SIGMA Cuberider Ii - Beleuchtung

4.00 1 Bewertung(en)

Günstiges Rücklicht mit guter Ausleuchtung und somit hoher Sichtbarkeit
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
28. November 2017
Günstiges Rücklicht mit guter Ausleuchtung und somit hoher Sichtbarkeit

Vorteile

  • weitwinklige Ausleuchtung
  • Neigungseinstellung
  • robust, trotzt Wasser und Matsch
  • schmale Befestigung
  • leicht abclipbar

Nachteile

  • Neigungseinstellung muss oft nachgestellt werden

Die Bewertung

Mit dem Kauf meines Hardtails Focus Black Forest SL 27R stand direkt zu Beginn fest, dass dieses unbedingt mit StVZO-zugelassener Beleuchtung ausgestattet werden sollte. Als Rücklicht fiel die Wahl auf das Sigma Sport Cuberider II, da mir die Befestigung und Größe auf den Bildern sehr zusagten.

Das Cuberider II wird mit 2 AAA-Batterien befeuert. Das Rad fahre ich nun seit über einem Jahr und es sind noch immer die ersten Batterien in der Lampe, trotz vieler abendlicher Fahrten. Der Hersteller verspricht eine Leuchtdauer von 60h. Über eine kleine Indikator-LED wird bei Betrieb angezeigt, ob die Batterien noch voll sind (grün) oder sich dem Ende der Laufzeit nähern (rot).

Die Lampe besteht im Grunde aus zwei Komponenten, der Lampe selbst und dem Halter. Somit kann man die Lampe bei Nichtgebrauch oder als Diebstahlschutz einfach nach oben abziehen.

Die Befestigung des Rücklichts geschieht über eine Halbschale, die mittels zwei überkreuzten Gummibändern am Rahmen oder der Sattelstütze befestigt wird. Von Vorteil ist die geringe Höhe, die diese Klemmung in Anspruch nimmt. Dies spielt besonders dann eine Rolle, wenn man eine absenkbare Sattelstütze hat, die bereits recht weit unten geklemmt ist. 

Hinter der Schelle sitzt recht direkt ein Gelenk. Über dieses lässt sich die Lampe in der Neigung einstellen, was aufgrund verschiedener Rahmengeometrien von Vorteil ist. Jedoch muss die Schraube zumindest bei einem Mountainbike mit entsprechender Nutzung hin und wieder nachgezogen werden, ansonsten klappt die Lampe sehr schnell nach unten und erfüllt nicht mehr ihren Zweck.

Durch die 5 LEDs, die leicht rund angeordnet sind, wird auch seitlich eine gute Ausleuchtung und somit erhöhte Sichtbarkeit erreicht. Sigma wirbt mit einer 220° Sichtwinkelstrahlung. Den Winkel habe ich nicht exakt nachgemessen, jedoch ist man auch gut von der Seite erkennbar. 

Der Schalter befindet sich auf der Oberseite der Lampe und lässt sich leicht drücken. Auch mit Handschuhen ist das kein Problem. 

Wasser und Schmutz konnten dem Rücklicht bisher in funktioneller Sichtweise noch nichts anhaben. Da ich kein Schutzblech montiert habe, ist die Lampe sehr oft Wasser, grobem Schlamm und Steinschlag ausgesetzt. Dies alles steckt die Lampe bisher problemlos weg. Beim Verlassen des Waldes einmal drüberwischen und schon kommt das Licht wieder durch. Die rote Kunststoffscheibe ist dadurch natürlich bereits stark verschrammt und auch im inneren ist einiges an Staub angekommen. Doch das alles behindert die Lampe nicht in ihrer Funktionsweise, sondern ist rein kosmetischer Natur.

Fazit:

Ein gutes Rücklicht, welches gerade für den Straßenbetrieb perfekt ist. Eine gute Ausleuchtung mit sinnvollen Features machen die Lampe zu diesem Preis zu einem klaren Kauftipp. Wer oft abseits der festen Straßen unterwegs ist, dem sei eher ein Rücklicht ohne Gelenk ans Herz gelegt, welches fix seine Position hält.

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    6
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.