Exped Summit Lite 25 - Rucksack

4.00 1 Bewertung(en)

Kleines Leichtgewicht aus dennoch robustem Material.
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
8. Mai 2018
Kleines Leichtgewicht aus dennoch robustem Material.

Vorteile

  • nur 350 Gramm
  • Trinkbeutel-Kompatibel
  • Daisy-Chains mit Stock-/Pickel-Halterung
  • Trinkflaschen-Fach
  • in sich selbst verpackbar
  • fluriszierende Zipps

Nachteile

  • zu minimalistische Trinkschlauch-Schlaufen
  • für die Größe und Stoffdichte fast "zu schwer"
  • kluges Packen nötig, weil keine Rückenplatte

Die Bewertung

Rucksack? Kein Rucksack? Schuhe und Trinken einfach an den Klettergurt?
Für mich war die Antwort bisher fast immer der kleine Exped Summit Lite. 15 Liter reichen für die notwendigsten Sachen:

2 Paar Schuhe
Erste Hilfe Tasche
2 Windjacken
Trinken
Müsliriegel
Wertgegenstände

passt.

Es gibt definitiv leichter Ultraleicht-Rucksacke. 350g wiegt der Exped Summit Lite. Ich bin aber ganz froh über die robustere Verarbeitung. Im Gegensatz etwa zum "Billa-Sackerl" von Salewa trauen ich mir den Exped auch mal über den Fels zu schleifen. Dafür kostet dieser die Hälfte und wiegt ein Viertel.

Die Ausstattung ist dafür beim Exped Summit Lite ein klein wenig luxuriöser:

Ganz oben ziert ein robuster Riemen den Rucksack, um ihn ohne viel Gefummel an den Stand hängen zu können.
Das Deckelfach ist mit einem Reißverschluss versehen und das innenliegende Fach für Kleinzeugs ist gleichzeitig auch ein Packsack, um den Rucksack klein zu verstauen. Perfekt für Städtetrips. Ein kleines Manko ist natürlich die fehlende Rückenplatte.
Es gibt zwar einen Haken und ein Fach für eine Trinkblase, dann muss der Rucksack aber sehr gut gepackt sein, damit das Gewicht des Wassers den Rucksack nicht zusammendrückt.
Außen gibt es außerdem zwei Daisychains mit Stock-/Pickel-Schlaufe und ein elastisches Fach für eine Trinkflasche. Ein halber Liter hat hier gut Platz.

Die Gurte sind alle sehr schmal gehalten. Der abnehmbare Hüftgurt ist nur, damit der Rucksack beim Klettern nicht nach hinten schwingt. Die Trageriemen selbst schneiden aber nicht ein, nur die sehr minimalistischen Gummibänder für den Trinkschlauch finde ich unzureichend.

Alles in allem: Für Tagestouren bei denen das Gewicht vor Komfort kommt meine ersten Wahl.

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    4
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.