OAKLEY Flak 2.0 XL Prizm - Radbrille

4.00 2 Bewertung(en)

Super Brille, toller Kontrast, perfekter Sitz.
24. Juli 2017
Super Brille, toller Kontrast, perfekter Sitz.

Vorteile

  • Sitzt gut
  • Gäser leicht zu wechseln
  • Robust
  • Toller Kontrast durch Prizm

Nachteile

  • Hoher Preis

Die Bewertung

Die Oakley Flak 2.0 XL mit den Prizm Trail Glässern ist echt der Hammer. Hatte in diversen Zeitungen schon mehrfach darüber gelesen und war aber skeptisch bezüglich des hohen Kontrastes. Muss aber ehrlich sagen das ist schon so. Egal ob bei bedecktem Himmel oder Sonnenschein eine super Brille.

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Eine Multisportbrille mit begrenztem Einsatzbereich.
Name
ProduktScout
ProduktScout
15. August 2016
Eine Multisportbrille mit begrenztem Einsatzbereich.

Vorteile

  • PRIZM TRAIL Gläser!
  • schmaler Rahmen
  • rutschfeste Gummierung
  • leichte Bauweise

Nachteile

  • tendiert zum Anlaufen
  • schützt nicht ausreichend gegen Fahrtwind
  • keine Austauschbaren Nasenflügel

Die Bewertung

In den letzten sechs Wochen hatte ich die Oakley Flak 2.0 XL bei allen möglichen sportlichen Aktivitäten mit dabei. Immerhin stellt sie Oakley als "Multisport-Brille" vor. Neben dem Produkt-Test war aber die eigentliche Herausforderung, herauszufinden, welche Sportarten denn damit gemeint sein könnten.

Schon der Pressetext von Oakley weist darauf hin, dass die Brille nicht zum Radfahren gemacht ist. Eine Multisportbrille die auf dem Rad nichts taugt? Das wollte ich genauer wissen. Auf einer Tagesausfahrt ohne große Erhebungen machte sie gute Figur, für Familienausfahrten also völlig ausreichend und wirklich gut.


Die Brille sitzt. Sie liegt seitlich flach am Kopf an und bietet dank "XL-Gläser" ein breites Sichtfeld. Der fehlende Brillenrahmen am unteren Rand des Glases bietet einen fließenden Übergang zwischen Brillenglas und Nicht-Brillenglas. Die Gummierung der Nasenflügel rutscht nicht und sitzt, wie von der Oakley-Beschreibung versprochen, auf der verschwitzten Nase sogar besser als auf der Trockenen.
Sobald der Weg aber anspruchsvoller wird machen sich die von Oakley angekündigten Nachteile bemerkbar: Bergauf läuft die Brille an, bergab bietet sie nicht genügend Schutz vor dem Fahrtwind.


Das ist schade, denn das sogenannte PRIZM TRAIL Glas mit dem die Flak 2.0 XL bestückt wurde, wäre gerade fürs Mountainbiken perfekt. Durch die geringe Abdunkelung der Gläser lässt sich sowohl im schattigen Wald als auch auf sonnendurchfluteten Lichtungen gut sehen. Vor allem die Färbung des Gläser ist aber hervorragend abgestimmt. Der Rot-Ton erzeugt einen sehr guten Kontrast zwischen Blattwerk und Untergrund. Rot- und Brauntöne, sowie Pflanzen- und Blätterfarben werden so intensiver. Die roten Wanderweg-Markieren leuchten fast. Besonders im Wald kommt einem das sehr gelegen.

Weitere Tests und ein paar Blicke über meinen persönlichen sportlichen Tellerrand haben mich zu folgendem Fazit geführt:
Für viele Sportarten fällt die Brille aus meiner Sicht leider aus. Fürs Fahrradfahren ist sie einfach nicht gebaut. Fürs Klettern und intensiveres Bergsteigen ist die Abdunkelung zu wenig. Beim Trailrunning hat sie eine solide Figur gemacht.
Wirklich gut ist sie für Sportarten zu gebrauchen, die ich anfangs gar nicht auf dem Schirm hatte:
Ein Blick auf Instagram zeigt, dass die Brille bei GolferInnen und BogenschützInnen sehr beliebt zu sein scheint. Verschiedene andere Webseiten geben auch Sporarten wie Tennis, Volleyball, Baseball oder Fischen an.

Für mich ergibt das ein sehr unstimmiges Bild. Die Gläser sind natürlich sehr, sehr toll. Aber so viel Geld für eine "Freizeit-Brille" die für viele Sachen nicht eingesetzt werden kann? Nicht meine Vorstellung einer wirklich guten Brille.

Wie wurde das Produkt erworben? Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt
War diese Bewertung für dich hilfreich?
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.