ORTLIEB Frame-Pack - Rad-Taschen (Bikepacking)

Ortlieb

4
4.00 (4 Bewertungen)
Bewertung schreiben
99.00 €
99.95 €
99.95 €
99.95 €
99.95 €
Unterstützt OUTSIDEstories, indem ihr eure Outdoor-Ausrüstung über einen dieser Links kauft. Mit jedem Einkauf helft ihr OUTSIDEstories, unabhängige Produktbewertungen anbieten zu können. Danke!
Mr_Einsa
13.11.2017 - 23:24
ProduktScout

Die erste Endurotaugliche Verstautasche die ich testen durfte. Hier steht nicht nur Made in Germany drauf, es wird den Ansprüchen auch gerecht.

5
Sehr robust
Stört nicht beim fahren
Toller Schwerpunkt
100% Wasserdicht
Super Material/Verarbeitung
Sehr flexibel was Rahmen angeht

Generelles:

Einige Fahrradtaschen konnte ich berreits testen und musste aber feststellen, dass diese sehr praktisch und auch robust waren. Jedoch war keine so richtig Endurotauglich (in ruppigem Gelände (ca. S2/3)). Jedoch hat der Frame-Pack schon beim Auspacken ordentlich Eindruck hinterlassen. Die Klettverschlüsse halten sehr stark zusammen, egal ob die Tasche nass oder trocken war. Zudem fühlt sich das Nylongewebe am Taschenäußeren unkaputbar an. Durch die Dreiecksform lassen sich ohne Probleme zwei "1 Liter PET" Flaschen + diverses Kleinzeug unterbringen. Reine 4 Liter wie angegeben können wohl nur durch Kleidungsstücke komplett ausgefüllt werden. Zu viel ist jedoch nicht gerade förderlich, da dann eine Wulst nach außen entstehen kann und je nach Fahrverhalten des Fahrers eine kleine Beeinträchtigung durchaus drin wäre. Jedoch reicht der Platz locker aus.

Das angbringen der Tasche ist kinderleicht und eigentl. selbsterklärend. Es liegt zwar eine Anleitung bei, welche aber normalerweise nicht benötigt wird.

Ortlieb gibt 5 Jahre Garantie ... was auch ohne Risiko möglich ist, da die Tasche bei normalem Gebrauch uns alle überleben wird ;).

Features:

  • Die Tasche ist 100% wasserdicht und dazu muss ich sagen dass ich nicht der erste Tester dieser Tasche bin und mit ihr wohl schon das ein oder andere Experiment durchgeführt wurde.
  • Die liebe zum Detail erkennt man an der kleinen Zipperhalterung. Dies verhindert ein nerviges baumeln des Zippers und ist von erstklassiger Qualität, da kann man nichts abreißen und bei hohen Stufen flutscht da nichts raus.
  • Das Ortlieb-Logo ist reflektierend (zumindest auf der rechten Seite), was bei Dunkelheit im Straßenverkehr auch nicht verkehrt scheint.
  • Durch das geniale Anbringungssystem ist die Rahmentasche sehr flexibel was Rahmen angeht und kann durch weitere Klettverschlüsse bombenfest angebracht werden.
  • Im Tascheninneren finden sich ebenfalls zwei sehr reißfeste Klettverschlüsse, welche dazu beitragen die Tasche schmal zu halten.

Im Trail:

Persönlich hatte ich vor die Tasche an meinem Hausberg in einem der schweren (dort fahr ich lieber Fully) Trails zu testen. Denn die Endurotauglichkeit hat mich wirklich interessiert. Als ich unten ankam, hatte ich komplett vergessen dass eine vollbepackte Rahmentasche an meinem Bike förmlich klebte. Das einzige was auffiel war, dass ich am Anfang des Trails etwas zu wenig in die Tasche stopfte und der Inhalt herumrutschte. Als ich dann noch meine Regenjacke vom Rucksack in die Rahmentasche als Füllmaterial stopfe konnten selbst hohe Stufen genommen werden ohne dass die Tasche auffiel.

Da ich auch bei sehr nassen und regnerischen Bedingungen mehrfach unterwegs war, kann ich behaupten dass die Tasche absolut keine Feuchtigkeit ins
innere lässt.

Durch die Bedingungen war der ein oder andere Abstieg unvermeidbar und selbst wenn das Bike eine nicht so schöne Landung hinter sich hatte, war außer Schmutz nichts der Tasche anzusehen. Und der Matsch konnte wiederrum einfach mit Wasser kurz abgespritzt werden.

