Lawinenrucksäcke

Von c.w.
Titelbild: ABS | Hansi Heckmair / Roman Rohrmoser

Der Einsatz von Lawinenrucksäcken beim Skitourengehen und Freeriden gehört mittlerweile fast zum Standard. Dementsprechend viele Hersteller und Kooperationspartner gibt es zur Zeit und dementsprechend groß ist auch die Bandbreite an unterschiedlichen Modellen. Auf ein paar grundlegende Eigenschaften sollte man jedoch, unabhängig vom Modell, bei jedem Airbagrucksack achten. Diese Top 5 Features braucht ein guter Lawinenrucksack:

 

1.    Handling: Einfaches Handling, das auch in Stresssituationen keine Probleme bereitet.
2.    Gewicht: Ein geringes Eigengewicht des Lawinenrucksacks ist von Vorteil, da meist noch einiges an Gepäck hinzu kommt und lange Anstiege kraftraubend sein können.
3.    Passform: Eine gute Passform des Rucksacks (nicht zu groß / nicht zu klein) garantiert ein angenehmes Tragen und sorgt dafür, dass der Rucksack auch am Körper bleibt.
4.    Zusatzfeatures: Ein Beingurt ist in Anbetracht der in einer Lawine wirkenden Kräfte ein Muss.
5.    Sichtbarkeit: Eine gut sichtbare Farbe ist auf und abseits von Pisten generell zu empfehlen.

 

Hol dir den neuen Ratgeber für Skitouren-Ausrüstung - Jetzt zum Download bereit

Geballtes Ausrüstungs-Knowhow

 

 

 

 

 

 

 

Bewertungen aus der Community

Top 5 Features

Hat dir unser Post gefallen? Hier gibt's mehr von OUTSIDEstories:

Facebook Instagram Google Plus