VICTORINOX Forester - Taschenmesser

Victorinox

5
5.00 (2 Bewertungen)
Bewertung schreiben
42.50 €
Unterstützt OUTSIDEstories, indem ihr eure Outdoor-Ausrüstung über einen dieser Links kauft. Mit jedem Einkauf helft ihr OUTSIDEstories, unabhängige Produktbewertungen anbieten zu können. Danke!
Uwi
15.01.2018 - 21:25
ProduktScout

12in1 Wundermesser mit Werkzeugen für alle Lebenslagen

5
Gute Klinge, guter Griff
Werkzeuge für alle Lebenslagen
Leicht und kompakt
Robust und unkaputtbar
Befestigungsring unstabil

Dieses Messer habe ich in der Bundeswehr-Version. Denn auch wenn der Hersteller aus der Schweiz ist, verlässt sich die Verteidigung unseres Landes offensichtlich auf dieses Messer. Kein Wunder, denn es löst unterwegs fast jedes Problem. Der Name Forester lässt darauf schließen, dass man es auch gut im Wald einsetzen kann. Ich habe meines im Urlaub immer dabei, ob im Wald oder in der Stadt und es hat mir schon so machen guten Dienst geleistet.

Der einzige Unterschied zwischen meinem Messer und der frei verkäuflichen Version ist die andere Farbe. Ansonsten hat das Messer folgende Funktionen:

  1. Klinge, gross
  2. Kapselheber
  3. Schraubendreher 5 mm, feststellend
  4. Drahtabisolierer
  5. Holzsäge
  6. Dosenöffner
  7. Schraubendreher 3 mm
  8. Stech-Bohr-Ahle
  9. Korkenzieher
  10. Pinzette
  11. Zahnstocher
  12. Ring

Zu 1. Klinge, gross

muss ich nicht viel sagen. Die Klinge ist scharf. Ich habe damit schon alles gemacht. Vom Picknick über Reparaturen am Fahrrad. Da habe ich schon Flicken zurechtgeschnitten,  um einen platten Reifen zu stopfen.

Die Klinge arretiert automatisch, wenn man sie ausklappt und muss erst auf der Rückseite des Messers wieder gelöst werden, wenn sie wieder verschwinden soll.

Zu 2. Kapselheber

ich würde das auch Flaschenöffner nennen. Meine Freunde können das auch mit einem Feuerzeug, aber als Nichtraucher, brauche ich den Trick gar nicht zu üben, denn ich habe ja immer mein Messer dabei.

Zu 3. Schraubendreher 5 mm, feststellend

der große Schraubendreher ist ich habe mit diesem Schraubendreher in Hotels schon Fenster repariert, wenn sie nicht richtig aufgingen.

Zu 4. Drahtabisolierer

Der Drahtabisolierer ist kein eigenes Werkzeug, sondern befindet sich unten am Kapselheber.

Ich persönlich hatte ihn noch nicht im Einsatz.

Zu 5. Holzsäge

Mit dieser Säge wird man sicher nicht zum Holzfäller. Aber ich habe zur Adventszeit schon manchen Tannenzweig frisch von einer Tanne geschnitten, um ihn in ein Weihnachtsgesteck einzuflechten.

Zu 6. Dosenöffner

Wenn man einen echten Dosenöffner beim Camping dabei hat, wäre der in jedem Fall vorzuziehen. Aber zur Not und mit etwas Geduld bekommt man auch hiermit eine Dose aus. In jedem Fall kann man aber leicht Löcher in Dosen rammen, zum Bespiel Kondesmilchdosen. Da reichen zwei Löcher, um den Inhalt zu befreien.

Zu 7. Schraubendreher 3 mm

für kleinere Schrauben, wenn der größere Version nicht passt. Ansonsten natürlich genauso praktisch.

Zu 8. Stech-Bohr-Ahle

mit dem Namen Stech-Bohr-Ahle konnte ich zunächst nichts anfangen. Tatsächlich habe ich damit mal ein Loch in einen Gürtel machen müssen, weil ich beim Wandern so viel abgenommen hatte. Vor allem aber muss kein Bier mehr in einem 5-Liter-Fässchen ungenutzt zurückbleiben. Einfach Loch oben reinbohren und Prost!

Zu 9. Korkenzieher

Wenn mal zufällig eine Flasche Wein zu mir findet, bin ich so jederzeit bereit. Diese Funktion hat mir schon manche neue Freunde auf dem Zeltplatz gesichert. ;)

Zu 10. Pinzette

Die Pinzette lässt sich komplett aus dem Messer entnehmen. Ich habe damit schon mal eine Zecke entfernt und einen Splitter aus meinem Finger.

Zu 11. Zahnstocher

Der Zahnstocher ist aus Kunststoff. Nun, in meinen Zähne rumgestochert habe ich mit dem noch nicht. Auch der Zahnstocher Aber er hat mir schon mal gute Dienste geleistet bei dem Versuch eine verstopfte Klebetube wieder frei zu bekommen. Der Zahnstocher ist auch als Zubehör nachkaufbar.

Zu 12. Ring

Mit dem Ring könnte man das Messer irgendwo befestigen. Mir persönlich war das zu unstabil. Ich habe es daher entfernt und habe stattdessen eine Angelschnur direkt durch das Loch am Messer gezogen.

Fazit:

Dieses Messer ist ideal für den Rucksack. Um es jeden Tag in der Hosentasche mitzuführen, ist es etwas zu groß uns sperrig. Aber bei Mehrtagestouren ist es auf jeden Fall immer mit von der Partie als fester Bestandteil meiner Packliste. Den Langzeittest hat es schon lange bestanden. Dieses Messer ist nicht nur praktisch sondern auch praktisch nicht kaputt zu kriegen.

Wie wurde das Produkt erworben?

Geschenk bekommen

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

test1
29.03.2017 - 20:28

Robustes Arbeitsmesser für in die Hosentasche

5
Verarbeitung von Werkzeugen&Schale
Guten Auswahl von Werkzeugen
Scharfe Klinge
Arretierung der Werkzeuge&Klinge
Die klassische 2. kleine Klinge fehlt

Ein überaus robustes Arbeitsmesser welches in jede Hosentasche passt. Mit dem modernen aber auch unauffälligen Still des Messer taugt es auch für den Alltagseinsatz. Da es ein wenig grösser ist als die klassischen Vicotrinox Taschenmesser, eignet es sich auch sehr gut um "schwerere" Arbeiten damit zu erledigen. Trotz dauerhaftem Arbeitseinsatz und praktisch alltäglichem Mitführen, zeigt das Victorinox Forester noch keine Abnützungserscheinungen. Die Klinge bleibt relativ lange Scharf und falls sie trotzdem dann mal stumpf ist, kann man sie einfach nachschleifen und sie ist wieder eine ganze Weile Scharf.

Ungewohnt ist einzig, dass es nicht wie bei den kleinen Taschenmessern von Victorinox eine zweite kleine Klinge gibt welche extra geschliffen ist.

Wie wurde das Produkt erworben?

Neu gekauft

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?