MSR Hubba Hubba Hp - Zelte

4.50 4 Bewertung(en)

Sturmfestes und geräumiges Zelt bedingt durch zwei Apsiden an beiden Seiten welche auch als Eingänge dienen.
19. Juli 2017
Sturmfestes und geräumiges Zelt bedingt durch zwei Apsiden an beiden Seiten welche auch als Eingänge dienen.

Vorteile

  • Zwei Apsiden (Eingänge)
  • Innen- und Aussenzelt einzeln nutzbar
  • Schneller Aufbau
  • Sturmfest
  • Geringes Gewicht/Packmass
  • Gute Transportmöglichkeiten

Nachteile

  • Zu dünner Boden
  • Zuwenig Heringe im Grundpaket

Die Bewertung

Das Zelt ist rasch aufgestellt, alleine wie auch zu zweit. Das Zelt bewährt sich: Zelten im Schnee, auf hartem Boden (steinig) wie auch im Gras. Durch seine Grösse kann es auch in kleinen Winkeln aufgestellt werden. Es hat problemlos heftigem und windigem Wetter sowie Gewittern mit Starkregen standgehalten.

Durch die zwei Seiteneingängen und deren Apsiden steht mehr Platz zur verfügung. In den Apsiden haben auch grosse Rucksäcke platz und sind genügend geschützt. Schläft man Kopf an Fuss, entsteht noch mehr Platz, an den Fussenden können Gepäckstücke deponiert werden.

Durch sein geringes Packmass und Gewicht ist es bestens für Touren geeignet und kann ganz praktisch seitlich am Rucksack befestigt werden.

Einziger Nachteil: der dünne Boden. Da gibt es zwei Möglichkeiten: einen Footprint kaufen oder selbst einen Bodenschutz basteln.

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    3
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Allrounder für jede Unternehmung und jedes Wetter.
Name
ProduktScout
ProduktScout
Name
Bloggger
blogger badge
4. Februar 2017
Allrounder für jede Unternehmung und jedes Wetter.

Vorteile

  • Lässt sich schnell aufbauen
  • 2 serparate Eingänge
  • Selbststehend
  • geringes Gewicht/Packmaß
  • Allrounder
  • sehr gute Qualität

Nachteile

  • Nicht ideal bei starkem Wind
  • relativ hochpreisig

Die Bewertung

Ich benutze das MSR HUBBA HUBBA HP seit 2014 und konnte es schon auf mehreren Touren auf Herz und Niere testen so zum Beispiel 2015 bei einer MTB  Tour durch die Schweizer Alpen oder 2016 bei einer 2 monatigen MTB Tour durch Österreich und Südtirol und auf diversen Wochenendtouren zum Trekken oder bei Skitouren und nicht einmal wurde ich mit meiner Wahl enttäuscht.

Die meiste Zeit verwende ich das MSR HUBBA HUBBA HP als ein Personen Zelt weil ich gerne etwas mehr Platz im Zelt habe was bei einer längeren Regenperiode ganz angenehm ist weil man nicht sofort Platznot in diesem Zelt alleine hat. Auch zu Zweit hatte ich noch nie Platzprobleme. Durch die 2 separaten Eingänge mit je einer Apsis wird der Platz vom Zelt erheblich vergrößert und sämtliche Utensilien wie Rucksack und co können in der Apsis bleiben. Wenn man die 2 Eingänge einmal gewohnt ist will man es auch gar nicht mehr anders es erleichtert das „Lagerleben“ um so vieles und kann auf jeden Fall auch zur positiven Stimmung beitragen wenn man nicht ständig über seien Kollegen/Kollegin darüber klettern muss.

Das Zelt steht mit ein paar wenigen Handgriffen und ist eigentlich selbsterklärend.
Für mich war es sehr wichtig das das Zelt selbststehend ist und nicht mit irgendwelchen Schnüren gespannt werden muss, was gerade bei Sand oder Schnee problematisch sein kann. Das schöne ist auch das man das Zelt auf verschiedene Arten aufbauen kann. MSR hat dazu ein kurzes Video gedreht. So kann man z.B.: nur das Überzelt aufstellen und als Tarp verwenden oder nur das Innenzelt als eine Art Moskitonetz. Interessant ist auch das man das Zelt mit einem Gear Shed noch erweitern kann und somit nochmal mehr Fläche dazugewinnt. Auf jeden Fall eine sehr durchdachte und stabile Konstruktion.



