ORTLIEB Ultimate6 S Plus - Lenkertasche

3.50 2 Bewertung(en)

Praktisch für jede Fahrradtour
29. Dezember 2017
Praktisch für jede Fahrradtour

Vorteile

  • Kompakt
  • Einfache Handhabung
  • stabil
  • Praktisch
  • vielseitig
  • Sportlich

Nachteile

  • Nicht sehr stylisch

Die Bewertung

Perfekt für große und kleine Touren. Mit Landkartenfach für eine gute Orientierung während der Fahrt. Einfach am Lenker zu befestigen, ideale größe für ein kleines Vesper, Getränk und Wertsachen. Abschließbar und einfach abnehmbar zum umhängen, wenn das Fahrrad mal stehen bleibt. Wasserdicht, gut bei Regen. Mit Leuchtstreifen für gute Sichtbarkeit im Verkehr. Alles in allem perfekte Tasche fürs radeln. Mir gefällt nur das Design nicht so sehr aber das ist Geschmackssache. Viel Spaß damit!:)

Wie wurde das Produkt erworben? Muster
War diese Bewertung für dich hilfreich?
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Extrem praktisch auf Tour, da überwiegt sogar die uncoole Optik.
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
Name
Crowdfunder
Crowdfunder
29. Juli 2017
Extrem praktisch auf Tour, da überwiegt sogar die uncoole Optik.

Vorteile

  • im Test absolut dicht
  • wichtige und kleine Dinge schnell erreichbar
  • einfaches Ein- und Ausklippen
  • Tragegurt kann zusätzlich befestigt werden
  • transparentes Deckelfach
  • Magnetverschluss geht schnell und funktioniert top

Nachteile

  • Verhältnis von Gewicht zu Volumen
  • Abschließbar, aber keine wirkliche Diebstahlsicherung
  • Deckelfolie schnell verzogen
  • Lenkerbefestigung nur bedingt flexibel
  • Optik, sieht nicht besonders sportlich aus
  • verdeckt die Sicht auf die Straße beim Fahren

Die Bewertung

Die Lenkertasche von Ortlieb wurde mir zu Testen zur Verfügung gestellt. Auf einer zweiwöchigen Fahrradreise durch Norwegen konnte ich sie ausgiebig ausprobieren.

Die Lenkertasche besteht aus einer Halterung welche über ein Drahtseil fest am Lenker befestigt wird. Die Tasche wird dann einfach in die Halterung eingeklippt. Die Tasche hat ein transparentes Deckelfach welches von innen geöffnet werden kann. Hier kann man gut eine Übersichtskarte der Tour und Smartphone verstauen. Der Deckel wird vom Fahrer weg geöffnet, sodass er jederzeit gut erreichbar ist. Innen gibt es noch ein kleines Reißverschluss-Täschchen was sich gut für Dokumente eignet sowie einen Klipp. Zum Schließen wird der Deckel einfach wieder nach unten geklappt und rastet mit zwei Magnetverschlüssen ein. Dies funktioniert sehr gut. Mitgeliefert wird auch ein Tragegurt, welches seitlich an der Tasche befestigt wird. Inklusive Halterung wiegt die Tasche laut meiner Kofferwaage 590g und bietet laut Hersteller 5 L Volumen an Platz.

Handhabung und Funktionalität: Das Ein- und Ausklippen der Tasche an der Halterung ist kinderleicht und mit einem Handgriff erledigt. Zum Einrasten einfach die Tasche oben einhängen und nach unten drücken, wodurch der untere Klipp einrastet. Zum Aushängen wird von oben der Verschlussknopf gedrückt wodurch sich der untere Hacken löst und die Tasche abgenommen werden kann. Mit dem mitgelieferten Schlüssel kann der Verschlussknopf arretiert werden, sodass die Tasche nicht einfach abgenommen werden kann. Die Deckellasche kann dabei unter den Riegel geschoben werden, sodass der Deckel nicht mehr geöffnet werden kann. Da die Lasche nur an einem dünnen Schnürchen befestigt ist und der flexible Deckel auch von der Seite her umgeklappt werden kann ist dies aber kein wirklich sicherer Verschluss.