Der geniale Schwerpunkt hilft einem auch beim Bergaufstrampeln und es lastet nicht so viel Gewicht auf dem Rücken. Auch bergab konnte ich keine Beeinträchtigung feststellen.

Fazit:

Diese Tasche würde von mir eine Bikeparkfreigabe ;) bekommen ... natürlich macht dies keinen Sinn aber den ein oder anderen Gap/Drop würde ich ohne Bedenken mit ihr nehmen. Auch im Alltag macht die Tasche eine super Figur und hat mir sehr gefallen.

Mir persönlich haben die Klettverschlüsse vollkommen ausgereicht, wer es aber noch fester will, hat die Möglichkeit zu den eh schon drei guten Klettbändern noch fünf weitere für den ultimativen Halt anzubringen.

Die knapp 100€ sind meines erachtens vollkommen angebracht.

Ich würde 6 Zelte geben wenn es möglich wäre ... absolute Kaufempfehlung.

Wie wurde das Produkt erworben?

Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

mathias
11.09.2017 - 22:58
ProduktScout

Funktionelle Rahmentasche für zusätzlichen Stauraum fürs Kleinzeug. Interessante Alternative zur Lenkertasche.

4
Stabil
Wasserdicht
Variable Befestigungsmöglichkeit
Preis
Volumen

Nachdem ich schon mehrere funktionelle und stylische Fahrradtaschen verschiedener Marken getestet hatte, war diesmal eine Rahmentasche der Firma Ortlieb an der Reihe. Das Modell nennt sich Frame-Pack und gehört zu einem Set von 4 Taschen (zusätzlich noch 2 Lenkertaschen und ein Seat-Pack), die besonders für Mountainbiker konzipiert sind. Zielgruppe sind besonders Fahrer die was Funktionelles für härteste Bedingungen suchen.

Der Frame-Pack ist in Größe M in der Farbe schiefer. Das Volumen ist mit 4 Litern angegeben. Anhand von beigelegten Riemen mit Klettverschlüssen lässt sich die Tasche variabel an die verschiedenen  Rahmen anpassen. Ich habe sie bei zwei verschiedenen Rahmen in unterschiedlichen Größen von Hardtail-Rahmen ausprobiert. Bei meinem 29-Zöller mit relativ großer Rahmenöffnung passt sie gut rein (Bild 1).  

Die Hauptklettverschlüssen an der Oberseite (Bild 2) erlauben einen sicheren Halt am Oberrohr des Rahmens. Ob die Tasche auch bei Full-Suspension Rahmen passt, kann ich nicht sagen. Am besten vor dem Kauf ausprobieren! A propos Kauf: die UVP leigt bei €99,95, online habe ich sie ab €86,95 gefunden, also nicht ganz günstig.

Verarbeitung: Die Nähte und alles andere sind sauber verarbeitet und passend. Die Klettverschlüsse an den Riemen halten bombensicher. Die gesamten Riemen zum Verschließen sind stabil gearbeitet. Die Gurte sind teilweise mit Schrauben am Korpus befestigt und machen einen sehr stabilen Eindruck.   

Größe: Das Volumen mit 4 Litern Inhalt ist eher klein und vor allem einigen Kleinkram geeignet. Ich habe ihn z.B. für eine leichte Regenjacke, mein Geldbörse und Handschuhe/Headneck/Mütze benutzt. Ein Müsli-Riegel und ein Apfel hätten auch noch Platz gehabt. Die Klettverschlüsse und Riemen sind so stabil, dass auch relativ schwere Sachen gut verstaut werden können. Der Innenraum kann mit Hilfe eines innenliegenden Klettverschlusses enger gemacht werden, so dass sich die Tasche nicht zu sehr ausbeult. Das merkt man dann schnell, wenn die Knie anstoßen.

Design: Gefällt mir persönlich sehr gut. Die Farbe „schiefer“ passt für mein Rad in schwarz perfekt (und das gilt wohl auch für die meisten anderen Farben). Der orange abgesetzte Reißverschluss passt sehr gut. Vom Design her sehr gelungen!

Funktionalität: Der Reißverschluss (Bild 3A) ist in dieser Qualitätsklasse typischerweise sehr massiv, wasserdicht und besonders am Anfang etwas schwergängig. Der Griff kann zum Schluss in eine Befestigungsschlaufe eingehängt werden, um ein Herumschlackern zu vermeiden. (Bild 3B).

