ORTLIEB Frame-Pack - Rad-Taschen (Bikepacking)

4.00 4 Bewertung(en)

Die erste Endurotaugliche Verstautasche die ich testen durfte. Hier steht nicht nur Made in Germany drauf, es wird den Ansprüchen auch gerecht.
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
13. November 2017
Die erste Endurotaugliche Verstautasche die ich testen durfte. Hier steht nicht nur Made in Germany drauf, es wird den Ansprüchen auch gerecht.

Vorteile

  • Sehr robust
  • Stört nicht beim fahren
  • Toller Schwerpunkt
  • 100% Wasserdicht
  • Super Material/Verarbeitung
  • Sehr flexibel was Rahmen angeht

Nachteile

Die Bewertung

Generelles:

Einige Fahrradtaschen konnte ich berreits testen und musste aber feststellen, dass diese sehr praktisch und auch robust waren. Jedoch war keine so richtig Endurotauglich (in ruppigem Gelände (ca. S2/3)). Jedoch hat der Frame-Pack schon beim Auspacken ordentlich Eindruck hinterlassen. Die Klettverschlüsse halten sehr stark zusammen, egal ob die Tasche nass oder trocken war. Zudem fühlt sich das Nylongewebe am Taschenäußeren unkaputbar an. Durch die Dreiecksform lassen sich ohne Probleme zwei "1 Liter PET" Flaschen + diverses Kleinzeug unterbringen. Reine 4 Liter wie angegeben können wohl nur durch Kleidungsstücke komplett ausgefüllt werden. Zu viel ist jedoch nicht gerade förderlich, da dann eine Wulst nach außen entstehen kann und je nach Fahrverhalten des Fahrers eine kleine Beeinträchtigung durchaus drin wäre. Jedoch reicht der Platz locker aus.

Das angbringen der Tasche ist kinderleicht und eigentl. selbsterklärend. Es liegt zwar eine Anleitung bei, welche aber normalerweise nicht benötigt wird.

Ortlieb gibt 5 Jahre Garantie ... was auch ohne Risiko möglich ist, da die Tasche bei normalem Gebrauch uns alle überleben wird ;).

Features:

  • Die Tasche ist 100% wasserdicht und dazu muss ich sagen dass ich nicht der erste Tester dieser Tasche bin und mit ihr wohl schon das ein oder andere Experiment durchgeführt wurde.
  • Die liebe zum Detail erkennt man an der kleinen Zipperhalterung. Dies verhindert ein nerviges baumeln des Zippers und ist von erstklassiger Qualität, da kann man nichts abreißen und bei hohen Stufen flutscht da nichts raus.
  • Das Ortlieb-Logo ist reflektierend (zumindest auf der rechten Seite), was bei Dunkelheit im Straßenverkehr auch nicht verkehrt scheint.
  • Durch das geniale Anbringungssystem ist die Rahmentasche sehr flexibel was Rahmen angeht und kann durch weitere Klettverschlüsse bombenfest angebracht werden.
  • Im Tascheninneren finden sich ebenfalls zwei sehr reißfeste Klettverschlüsse, welche dazu beitragen die Tasche schmal zu halten.

Im Trail:

Persönlich hatte ich vor die Tasche an meinem Hausberg in einem der schweren (dort fahr ich lieber Fully) Trails zu testen. Denn die Endurotauglichkeit hat mich wirklich interessiert. Als ich unten ankam, hatte ich komplett vergessen dass eine vollbepackte Rahmentasche an meinem Bike förmlich klebte. Das einzige was auffiel war, dass ich am Anfang des Trails etwas zu wenig in die Tasche stopfte und der Inhalt herumrutschte. Als ich dann noch meine Regenjacke vom Rucksack in die Rahmentasche als Füllmaterial stopfe konnten selbst hohe Stufen genommen werden ohne dass die Tasche auffiel.

Da ich auch bei sehr nassen und regnerischen Bedingungen mehrfach unterwegs war, kann ich behaupten dass die Tasche absolut keine Feuchtigkeit ins
innere lässt.

Durch die Bedingungen war der ein oder andere Abstieg unvermeidbar und selbst wenn das Bike eine nicht so schöne Landung hinter sich hatte, war außer Schmutz nichts der Tasche anzusehen. Und der Matsch konnte wiederrum einfach mit Wasser kurz abgespritzt werden.

Der geniale Schwerpunkt hilft einem auch beim Bergaufstrampeln und es lastet nicht so viel Gewicht auf dem Rücken. Auch bergab konnte ich keine Beeinträchtigung feststellen.

