MARMOT Helium - Daunenschlafsack

5.00 1 Bewertung(en)

Ein Schlafsack fürs Leben
14. Juni 2017
Ein Schlafsack fürs Leben

Vorteile

  • leicht
  • kleines Packmaß
  • langlebig
  • hoher Schlafkomfort
  • gute Klimaeigenschaften
  • hohes Wärmevermögen im Verhältnis zum Gewicht

Nachteile

Die Bewertung

Marmot Helium - Schöner Hochwertiger Schlafsack mit viel Platz 
 
Ich nutze den Schlafsack mittlerweile seit 3 Jahren und liebe das Teil! Er bietet im Schulterbereich viel Platz, ich kann mich also bequem im Schlafsack drehen. Ich bin 1,76m groß und habe die reg. Variante mit Reißverschluss links, da ich Rechtshänder bin. 
 
Was hat mich überzeugt damals 400€ auszugeben? 
 
-Die hochwertge Daunenfüllung von 850+ cuin und 550g Füllmenge 
-das Gewicht von 980g! 
-die Langlebigkeit eines Daunenschlafsacks 
-Füllmenge ist ideal für einen 3 Jahreszeiten Schlafsack
-stark windabweisende Außenhülle (Materialeigenschaften)
-kleines Packmaß
-gute Klimaeigenschaften 
-zertifizierte Daune aus nicht -lebendrupf
-Komforttemperatur (für mein empfinden) liegt bei ca. 0°C, bei Marmot mit -3,6°C angegeben
-Qualität und Erfahrung vom Daunenspezialisten Marmot
 
Was bedeutet jetzt Daunenspezialist?? Können das nicht alle Hersteller ähnlich gut? - Die Anwort lautet…nein.
 
Die jahrelange Erfahrung in der Verarbeitung der ausgewählten Materialien, die verschiedenen Kammertechniken, das Verhältnis von Kammerbreite zur Daunenbauschkraft und Füllmenge, die Schnittmuster und damenspezifische Eigenheiten und andere Faktoren machen einen hochwertigen und langlebigen Schlafsack aus.
 
Warum Daune und nicht Kunstfaser, der trocknet doch nicht mehr wenn er auf Tour feucht wird???
 
Diese Bedenken muss man nicht haben. Daune nimmt ca. 25% Eigengewicht an Feuchtigkeit auf bevor die Wärmeleistung spürbar nachlässt und er sich feucht anfühlt. Wenn er im Zelt am Fußteil mal feucht wird, dann legt man ihn zum lüften raus in die Sonne, Wind reicht auch schon aus und dann ist auch alles wieder gut. Daunen sind sehr haltbar und langlebig, alles kein Problem ;)
 
Sollte es bei zwei Wochen Trekking nur regnen und es gibt keinen trockenen Platz mehr um irgendwas zu trocknen, dann sind die grenzen der Physik erreicht und es bleibt nur die Übernachtung in der Hütte.
 
Wenn ich den Schalsack im original Packsack verstaute, ist das Packmaß wirklich extrem gering, nur muss ich ihn dafür so sehr quetschen das mir dabei fast die Finger abbrechen.. Ich habe mir einen etwas größeren Wasserdichten Packsack von Exped besorgt, darin lässt er sich viel besser verstauen und die Füllung muss auch nicht übermäßig stark komprimiert werden. Zum lagern packt man ihn locker in den Aufbewahrungssack. 
 
Ich habe den Schlafsack bisher einmal im Waschsalon waschen und trocknen lassen, nachdem ich ihn auf einer längeren Tour durchgeschwitzt hatte und er ziemlich müffelte. Das Ergebnis war im ersten Moment nicht so überzeugend…
 
Zum Waschvorgang: 
 
Mit Daunenseife waschen bei 30°C (damit die Daunen ihre Eigenschaften erhalten) und anschließend schleudern. (Man kann ihn auch abtropfen lassen, das dauert halt lange) Danach min. 2 Gänge im Trockner bei niedriger Temperatur max 30°C, da sonst die Hülle beschädigt werden kann, das gilt vor allem bei ultraleichten Stoffen. 
Jetzt kann man die Dauen vorsichtig durch klopfen auflockern. Wenn sich Klümpchen gebildet haben, keine Panik! Erst vorsichtig auseinander klopfen und zupfen wenn der Schlafsack nochmal ca. eine Woche zum trocknen offen gelegen oder gehangen hat! Die winzigen Verästelungen der Daunen lösen sich besser voneinander wenn er richtig trocken ist!
 
Nach einer Woche war die volle Bauschkraft wieder da und die Daunen verteilt, nur das Außen und Innenmaterial wurden nochmal deutlich weicher..lag wohl am Waschmittel. 
 
Spezialwäsche und aufwerten!
 
Das schöne bei einem Daunenschlafsack ist, dass man ihn vom Hersteller oder z.B. vom „OutdoorServiceTeam“ (da schicken auch viele Hersteller ihre Produkte zum reparieren ein) professionell reinigen lassen kann. Dazu werden alle Kammern geöffnet, die Daunen separat gewaschen und getrocknet und anschließend wieder verfüllt. In dem Atemzug kann man auch Daunen in der gewünschten Qualität teilweise oder auch komplett nachfüllen/tauschen lassen, bzw. die Komforttemperatur aufwerten lassen! Dann funktioniert er wieder für die nächsten 8 Jahre. Das ganze kostet je nach Aufwand ca. 40- 60€ inkl. 800 cuin Daunen nachfüllen für einen 3 Jahreszeiten Schlafsack.
 
Nach unzähligen Nächten bei Trockenheit, viel Regen, schwitzen und Staubigen Böden kann ich noch keinen Verschleiß feststellen. Meine klare Kaufempfehlung für den Daunenschlafsack. Einmal Geld ausgeben, immer Freude dran haben.  ;)
 
 
Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    7
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.