Osprey Aether AG 70 - Trekkingrucksack

5.00 3 Bewertung(en)

Der ultimative Begleiter für autarke Langstreckenwanderungen ab 2 Wochen!
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
22. November 2018
Der ultimative Begleiter für autarke Langstreckenwanderungen ab 2 Wochen!

Vorteile

  • außen liegendes Wasserfach
  • robustes und widerstandsfähiges Material
  • Stow on the Go Befestigung für Trekkingstöcke
  • vielfältige Verstaumöglichkeiten
  • Deckel isoliert als Tasche zu verwenden
  • überragendes Tragesystem

Nachteile

  • Trennung zwischen Hauptfach und Schlafsackfach nicht durchgängig abschließbar

Die Bewertung

Der Osprey Aether 70 ist einfach ein Traum von einem Rucksack. Ich habe schon einige Trekkingrucksäcke für mehrwöchige Wanderungen getragen und intensivst genutzt. Darunter waren neben einem Deuter und einem Lowe Alpine auch ein Black Diamond. Ich würde nun nach fast 2,5 Jahren intensivster Nutzung defintiv nicht mehr von einem Osprey fortrücken.

Es gibt einfach so viele durchdachte kleine Details, welche einem als Wanderer den Tag versüßen und die es einem merken lassen, dass die Produkthersteller sich ihre Gedanken gemacht haben.

Überragende Features:

Beim Osprey Aether sei hier vor allem das externe Trinkblasenfach genannt, welches ich bei noch keinem anderen Rucksackhersteller entdeckt habe. Dieses externe Trinkblasenfach spart mir bei einer Pause einfach richtig viel Zeit und richtig viel Umgepacke, wenn ich nicht erst den Rucksack öffnen muss, um an das Trinkfach zu kommen. Auch das schwierige Wiederreingefummel der Trinkblase bei vollem Rucksack entfällt. Ich nehme den Rucksack einfach nur ab, mit einem Klick bin ich am Trinkfach und kann dieses schnellstens wieder verschließen. Die Befürchtung, dass das Fach bei voller Trinkblase auf den Rücken drückt, hat sich nicht bestätigt. Selbst beim Einsatz einer vollen 3 Liter Blase gab es keine unangenehmen Druckstellen am Rücken.

Das zweite überragende Feature ist für mich die Stow-on-the-Gow Befestigung, mit Hilfe derer ich meine Trekkingstöcke in Bruchteilen von Sekunden problemlos, ohne nach hinten zu greifen, am Rucksack befestigen kann und diese genauso schnell wieder lösen kann. Vorbei somit die Zeit, dass man kompliziert nach hinten greifen musste, oder aber den Rucksack zum Verstauen der Stöcke absetzen musste.

Der dritte Aspekt der mich absolut beim Osprey überzeugt ist die Wertigkeit des Materials. Ich habe den Rucksack mehr als 7 Monate im täglichen Dauereinsatz gehabt und er zeigt keinerlei Verschleißerscheinungen.

Einzig ein kleines minimales Loch im äußeren Spannfach ist entstanden, da ich hängen geblieben bin.

Dies kenne ich von den anderen o.g. Rucksackherstellern schon ein wenig anders. Insbesondere der Black Diamond konnte hier überhaupt nicht überzeugen. Zur richtigen Einschätzung muss ich dazu sagen, dass ein Rucksack für mich ein absoluter Gebrauchsgegenstand ist, den ich in keinster Weise schone. Einzig beim Auf- und Absetzen achte ich darauf am oberen Tragegriff und nicht an den Schulterträgern zu greifen.

Tragesystem: Es handelt sich beim Osprey um ein das verstellbares, gespanntes Anti-Gravity™ 3D Rückensystem aus Mesh Zudem verfügt er über den IsoForm™ Hüftgurts, der per Custom Fit ganz individuell an den Träger angepasst werden kann. Ich trage mit ca. 186 cm die Größe L und bin absolut mit dem Tragesystem zufrieden. Auch bei längeren Strecken und Gewicht bis ca. 15-18 kg hatte ich immer ein gutes Gefühl und nie muskuläre Verspannungen.

Taschen:

An den Hüftflossen gibt es zwei ausreichend große Ziptaschen, um hier das Wichtigste, was man während einer Wanderung vielleicht immer mal wieder benötigt, zu verstauen. So finden bei mir hier, immer eine kleine Tube Sonnencreme, das Handy und auch eine Gopro ihren Platz. Ich finde es dabei sehr komfortabel, dass diese Taschen auch wirklich groß genug sind, so dass man nicht lange fummeln muss, um die Utensilien herausbekommen.

Zwei seitliche Stretchfächer aus Mesh mit InsideOut™ Kompression werden von mir verwendet, um immer noch eine kleine Notfallflasche oder kleinere Gegenstände ( Toilettenpapier; kleine Gaskartusche...) zu verstauen. Zusammen mit den seitlichen Kompressionsriemen lassen sich auch die Stöcke z.B. während des Fluges oder einer Busfahrt verstauen

Ein großes weites Stretchfach befindet sich auf der hinteren Außenfläche, indem ich gerne nasses Material lagere.

