklich schwerer als sein Vorgänger, wenn auch nur ein paar Gramm. Der XT sieht nämlich nicht nur dynamischer aus als sein Vorgänger, er läuft sich auch viel dynamischer und fühlt sich wesentlich leichter an. Die 6mm Sprengung kommen beim neuen XT viel besser zur Geltung und passen extrem gut zum Gesamtpaket. Der XT rollt gut ab und ist für einen stabilen Trailschuh ziemlich flexibel. Der Schuh verfügt über keine extra Pronationsstütze und verhält sich beim Abrollvorgang schön neutral.

Dämpfung

Wie eigentlich alle höherpreisigen Adidas Modelle und bereits der Vorgänger, ist der Terrex Agravic XT GTX mit dem Boost Zwischensohlenmaterial ausgestattet. Auch wenn Boost etwas nach Laufen wie auf Wolken aussieht, ist es das genau nicht. Boost ist relativ fest und bietet kein gemütliches Sofafeeling. Die Dämpfung ist straff genug und vermittelt ein direktes Gefühl vom Untergrund. Man hat nie das Gefühl das das die Dämpfung unnötig Energie schluckt. Egal ob lange Läufe, kurze Tempoläufe/Intervalle oder auch schnelle bergab Passagen oder Sprünge, Boost macht jederzeit einen guten Job und unterstützt sowohl Fersenläufer als auch Mittel-/Vorfußläufer immer optimal. Wie immer natürlich die Anmerkung, Boost ist keine Wunderdämpfung, aber ein Dämpfungsmaterial das techn. auf dem neuesten Stand ist und einen sehr guten Job macht.

Grip

Beim Grip ist das Stichwort wieder, „Continental“. Die Continental Sohle hat mich beim Vorgänger bereits so begeistert, das ich mir direkt ein paar Continental Reifen für mein MTB gekauft habe. Die Sohle des XT bekam noch ein klein wenig Feintuning in der Anordnung und Ausrichtung der Stollen, ich gehe aber davon aus das die Gummimischung gleich geblieben ist. Die Continental Sohle des XT spielt in der gleichen Liga wie die besten Vibram Megegrip Sohlen (z.B. Hoka Speedgoat 2) und ist damit praktisch über jeden Zweifel erhaben. Es gibt keinen Untergrund bei dem die Continental Stollen sich eine Blöße geben. Selbst auf nassem Asphalt oder Kopfsteinpflaser ist der Grip dem vieler Straßenmodelle deutlich überlegen. Abseits der Straße macht der Grip dieser Sohle einfach Spaß, egal ob im Wald auf der Wiese, auf Schotter, im Matsch oder im Schnee, auf den Grip kann man sich immer absolut verlassen. Bergauf und bergab hat man wirklich selten Probleme das man rutscht und auch in Kurven bleibt der Fuß fast immer genau da wo man ihn aufsetzt. Bedenkt man wie wenig Auflagefläche die Stollen im Vergleich zu einer „normalen“ Sohle eines Straßenschuhs haben ist der extreme Grip sogar noch um einiges beeindruckender.

gripin

 

terrexgrip2terrexgrip3terrexgrip4

Protektion

Bei einem stabilen Trailschuh gehört auch der Schutz der Füße zu den wichtigen Aufgaben. Wie bereits beim Vorgänger kommt auch beim Agravic XT GTX kein Zehenschutz aus hartem Kunststoff sondern ein zusätzliches Gummioverlay zum Einsatz. Dieser Zehenschutz sieht zwar nicht besonders stabil aus, reicht aber in den meisten Fällen bei Stolperern oder Anstößen an lose Steine die Zehen vor Verletzungen oder blauen Nägeln zu schützen. Durch die Continental Außensohle drückt sich praktisch nichts durch, so ist auch das Laufen auf spitzen Steinen, scharfkantigem Schotter oder sonstigem unangenehmen Untergrund gefahrlos und beruhigt zu bewältigen.

terrexprotekt

Nässeschutz/Atmungsaktivität

Das bekannte Kürzel „GTX“ lässt wieder sofort erkennen das man sich bei diesem Schuh, dank GoreTex Membran, um Pfützen und nasse Füße wenig sorgen machen muss. Wie bei allen wasserdichten Schuhen merkt man auch dem Terrex Agravic XT GTX die Membran etwas an. Die Schuhe werden etwas steifer und etwas schwerer als die entsprechenden Modelle ohne Membran. Subjektiv empfinde ich das Obermaterial etwas weicher und flexibler als beim Vorgänger, aber auf jeden Fall deutlich flexibler als bei manchen Modellen anderer Hersteller wie z.B. dem Mizuno Wave Mujin 3. Die Membran funktioniert, wie nicht anders erwartet, tadellos und lässt keinerlei Feuchtigkeit durch. Die Atmungsaktivität ist durch die Membran etwas geringer als bei normalem Mesh Material, allerdings ist es natürlich nicht so das der komplette Schweiß im Schuh bleibt. Der Schuh ist dennoch nicht unbedingt für heiße, trockene Sommertage gemacht.  

terrexgore

Fazit

Adidas hat es tatsächlich geschafft den Schuh noch besser zu machen als seinen bereits wirklich guten Vorgänger. Obwohl der Schuh nicht leichter geworden ist, fühlt er sich wesentlich leichter und dynamischer an. Die Passform ist wieder deutlich Adidas-Typischer und umschließt den Fuß perfekt ohne irgendwo zu drücken. Die Sprengung (Höhenunterschied Vorfuß/Ferse) von 6mm passen extrem gut zum Schuh, der Agravic XT rollt gut ab und macht auch bei schnellen Einheiten richtig Spaß. Boost sorgt jederzeit für ausreichend Dämpfung ohne merkbaren Energieverlust, der Fuß sinkt kaum im Schuh ein. Der Grip der Continental Außensohle ist auf jedem Untergrund der Hammer. Dank GoreTex Membran ist der Schuh absolut wasserdicht und dabei nur minimal schwerer und Luft undurchlässiger als bei Modellen mit normalem Mesh Obermaterial. Alles in Allem ist der Agravic XT GTX ein toller Schuh und super Allrounder. Wenn ich nur einen Schuh haben dürfte, den ich für alle Einsatzzwecke nutzen müsste, dann wäre es wahrscheinlich der Agravic XT. Mit einer UVP von 179,95€ ist der Schuh zwar alles Andere als günstig, die Qualität und Leistung rechtfertigt aber den hohen Preis. Im Netz ist der Schuh aktuell bereits ab ca. 140€ zu haben.

terrexawardterrexwaageterrexschaftterrexhintenterrexseiteterrexaussenterrexinnen

Wie wurde das Produkt erworben? Zum Test vom Hersteller
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    1
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.