ORTLIEB Commuter-bag Ql3.1 - Gepäckträgertaschen

4.00 2 Bewertung(en)

Stylische Radlertasche mit Laptopfach
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
30. März 2018
Stylische Radlertasche mit Laptopfach

Vorteile

  • Wasserdicht (IP53)
  • klassisches Schultaschenformat
  • Reflektierende Elemente
  • Organizer
  • Laptopfach

Nachteile

  • Spritzwasser kann eindringen

Die Bewertung

Ich habe diesmal die Fahrradtasche CommuterBag in einem braun-schlammigen Farbton von Ortlieb zum Testen bekommen. Im Gegensatz zu vielen anderen Satteltaschen, wo der Fokus auf Funktionalität liegt, scheint mir hier das Design ein wichtiger Punkt zu sein. Tatsächlich gefallen mir Farbe und Außenmaterial sehr gut. Das ist eine Tasche die man durchaus zu einem Geschäftstermin mitnehmen würde.

Verarbeitung: Die Nähte und alles andere sind sauber verarbeitet und passend. Der Verschluss ist einfach zu handhaben.

Design: Gefällt mir ausgesprochen gut. Das dezente Braun, dass sich deutlich von den meisten anderen auf dem Markt erhältlichen leuchtenden Farben abhebt, mit denen Fahrradtaschen aus Sichtbarkeits- und Sicherheitsgründen bestehen.  

Der Schultergurt wird mit zwei Metallkarabinern in zwei Schlaufen eingehängt.

Auch dies sieht für Ortlieb sehr stabil aus. Der Federmechanismus lässt sich leicht mit einer Hand bedienen. Auch Handschuhe sind dabei kein Problem.

Das Halterungssystem ist mit Schrauben am Korpus befestigt und macht einen sehr stabilen Eindruck. Hier ist das Quick-Lock 3.1 Halterungssystem.

Das System von Ortlieb hat sich in den letzten Jahren sehr bewährt und wird als Quasi-Standard für Satteltaschen verwendet. Zur Benutzung erlaube ich mir auf die Website von Ortlieb zu verweisen, wo es entsprechende Manuals und Tutorials gibt. Ich konnte sie leider nicht an meinem Fahrrad austesten, da die Tasche relativ breit ist und ich mit meinen Füßen beim Fahren an die Tasche stoße. Also unbedingt mit dem eigenen Fahrrad und dem eigenen Gepäckträger austesten. Im Gegensatz zu den bei Ortlieb sehr häufigen Rollverschlüssen handelt es sich hier um einen einfachen Klappverschluss, der mit zwei Metallschnallen verschlossen wird. Auch dieser soll in Verbindung mit dem Material wasserdicht sein. Allerdings sind auf beiden Seiten Öffnungen, in die Wasser reinspritzen könnte. Ich würde mir deshalb überlegen ob ich damit mein Laptop im strömenden Regen ohne weitere Hülle transportieren würde. Auf der Unteerseite befindet ish eine stabile schwarze Verstärkung, die sich leicht reinigen und abwischen lässt.

Größe: Mit 14L Inhalt ein perfekter täglicher Begleiter für die Arbeit oder den kleinen Einkauf. Neben einer aufgesetzten Reissverschlusstasche gibt es einen kleinen Organizer im Inneren. Er bietet Platz für das Nötigste: Brieftasche, Geldbörse, Smartphone, Stifte.

Außerdem ist ein Band mit Karabiner für Schlüssel vorhanden. Großer Pluspunkt: an der Länge des Bandes wurde nicht gespart und man kann die Haustür aufsperren, ohne den Schlüssel abdröseln zu müssen!

Auf der Rückseite befindet sich eine Laptopfach, die für 14-Zöller gut geeignet ist. Bei 15 Zoll wird es schon knapp. Kleinere Laptops und Tablets rutschen leider ein wenig rum.