Sobald das Zelt einmal steht kann man sich dann voller Vertrauen fallen lassen und sich von den äußerlichen Einflüssen geschützt fühlen, das wurde mir 2015 bei einer MTB Tour durch die Schweizer Alpen bewiesen. Auf gut 2000m kam ich in einen Hagelsturm mit Golfball großen Hagelkörnern. Über der Waldgrenze war mein Zelt mein einziger Schutz und entgegen meiner Erwartung hat das Zelt kein Problem mit den Golfbällen gehabt einzig der Wind bearbeitet das Zelt bei starken Böen doch heftig. Da will die Zeltstange von innen dann doch ein wenig mitgestützt werden. Dieses kleine Manko dürfte wohl an der Ein-Stangen-Konstruktion liegen. Da solche Situation aber eher die Ausnahme darstellen ist das für mich kein Problem.

Auch im Winter macht das Zelt eine gute Figur obwohl es nur für 3 Jahreszeiten gedacht ist. Im Vergleich zur NX Version hat die HP Version jedoch weniger Mesh im Innenzelt verarbeitet was es etwas winddichter und wärmer macht. Der Wind bläst die Wärme jedoch gerne schnell heraus weshalb bei der Platzwahl genau geschaut werden sollte.
Ich habe mir noch mit einem dünnen Filz als eine Art Teppich im Innenzelt abgeholfen. Dieser erhöht die Isolation vom Boden enorm und macht die Nacht somit viel angenehmer.



Fazit:

Das MSR Hubba Hubba HP ist für mich DAS Zelt. Selbststehend, geringes Gewicht, geringes Packmaß und einfach auf und abgebaut. Der Preis ist relativ hoch jedoch merkt man sofort dass das Zelt in gewohnter MSR Manier sehr hochwertig verarbeitet ist und einen viele, viele Jahre bei allen Abenteuern begleiten möchte.  Egal ob Skitour, Trekking, MTB Tour oder einfach nur Camping das MSR Hubba Hubba HP macht immer eine gute Figur und hält auch den widrigsten Bedingungen stand.
 

Wie wurde das Produkt erworben? Gebraucht gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    18
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Unschlagbar leichtes Trekkingzelt für 2 Personen
Name
ProduktScout
ProduktScout
24. Oktober 2016
Unschlagbar leichtes Trekkingzelt für 2 Personen

Vorteile

  • Gewicht
  • Zwei Eingänge mit zwei Apsiden
  • Gute Innenorganisation mit Ablagemöglichkeiten
  • Leichter Aufbau
  • Vielfältige Aufbaumöglichkeiten z.B. als Tarp
  • Viel Platz in der Höhe

Nachteile

  • Probleme bei Sturm
  • Preis der HP-Variante
  • zu zweit wird es eng

Die Bewertung

Ich nutze das Hubba Hubba HP zumeist für mich alleine, wenn ich zwar weiß, dass ich durchaus einmal einen Tag im Regen im Zelt verbringen muss, ohne Platzangst zu bekommen, ich aber keinen Sturm erwarte.
Die HP Variante ( High Performance) unterscheidet sich von der "normalen" Hubba Hubba Variante dadurch, dass das Innenzelt aus einem größeren Bereich Ripstop Nylon und dementsprechend einem kleineren Bereich Mesh besteht. Aus diesem Grunde ist das Zelt somit als ein wenig wetterfester zu bezeichnen, da bei der Mesh Variante schnell auch ein paar Regentropfen ins Innenzelt tropfen können.

Bislang kam das Hubba Hubba bei mir auf verschiedenen europäischen Weitwanderwegen in den Bergen im Sommer zum Einsatz. Einzig bei einem Sturm auf Korsika stieß das Zelt ein wenig an seine Grenzen. Problem der Konstruktionsweise des Zeltes ist nämlich m.E., dass bei heftigem Wind dieser jeweils an den Seiten unter dem Außenzelt hindurchzieht, da dass Außenzelt nicht völlig bündig mit dem Boden ist. Folge war bei mir bei heftigem Wind, dass der Sand von außen in das Innenzelt geweht wurde. Gleichzeitig habe ich mich dazu aufgefordert gefühlt, die Querverstrebung des Zeltes festzuhalten, da sich diese doch schon sehr bewegte.

Nutzt man das Zelt jedoch nicht bei Sturm, ist es für mich alternativlos. Gewicht, Aufbau und auch Aussehen sind einfach klasse. Auch zu zweit lässt es sich in dem Zelt aushalten, auch wenn es dann natürlich kuscheliger wird. Zwei Isomatten ala Thermarest passen bei 1,30 m Breite gerade so nebeneinander.  Dadurch aber, dass man sich in dem Zelt im Sitzen aufrichten kann (1 m Höhe) , wirkt das Zelt nicht so klein und eng.