Vor der Tour hatte ich etwas bedenken, ob sich die Tasche während der Tour lockern und nach unten absinken würde. Dies war, wenn überhaupt, nur minimal der Fall. Ich habe die Tasche so befestigt, dass der DEckel waagrecht steht. Dadurch ist die Sicht auf die Straße direk tvor dem Fahrrad etwas eingeschränkt. Das kann vor allem beim Windschatten-Fahren problematisch sein, da man den Abstand vom Vorfahrer nicht so gut einschätzen kann. Ich hatte jedenfalls auf der Tour ein paar mal Reifenkontakt.

Bei der Befestigung der Halterung ist mit aufgefallen, dass die Tasche nicht ohne weiteres an jeden Lenker montiert werden kann. Durch das Drahtseil ist die Anbringung zwar recht flexibel, jedoch ist die Halterung nicht in der Breite verstellbar. Gerade bei e-bikes befindet sich in der Mitte oft das breite Display. Außerdem kann das Vorderlicht im Weg sein.

Auf unserer Tour musste die Tasche auch einige fiese Regentage meistern und hat hier volle Punktzahl verdient. Sogar unsere auf Papier ausgedruckte Übersichtskarte hat unbeschadet in dem Täschchen überlebt. Da zwei Wochen noch keine besonders lange Lebenszeit für so eine Tasche sind, kann ich über Abnutzung noch nicht viel sagen. Allerdings zeigt sich nach den zwei Wochen, dass die Folie vom Deckelfach etwas gedehnt wurde und nun leichte Wellen schlägt.

Persönliche Bewertung: Ich hatte vorher kein solches Lenkertäschchen besessen und auch nicht vorgehabt mir eines zu kaufen, da ich die Dinger rein optisch nicht sonderlich hübsch finde. Jedoch musste ich auf der Tour zugeben, dass das Täschchen außerordentlich praktisch war. Wir haben darin neben Dokumenten unsere Elektrogeräte und ein paar Snacks aufbewahrt. Gerade für kleine Teile ist das Täschchen praktisch, da diese in den großen Gepäcktaschen schnell abtauchen. Da man die Lenkertasche so schnell ausklippen kann, hat man direkt alles Wichtige dabei wenn man sich mal vom Fahrrad entfernen möchte, z.B. der Fähre und vor dem Supermarkt. Das Verhältnis von Gewicht zu Volumen finde ich nicht besonders günstig, was neben der Optik das größte Manko darstellt.

So sieh tdie Tasche am Fahrrad aus. Auf dem Bild kann man erahnen, dass die Deckelfolie leicht wellig liegt.

Ansicht von der Seite.Je nach Lenkerbau und Frontlicht kann die Tasche mit dem Licht kollidieren.

So sieht die Halterung mit Tasche von oben aus.

Sicht von Fahrerposition. Auf dem Bild kann man erkennen, dass die Tasche die nahe Sicht auf die Straße verdeckt. Die kleine Lasche des Deckels ist auf dem Bild in der Abschließ-position. Beim Verschließen wird sie von der Metallnase des Schloßes eingeklemmt. 

das geöffnete Deckelfach von oben. Am Vorderrand (links) sieht man die zwie Magnetclips.

Das Deckelfach ist von innen zugänglich und bietet Platz für Kartenmaterial oder Smartphone.

Die Tasche geöffnet am Fahrrad.

So kann man das Lenkertäschen prima als Umhängetasche für kurze Strecken mitnehmen.

Das Umhängeband kann einfach seitlich ein- und ausgeklippt werden.

Hier sieht man die Lenkerhalterung. Drückt man von oben den Verschlussknopf geht der Hacken nach unten und gibt die Tasche frei. Auf dem Bild sieht man auch das Drahtseil welches mit der sichtbaren Schraube angezogen werden kann.

Mit zwei Drahtseilen wird die Halterung am Lenker befestigt. Auf unserer Tour hat das sehr gut gehalten

Hier sieh tman die Magnetverschlüsse rechts un dlinks und in der Mitte das Gegenstück zur Lenkerhalterung.

So rastet die Tasche ein: schräg von oben einhängen und unten in den Hacken drücken.

Hier sieht man den unteren Hacken der die Tasche hält.

Wie wurde das Produkt erworben? Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt
War diese Bewertung für dich hilfreich?
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.