Die Schrauben und Teile für den Gepäckträger tragen ein wenig auf, wenn man die Tasche am Schultergurt trägt. Ortlieb hat wohl noch nicht die optimale Lösung gefunden. Ich plädiere immer noch für eine Art Abdeckung, die man bei Bedarf abmachen oder umklappen kann?! Der Schultertragegurt hat ein dickes, weiches Polster und verteilt die Last gut. Positiv auch das relativ geringe Gewicht. Eines der Highlights für mich: mit einfachen Handgriffen lässt sich die Tasche öffnen und schließen.

Design: Gefällt mir persönlich sehr gut. Schlicht und elegant.

Kaufempfehlung: Ja.

Fazit: Empfehlenswerte mittelgroße Satteltasche, die auch als Umhängetasche geeignet ist.

Wie wurde das Produkt erworben? Ich bin ProduktScout - zum Testen von OUTSIDEstories
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    2
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Laptop-Tasche für Fahrrad-Pendler
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
Name
Crowdfunder
Crowdfunder
1. Januar 2018
Laptop-Tasche für Fahrrad-Pendler

Vorteile

  • Einhändig von Halterung abnehmbar
  • Reflektoren
  • gutes Design
  • abnehmbarer Schultergurt

Nachteile

  • Wasser kann seitlich eindringen
  • Befestigung am Gepäckträger sollte vor Kauf geprüft werden
  • Format der Tasche (kollidiert mit Fuß beim Pedalieren)

Die Bewertung

Für mich als Fahrrad-Pendler ins Büro ist es oft ein Problem, wenn ich meinen Laptop aus irgendwelchen Gründen mit nach Hause nehmen muss. Da ich üblicherweise nur einen Rucksack für Wechselwäsche dabei habe, passt der Laptop da nicht zusätzlich mit in den Rucksack. Für diesen Fall ist eine Gepäckträgertasche eine gute Lösung. Leider muss ich auch bei schlechtem Wetter zur Arbeit, daher sollte die Tasche auch gegen Regenschauer etwas zu bieten haben. In diesem Zusammenhang habe ich die Ortlieb Commuter Bag QL3.1 an meinem Trekking-Rad getestet.

Tasche:
Die Commuter Bag kommt in Sachen Format und Design sehr bürotauglich daher. Dezente Farben, ansprechendes Material fallen direkt als "Hingucker" auf. Mit einer Breite von ca. 40cm, einer Höhe von ca. 33cm und einer Tiefe von ca. 10cm oder umgerechnet 14l Fassungsvermögen bekommt man hier gut ein 15,4" Notebook unter. Mein 15,6" Laptop hat auch noch in die Tasche gepasst, allerdings muss man in diesem Fall schon hier und da etwas zupfen, auch der USB-Adapter für die Maus muss dann ausgesteckt werden. Im separaten Laptopfach der Tasche wird der Rechner nicht weiter fixiert, bei besonders kleinen Rechner bzw Netbooks könnte da deutliches hin- und her-rutschen des Laptops auftreten. Anstelle eines Laptops verschlingt die Tasche auch gerne einen breiten Leitzordner ohne Probleme.    

Zusätzlich zu dem Laptop-Fach und dem geräumigeren Hauptfach gibt es noch weitere kleinere Taschen für Stifte und sonstigen Krimskrams. Schnell zugänglich ist auch eine flache Reißverschlusstasche direkt unter dem Deckel. Verschlossen wird die Tasche durch umklappen des Deckels mit fixierung von 2 Steckschnallen.

 

Anbringen / Abnehmen der Tasche:
Das Anbringen und Abnehmen der Tasche von der Halterung geht einfach von der Hand. Beim Anbringen muss einfach die Tasche in der unteren Öse eingesetzt werden, und oben durch eine leichte Rotation an 2 Ösen arretiert werden. Dies funktioniert wirklich einwandfrei. Das Abnehmen der Tasche funktioniert ähnlich einfach: Die Tasche am Griff schnappen, gleichzeitig das direkt dahinterliegende Seil greifen und mit einer leichten Rotationsbewegung die Tasche abnehmen. Eine Diebstahlsicherung ist im Lieferumfang nicht enthalten, kann aber laut Ortlieb-Homepage nachgerüstet werden.  

