NiteCore NU30- Stirnlampe

5.00 1 Bewertung(en)

Der Superleuchter!
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
25. März 2018
Der Superleuchter!

Vorteile

  • Turbo-Modus
  • Rotlicht
  • Leuchtweite
  • Leuchtdauer
  • Akku
  • Sondermodi

Nachteile

  • Vorteil: Sperrfunktion
  • Vorteil: Wasserdicht nach P67
  • Vorteil: Stoßfest
  • Vorteil: Preis
  • Vorteil: 1-Lumen Modus
  • Vorteil: Schwenkbar

Die Bewertung

Griast eich!

Ein totales must-have, was bei jeder Wanderung dabei sein muss ist natürlich die Stirnlampe, egal ob beim Zelteln, Biwakieren oder auch im Notfall, falls man auf dem Berg bleiben muss.

Heute stelle ich euch meiner Meinung nach ein Top Modell zu einem niedrigen Preis vor.

Die Nitecore NU30. Gleich zu Beginn würde ich gerne erwähnen, dass das Team vom Outdoor-Magazin derselben Meinung ist und nicht umsonst die NU30 zum Testsieger gekürt hat.

Die Stirnlampe kommt in einer kleinen Verpackung, welche die Lampe, das Band, eine Anleitung und ein Aufladekabel enthält. Ihr habt richtig gehört, die NU30 hat einen 1800 mAh Akku integriert welcher ganz einfach geladen werden kann, somit muss man keine Batterien mitschleppen, und ne Powerbank hat man ja auf längeren Touren eh mit dabei. Über dem Ladeanschluss ist eine Gummiklappe, welche die Lampe wasserdicht nach IP67 macht. Also muss man sich bei Regen auch keinerlei Gedanken machen.

Das Band geht ganz einfach zum Einfädeln und dann kann man auch schon „losleuchten“. Die Lampe hat zwei Knöpfe über die alles gesteuert wird:

Einmal auf den „An-Knopf“ gedrückt leuchtet die Haupt-LED mit 1 Lumen für 330 Stunde.

Drückt man zweimal schnell auf den Knopf, kommt man in die zweite Helligkeitsstufe, welche mit 36 Lumen leuchtet und für circa 25h leuchtet.

Dann drückt man aber lieber gleich dreimal schnell auf den Knopf und kommt in die Stufe mit 180 Lumen welche für 22h reichen.

Bleibt man in egal welchem Modus lange auf dem Knopf schaltet sich der Turbo Modus ein welcher mit 400 Lumen leuchtet, dieser schaltet sich aber von selbst nach 30 Sekunden aus und man leuchtet mit 180 Lumen weiter. (Dies dient zur Vorbeugung von Überhitzung) Die maximale Leuchtweite beträgt 121 Meter.

Wenn man in einer Helligkeitsstufe ist betätigt man den „An-Knopf“ auch zum Ausschalten.

Die Weitwinkelausleuchtung schaltet man ein, indem man den „An-Knopf“ länger als 3 Sekunden drückt.

Das Rotlicht wird über den zweiten Knopf angeschaltet, drückt man den Schalter zweimal schnell hintereinander fängt das Rotlicht zu blinken an.

Man kann Rotlicht und weißes Licht gleichzeitig anschalten.

Besonders die Funktion des Rotlichtes finde ich super, besonders wenn man sich auf einer Hütten befindet, oder sich die Augen bereits an die Dunkelheit gewöhnt haben ist das optimal.

Die Stirnlampe hat auch noch die Sondermodi SOS und Location-Beacon in diese gelangt man indem der An-Knopf länger als 3 Sekunden gehalten wird und dann wird weitergeschaltet durch zweimal schneller drücken.

Um ungewolltes drücken zu verhindern kann man die Lampe durch drücken beider Knöpfe Sperren und wieder Entsperren.

Bleibt man länger als 3 Sekunden auf dem Rotlichtknopf, erfährt man den Ladezustand der Lampe. Dreimal blinken > 50%

Zweimal blinken < 50%

Einmal blinken < 10%

 

Jetzt gibt es nochmal die dazugehörigen Bilder einmal am Tag und dann die Leuchtweite bei Nacht.

Jeweils 1 Lumen, nur schwacher Schein, in der Nacht kann man den Ball ganz leicht sehen. Ist nichts für die Ferne, eher um zum Beispiel auf eine Karte zu leuchten.

36 Lumen, jetzt ist schon ordentlich etwas zu sehen, wenn man eher vor sich herleuchtet total ausreichend für eine Wanderung.

180 Lumen perfekte Sicht vor sich und in der Ferne.

Im Boost ist es Taghell, hier fällt keiner über einen Stein.

Rotlicht und Weitwinkel

Bei den Bildern Untertags kann man ganz gut sehen wie das Licht fällt und auch dass sowohl Rotlicht als auch weißes Licht möglich ist.

 

Natürlich hört sich das alles erst einmal kompliziert an, aber mit ein bisschen Übung hat man alles schnell raus. So eine kleine Stirnlampe kann ja einfach nicht mehr Knöpfe haben und ich finde für diese vielen Funktionen, die die NU30 bietet sind diese super auf die Schalter verteilt. Zusätzlich kann man die Lampe noch in vier Stufen bis zu 60° Kippen.

Und zum Schluss noch ein Paar technische Details: Bruchfest bis 1,50 Meter, Gewicht: 84,8 Gramm

Preis liegt bei 40 € was für so viele Funktionen, die Leucht-dauer und -weite und den Akku mehr als gerechtfertigt ist. Daumen hoch!!

Pfiats eich!

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    2
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.