Der Osprey Aether bietet zudem die Möglichkeit das Deckelfach vom Rucksack zu lösen und dieses als Bauchtasche oder Umhängetasche zu nutzen. Dies ist wirklich praktisch für schnelle Gipfelbesteigungen, wenn man sich nicht mit dem Gesamtrucksack belasten möchte. Einziges Manko bei diesem System ist jedoch, dass es im Deckelfach kein weiteres Zipfach

Im Deckelfach ist zudem ein zusätzlich kleines Fach, in dem der große grüne Regenschutz verstaut ist, welcher sich einfach über den Rucksack spannen und befestigen lässt.

Im Innnern des Rucksacks befindet sich schließlich noch ein Innenfach mit Schlüsselanhänger, welches einfach praktisch für wichtige Reisedokumente oder Kartenmaterial genutzt werden kann, ohne dass dieses zerknickt wird.

Das Schlafsackfach ist durch eine Abtrennung, die jedoch nicht über einen Zipper verfügt und nicht komplett verschlossen werden kann, vom Hauptfach unterteilt.

Kompressionsriemen:

Der Osprey verfügt über zahlreiche Kompressionsriemen, welche es einem ermöglichen, den doch großen Rucksack auch bei geringem Inhalt so auszurichten, dass dieser am Rücken nicht wackelt oder instabil wirkt. Des Weiteren sind die Riemen so groß, dass sich Zelte, Matten oder auch Schlafsack völlig unproblematisch hier befestigen lassen.

An den Riemen lassen sich auf einer Tour auch immer wieder gut Sachen zum Trocknen aufhängen.

Gewicht:

Der Osprey Aether AG ist defintiv kein Ultra Light Rucksack mit seinem rund 2,5 kg Eigengewicht in der Größe L. Für mich haben aber auf einer Langstreckenwanderung Robustheit und Langlebigkeit sowie Funktionalität des Rucksacks Priorität. In diesem Aspekt kann man sich sicherlich streiten. Wem es aber auch die gerade genannten Aspekt ankommt, der wird definitiv viel viel Freude am Aether haben.

Hochwertiges Material ereinfacht einem das Handling.

Eine absolute Kaufempfehlung, da das Gesamtsystem einfach überzeugt.

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    11
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Schöner Tourenrucksack - Sein Geld auf jeden Fall wert!
22. August 2017
Schöner Tourenrucksack - Sein Geld auf jeden Fall wert!

Vorteile

  • Innenraum individuell umbaubar
  • Schlaufen für Wanderstöcke
  • Regenschutz inklusive
  • Hoher Tragekomfort
  • Seitlicher Einschübe für Trinkflaschen
  • Vorgespannter Beckengurt

Nachteile

  • Sehr hoch

Die Bewertung

Ich nutze den Rucksack für mehrtägige Touren durchs Gebirge. In der Regel übernachte ich auf Hütten, biwakiere manchmal aber auch. Ebenfalls immer am Mann habe ich Klettersteigausrüstung und Schlafsack, welche hervorragend im Bodenfach des Rucksacks Platz finden. Es besteht die Möglichkeit ein Trinksystem einzubauen. Ich nutze aber jeweils die schrägen Trinkflascheneinschübe, welche auch zu erreichen sind ohne den Rucksack abzusetzen! Einen Helm für Klettersteige etc. bringt man leicht in einer großen, sehr elastischen Außentasche unter. Ich hatte schon bei anderen Taschen/ Rucksäcken dabei Probleme mit "ausleiern", was hier aber nicht der Fall ist! Begeistert hat mich, dass man den Deckel als separate Tasche abmontieren kann und trotzdem eine weitere innenliegende Abdeckung den Rucksack verschließt. Ist es am Rucksack montiert, kann man es über Kopf ebenfalls erreichen ohne ihn abzusetzen. Insbesondere für Kamera, Kartenmaterial und Geldbörse ist das recht praktisch. Die Wanderstöcke können jederzeit während der Tour am Rucksack montiert und wieder abgenommen werden. Alles in allem ein sehr durchdachter Rucksack, um nicht zu sagen: Der beste!

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    3
  • Nein
    3
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Besonders für lange Touren geeignet, selbst mit 20 Kilo noch angenehm zu tragen.
8. März 2017
Besonders für lange Touren geeignet, selbst mit 20 Kilo noch angenehm zu tragen.

Vorteile

  • super Tragegefühl
  • riesig
  • tolle Verarbeitung
  • viele Extras

Nachteile

Die Bewertung

Ein absolut toller, großer Rucksack, der auch für lange Reisen als Backpacker sehr gut geeignet ist.  Er hat so viele Details, am besten man sieht sich die Youtube Videos an, um ihn richtig zu handhaben.

Für mich war das wichtigste, dass er eine Frontöffnung hat, um das Chaos im Rucksack zu besiegen.

Einer der besten Rucksäcke, die ich je hatte!

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    0
  • Nein
    3
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.