Montage der Halterung:

Eigentlich geht die Montage der Halterung relativ einfach. Die Halterung wird an den Gepäckträger-Streben mit drei Halterungen fixiert. Für unterschiedliche Strebendurchmesser liegen auch unterschiedliche Klemmungen bei. An meinem Gepäckträger habe ich die erste grobe Fixierung bereits nach 5 Minuten erledigt. Davon war ich dann erstmal begeistert. Problematisch war dann nur die Feineinstellung, da ich beim Treten mit der Ferse an der Tasche hängen geblieben bin. Hier ist das ausgeprägte Querformat der Tasche hinderlich. Laut Montageanleitung muss in diesem Fall einfach die Tasche leicht schräg montiert werden, damit der Fuß genügend Freiraum hat. Dies war in meinem Fall eine amtliche Fummelei, um die Tasche mit genügend Abstand zur Ferse montieren zu können. Und nun das große Erwachen: mit meiner Fahrrad-Geometrie und insbesondere der Streben-Geometrie des Gepäckträgers lässt sich die Tasche nicht gut anbringen. Ich musste die Tasche in einem extremen Winkel schrägstellen, um nicht mit der Ferse hängen zu bleiben.

Bei dieser Schrägstellung lassen sich aber nur 2 der Fixierungen ordentlich anbringen, die dritte Fixierung klemmt nicht mehr brauchbar an der Gepäckträger-Strebe (siehe Bild, die untere Klemmung berührt nur die Strebe). Das führt zu einer gewissen Instabilität und auch zu deutlichen Klapper-Geräuschen während der Fahrt. Zwar hält die Tasche dennoch sicher am Gepäckträger, aber aus meiner Sicht ist das kein sicherer Zustand. Diesen Nachteil möchte ich aber nur ungern dem Produkt anlasten, da es ja eine große Menge unterschiedlicher Gepäckträger gibt und meiner halt einfach nur nicht kompatibel ist.  

  

Wasserdichtheit:
Für die Wasser-/Staubdichtheit gibt es eine Klassifizierung nach Norm. Die Orlieb-Commuter ist mit IP53 klassifiziert. Das bedeutet, dass "geringes Eindringen von Staub möglich" ist, zudem "geschützt gegen Sprühwasser aus einem Winkel bis 60° gegenüber der Senkrechten". Hier muss ich aber auch wieder beachten, dass die Tasche ja evtl. schräg montiert werden muss, um das oben genannte Fersenproblem beseitigen zu können. In diesem Fall wird das Eindringen von Wasser sogar noch etwas erleichtert. Man muss sich also gut überlegen, ob man ein Laptop damit ohne zusätzlichen Schutz durch den Regen fahren möchte.

Sonstiges:
Interessant finde ich das Schlüsselband, das im inneren der Tasche angebracht ist. Dieses hat eine Länge von knapp 60cm, sodass in vielen Fällen der Schlüssel noch nicht mal ausgeklipst werden muss, um den Schlüssel zu verwenden.

Fazit:
Eigentlich eine richtig gute Tasche. Leider nicht mit meinem Gepäckträger kompatibel. Vor einem Kauf sollte unbedingt im Fachgeschäft getestet werden, ob die Geometrie der Tasche zu der Geometrie des Gepäckträgers kompatibel ist. Ist dies gegeben, ist die Ortlieb Commuter Bag eine klare Kaufempfehlung!

 

Wie wurde das Produkt erworben? Ich bin ProduktScout - zum Testen von OUTSIDEstories
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    4
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.