Die Tasche hat einen relativ starren Korpus neben den Hauptbefestigungsriemen auf der Oberseite. Zusätzlich befinden sich auf der gesamten Unterseite und auf der Rückseite ca. ein Dutzend Schlaufen (siehe Bild 4), um die beiliegenden zusätzlichen Riemen durchzuführen. Damit ist eine sehr gute Fixierung am gesamten Rahmen möglich.

Ich habe es auch ohne zusätzliche Riemen ausprobiert. Besonders im Gelände schlackert die Tasche dann herum und stößt gelegentlich an die Beine. Also: richtig befestigen!

Was natürlich auch wichtig ist: die Tasche war auch bei den teilweise massiven Regengüssen der letzten Wochen immer absolut wasserdicht. Insbesondere der Schwachpunkt am Anfang des Reißverschlusses war bei mir immer dicht. Dies ist umso bemerkenswerter, da hier keine zusätzliche überlappende Abdeckung vorhanden ist. Großes Lob an Ortlieb!

Schließlich bleibt noch festzuhalten, dass die Tasche von ihrer Größe her für mich besonders als Ersatz für eine Lenkertasche in Frage kommt. Dabei hat sie zwei wichtige Vorteile. Erstens habe ich kein störendes Gewicht am Lenker, was in ausgesetztem Gelände den Unterschied machen kann. Zweitens habe ich in schwierigem Gelände immer freie Sicht auf das Vorderrad und das Gelände direkt davor.  

Kaufempfehlung: Ja.

Fazit: Funktionelle Rahmentasche für zusätzlichen Stauraum fürs Kleinzeug. Interessante Alternative zur Lenkertasche zu einem stolzen Preis.

 

Wie wurde das Produkt erworben?

Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

Basti_S
06.08.2017 - 17:26
ProduktScoutCrowdfunder

Robuste Rahmentasche, die aber nicht überall passt und etwas zu breit ist.

3
robust
wasserdicht
stabile Befestigung
dezente Farbgebung
griffiger Reißverschluss
zu breit - Kontakt zu den Beinen beim Treten
zu wenige Klettgurte beiliegend
Passform nicht für kleine/große Rahmendreiecke

Ein weiteres Mal kam von Outside-Stories ein Päckchen mit Ortlieb-Inhalt. Diesmal fand ich darin den Ortlieb Frame-Pack, eine Rahmentasche aus gewohnt robustem Ortlieb-Taschen-Material. Farblich fügt  sich der Frame-Pack in die Bikepacking-Serie von Ortlieb in grau/orange stimmig ein.

Volumen:

Den Frame-Pack gibt es in 4l- und 6l-Ausführung, wobei ich den 4l Pack testen durfte.

4l erscheinen auf den ersten Blick relativ wenig, doch z.B. Werkzeug, Ersatzschlauch, Luftpumpe, Brotzeit, Windjacke etc., kriegt man hier auf jeden Fall schon mal unter und braucht dafür schon mal keinen Rucksack oder hat dann im Rucksack eben einfach mehr Platz.

 

Befestigung:

Die Tasche lässt sich relativ schnell und unkompliziert am Rad befestigen, jedoch nur, wenn der Rahmen passt!

An unseren 3 Fullies ging es logischerweise eh nicht und auch für unser Hardtail passte die Tasche nicht, da sie zu groß für das Rahmendreieck ist.

 

Zum Ausprobieren musste ich mir also ein normales Rad leihen, hier konnte die Tasche dann befestigt werden. Wenn der Rahmen passt (von weiteren 4 Rädern passte es nur bei einem), funktioniert das auch sehr gut und schnell.

 Zuerst wird die Tasche mit den drei Klettverschlussriemen am Oberrohr festgezurrt und dann zusätzlich über weitere Klettbänder am Unterrohr und am Sattelrohr (ging sich in diesem Fall leider nicht aus da der Abstand zu groß war, ein paar mehr Klettbänder wären sinnvoll gewesen). Trotzdem sitzt die Tasche sehr fest und gut am Rad. So kann man auch beherzt am recht schwergängigen, da wasserdichten Reißverschluss ziehen, ohne dass sich die Tasche bewegt.