Absolut gewinnbringend ist für mich aber, dass das Zelt über zwei Eingänge verfügt, so dass man beim Verlassen des Zeltes nicht über seinen Partner hinübersteigen muss. Zudem bieten die Apsiden genügend Stauraum, so dass jeder der beiden Wanderer seinen Rucksack auf seiner Seite verstauen kann.

Im Innern des Zeltes gibt es sowohl an der Fuß- als auch an der Kopfseite ein sich der  gesamten Breite entlang ausbreitenden Meshfach. EIn wunderbares Additum ist ein an der Decke des Innenzeltes gespanntes Meshfach, wo sich schnell Sachen, wie Brille etc., verstauen lassen.

Auch der Aufbau ist durchdacht. Dieser geht schnell und problemlos. Es bieten sich zudem die Möglichkeiten, nur das Außenzelt mit Footprint zu benutzen, wenn man noch etwas Gewicht sparen möchte. Natürlich kann man auch nur mit Außenzelt unterwegs sein. Die Möglichkeit, dass Innenzelt bei z.B. Regen nach Aufbau des Außenzeltes einzuhängen, besteht, wurde von mir aber noch nicht vorgenommen.

 

Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich bei einem Gewicht von 1,69 kg für zwei Personen, bei den luxuriösen zwei Eingängen, bei der außer bei heftigem Sturm vorherrschenden Wetterfestigkeit und bei einem anständigen Preis zu diesem Zelt immer wieder "Ja" sagen würde.

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    9
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Egal ob im Winter auf Skitour oder bei längeren Trekkingtouren, das MSR Hubba Hubba HP hat sich bisher bei all meinen Outdoorabenteuern tapfer geschlagen.
3. Oktober 2016
Egal ob im Winter auf Skitour oder bei längeren Trekkingtouren, das MSR Hubba Hubba HP hat sich bisher bei all meinen Outdoorabenteuern tapfer geschlagen.

Vorteile

  • kleines Packmaß
  • geringes Gewicht
  • schnell und einfach aufzubauen

Nachteile

  • Innen und Außenzelt separat

Die Bewertung

Hubba Hubba HP

Ein echter Alleskönner sollte mein nächstes Zelt sein. Für den Winter eignen sich im Regelfall Tunnelzelte am besten, da dort kein Schnee ins Innenzelt kommen kann. Und auch bei Trekkingtouren sind Tunnelzelte meist komfortabler, denn auch bei Regen kann das Zelt ohne innen Nass zu werden aufgestellt werden. Doch Tunnelzelte haben vorallem in den Bergen einen entscheidenden Nachteil, denn eine ebene Fläche mit der Größe die ein Tunnelzelt benötigt zu finden, ist nicht gerade einfach. Daher viel meine Wahl auf das Hubba Hubba HP. Klein, schnell aufzubauen, leicht und notfalls kann auch das Außenzelt zuerst aufgestellt werden.



Mit seinen 1,69 Kilogramm ist es sehr leicht und optimal für längere Rucksacktouren geeignet. Auch alleine hat man das Zelt sofort aufgebaut. Die mit gelieferte Zeltverpackung ist ausreichend groß, sodass man das Zelt auch ohne probleme wieder in die Verpackung bekommt. Die Anzahl der mit gelieferten Heringe ist allerdings etwas knapp bemessen. Hier sollte man sich noch ein paar zusätzliche anschaffen, um das Zelt bei Sturmböen richtig abspannen zu können. Die sehr leichte Konstruktion hat aber natürlich auch seine Schattenseite. Bei sehr starken Stürmen kam es anscheinend öfters zu brüchen der Verbindungsstücke. Ordentlich abgespannt hatte ich bisher keine Probleme. Selbst bei meiner letzten Islandreise in der wir öfters Windgeschwindigkeiten zwischen 80-100 kmh hatten, hat sich das Hubba Hubba HP tapfer geschlagen.

Im Vergleich zum Hubba Hubba NX hat das HP ein deutlich besseres Innenzelt. Während das NX innen aus einem Netz besteht, ist das HP Innenzelt mit einem Stoff der leicht wasserabweisend ist versehen. So hat man das Kondenzwasser auch nicht gleich im Innenzelt. Für 2 Personen bietet das Hubba Hubba HP ausreichend viel Platz, man muss sich aber schon mögen. Durch die 2 Apsiden / Eingänge lassen sich Ausrüstungsgegenstände auch im Trockenen verstauen.



Fazit: Das Hubba Hubba HP ist für mich ein optimaler Begleiter. Egal ob im kalten Norden oder im warmen Süden, es schlägt sich in allen Disziplinen sehr gut. Es ist klein, leicht und schnell aufgebaut.

 

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    3
  • Nein
    1
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.