Fazit:

Diese Tasche würde von mir eine Bikeparkfreigabe ;) bekommen ... natürlich macht dies keinen Sinn aber den ein oder anderen Gap/Drop würde ich ohne Bedenken mit ihr nehmen. Auch im Alltag macht die Tasche eine super Figur und hat mir sehr gefallen.

Mir persönlich haben die Klettverschlüsse vollkommen ausgereicht, wer es aber noch fester will, hat die Möglichkeit zu den eh schon drei guten Klettbändern noch fünf weitere für den ultimativen Halt anzubringen.

Die knapp 100€ sind meines erachtens vollkommen angebracht.

Ich würde 6 Zelte geben wenn es möglich wäre ... absolute Kaufempfehlung.

Wie wurde das Produkt erworben? Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt
War diese Bewertung für dich hilfreich?
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Funktionelle Rahmentasche für zusätzlichen Stauraum fürs Kleinzeug. Interessante Alternative zur Lenkertasche.
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
11. September 2017
Funktionelle Rahmentasche für zusätzlichen Stauraum fürs Kleinzeug. Interessante Alternative zur Lenkertasche.

Vorteile

  • Stabil
  • Wasserdicht
  • Variable Befestigungsmöglichkeit

Nachteile

  • Preis
  • Volumen

Die Bewertung

Nachdem ich schon mehrere funktionelle und stylische Fahrradtaschen verschiedener Marken getestet hatte, war diesmal eine Rahmentasche der Firma Ortlieb an der Reihe. Das Modell nennt sich Frame-Pack und gehört zu einem Set von 4 Taschen (zusätzlich noch 2 Lenkertaschen und ein Seat-Pack), die besonders für Mountainbiker konzipiert sind. Zielgruppe sind besonders Fahrer die was Funktionelles für härteste Bedingungen suchen.

Der Frame-Pack ist in Größe M in der Farbe schiefer. Das Volumen ist mit 4 Litern angegeben. Anhand von beigelegten Riemen mit Klettverschlüssen lässt sich die Tasche variabel an die verschiedenen  Rahmen anpassen. Ich habe sie bei zwei verschiedenen Rahmen in unterschiedlichen Größen von Hardtail-Rahmen ausprobiert. Bei meinem 29-Zöller mit relativ großer Rahmenöffnung passt sie gut rein (Bild 1).  

Die Hauptklettverschlüssen an der Oberseite (Bild 2) erlauben einen sicheren Halt am Oberrohr des Rahmens. Ob die Tasche auch bei Full-Suspension Rahmen passt, kann ich nicht sagen. Am besten vor dem Kauf ausprobieren! A propos Kauf: die UVP leigt bei €99,95, online habe ich sie ab €86,95 gefunden, also nicht ganz günstig.

Verarbeitung: Die Nähte und alles andere sind sauber verarbeitet und passend. Die Klettverschlüsse an den Riemen halten bombensicher. Die gesamten Riemen zum Verschließen sind stabil gearbeitet. Die Gurte sind teilweise mit Schrauben am Korpus befestigt und machen einen sehr stabilen Eindruck.   

Größe: Das Volumen mit 4 Litern Inhalt ist eher klein und vor allem einigen Kleinkram geeignet. Ich habe ihn z.B. für eine leichte Regenjacke, mein Geldbörse und Handschuhe/Headneck/Mütze benutzt. Ein Müsli-Riegel und ein Apfel hätten auch noch Platz gehabt. Die Klettverschlüsse und Riemen sind so stabil, dass auch relativ schwere Sachen gut verstaut werden können. Der Innenraum kann mit Hilfe eines innenliegenden Klettverschlusses enger gemacht werden, so dass sich die Tasche nicht zu sehr ausbeult. Das merkt man dann schnell, wenn die Knie anstoßen.

Design: Gefällt mir persönlich sehr gut. Die Farbe „schiefer“ passt für mein Rad in schwarz perfekt (und das gilt wohl auch für die meisten anderen Farben). Der orange abgesetzte Reißverschluss passt sehr gut. Vom Design her sehr gelungen!

Funktionalität: Der Reißverschluss (Bild 3A) ist in dieser Qualitätsklasse typischerweise sehr massiv, wasserdicht und besonders am Anfang etwas schwergängig. Der Griff kann zum Schluss in eine Befestigungsschlaufe eingehängt werden, um ein Herumschlackern zu vermeiden. (Bild 3B).

Die Tasche hat einen relativ starren Korpus neben den Hauptbefestigungsriemen auf der Oberseite. Zusätzlich befinden sich auf der gesamten Unterseite und auf der Rückseite ca. ein Dutzend Schlaufen (siehe Bild 4), um die beiliegenden zusätzlichen Riemen durchzuführen. Damit ist eine sehr gute Fixierung am gesamten Rahmen möglich.