 

Material:

Wie gewohnt ist das PVC-freie Ortlieb Taschenmaterial über jeden Zweifel erhaben und mit Schutzklasse IP67 geprüft, was für Einsatz im Regen dicke ausreicht. Davon konnte ich mich schon bei anderen Bikepacking-Artikeln von Ortlieb überzeugen.

 

Testerkenntnisse:

Die Tasche sitzt wie oben bereits erwähnt sehr gut, will man aber das Maximum an Stauraum nutzen, so beult sich die Tasche aus. Um dies zu verhindern, hat sie auf der Innenseite jeweils ein Klettband an jeder Seite, die zusammengeklettet verhindern, dass die Tasche zu breit wird.

Bei mir hat die Tasche aber auch im nur leicht beladenen Zustand bereits beim Treten meine Beine berührt, was schon nach kurzer Zeit etwas nervig war und im schlimmsten Fall zu Scheuerstellen führen kann bei langen Touren. Auch das Klettband in der Mitte der Tasche konnte das nicht verhindern. Man kann die Füsse weiter außen auf die Pedale stellen, aber fährt man mit Klick-Pedalen, geht das schon wieder nicht.

 

Fazit:

Das Ortlieb Frame-Pack ist meines Erachtens für ca. 99 € (M=4l) - 119 € (L=6l) UVP eine qualitativ top Rahmentasche, die vermutlich nie kaputt gehen wird, dank gewohnt guter Ortlieb-Qualität. Punktabzug bekommt die Tasche aber für den Beinkontakt beim Treten, sowie für die begrenzte Anzahl von Klettbändern, und dafür, dass schon die kleinste Größe für unser Hardtail zu groß war. So bleiben 3/5 Zelten.

Kaufinteressenten kann ich nur raten, erstmal das Rahmendreieck zu vermessen und zu prüfen, ob die Tasche auch passt, bei unseren eigenen Mountainbikes ging es ja wie gesagt nicht.

Wie wurde das Produkt erworben?

Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

carina07
19.06.2017 - 09:51
ProduktScout

Grundidee gut, aber nicht für mein Bike!

4
robust
wasserdicht
durchdachte Befestigungsmöglichkeit
viel Platz (4L)
platzsparend
gute Gewichtsverteilung möglich
4L Tasche = zu groß für meinen Bikerahmen
Klettverschluss lockert sich bei heftigeren Trails

Ortlieb hat mich bereits bei diversen anderen Produkten (Bewertungen online) durch die robuste Art und Weise überzeugt.
Deshalb war ich auf die neue Bikepacking Tasche besonders gespannt! Orlieb hat verschiedene Bikepacking-Methoden. Diese Tasche gehört zur "Frame-Pack Serie" und ist zum Verstauen im Rahmen gedacht.
Es gibt dazu verschiedene Größen (4L + 6L), ich hatte die 4 Liter Tasche zum Testen!

Positives zur Tasche Allgemein :-)

  • Ideal für längere Touren, wo man auch schwereres Gepäck dabei hat, wie zum Beispiel Werkzeug oder Kocher etc...
  • --> hier hat man echt eine perfekte Lastverteilung!
  • Die Reißverschlüsse sind sehr gut verschweißt und somit wasserdicht.
  • Das Material ist wie immer robust und durch die Wasserdichte auch bei härtesten Bedingungen, wieder gut sauber zu kriegen ;-)

Positives im Detail :-)

  • die Tasche hat mehrere Klettverschlüsse, sodass die Tasche gut am Rahmen befestigt werden kann (oben und seitlich)
  • Anpassbar auf viele Bikes



Negatives :-(

  • die Tasche passte LEIDER nicht auf mein Bike, die 4L waren da zu groß
  • auch wenn die Befestigung verstellbar ist, ich habe sie nicht in mein Rahmenloch gebracht.
  • bei längerer Fahrt mit schwerem Inhalt durch Wurzeltrails (getestet auf anderem Bike) lösten sich die Glätter etwas und ich musste stoppen, um sicherzustellen, dass ich die Tasche nicht verliere. Es war allerdings ein Härtetest und ich hatte extra schweres Material hineingegeben! ;)

Alles in allem, ist die Idee echt genial, weil man durch die Positionierung im Rahmendreieck eine echt gute Lastverteilung hinbekommt.
Auch wenn die Tasche nicht für mein Bike passend war, bekommt das Produkt 4 Zelte von mir, weil die Idee dahinter und für viele andere Bikes sehr gut ist! :-) 

 

Wie wurde das Produkt erworben?

Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?