VAUDE Uphill Lw - Fahrradrucksäcke

4.25 4 Bewertung(en)

Klein aber fein - der Name UPHILL ist Programm
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
21. Juni 2017
Klein aber fein - der Name UPHILL ist Programm

Vorteile

  • Sehr leicht
  • Green Shape
  • ausgelegt für Trinksystem
  • durchlüftete Tragriemen
  • reflektierende Details
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • etwas abweichende Optik
  • Trinksystem nur separat erhältlich
  • wenig Platz mit Trinksystem
  • sehr dünne Multifunktionsschnürung
  • Brustgurt öffnet bei festem zuziehen

Die Bewertung

Nach 6 Monaten inniger "Trailbeziehung" mit dem VAUDE UPHILL 9 LW möchte ich heute über gemeinsame Glücksmomente und liebevolle Besonderheiten berichten. Liebevolle Besonderheiten sind hier allerdings als nervige Marotten des Liebsten zu verstehen.

Der erste Eindruck:

Da der Vaude Uphill auf meiner Weihnachts-Wunschliste ganz oben stand, packte ich Heiligabend als erstes voller Vorfreude das Paket, in welchem ich den Rucksack vermutete, aus. Die Freude war allerdings schnell verflogen. Diesen kleinen und schwarz glänzenden Rucksack habe ich mir wirklich gewünscht?
Ich war zunächst etwas skeptisch als ich den Uphill aufgesetzt und in den Spiegel geschaut habe; aber die Skepsis sollte schon bald verflogen sein.

Auf den zweiten Blick:

Vor dem ersten Einsatz bemusterte ich das gute Stück nocheinmal und packte Wasserflasche, Regenjacke, Flickzeug und eine Luftpumpe ein. 
Neben dem Hauptfach gibt es ein weiteres Fach im Inneren, ein Außenfach, zwei Netztaschen an den Seiten und ein verstecktes Fach im rechten Schulterriemen.
Alles lies sich gut verstauen und der Brust- und Hüftgurt einfach auf meinen Oberkörper einstellen. Die leichten und durchlässigen Trageriemen sowie die Rückenpolsterung versprachen schon vor dem ersten Ausritt einen guten Tragekomfort. Dies bestätigte sich auch nach einer etwa 3 stündigen Tour.
Einzig störend war nur das Knistern der 1,5 Liter PET-Flasche, aber dies hatte ich mir selbst zuzuschreiben und wusste schon, dass hier nur das separat erhältliche Trinksystem Abhilfe schaffen kann.

Diese wurde kurz darauf im Internet bestellt und war rechtzeitig zur nächsten Ausfahrt da.
Auf die Trinkblase möchte ich nur kurz eingehen da eine separate Bewertung erfolgen wird, welche über den nachfolgenden Link aufgerufen werden kann.

http://outside-stories.de/camping/kochen/trinken/vaude-aquarius-pro-30-trinkblase

Klasse am Rucksack sind die Halterung für die Trinkblase, der Ausgang im Bereich des Schulterriemens und ein Befestigunsclip für den Schlauch.

Im Lieferumfang der Aquarius ist eine praktische Schlauchbürste enthalten.

Liebevolle Besonderheiten:

Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit der Kombination aus Rucksack und passender Trinkblase. Allerdings gibt es auch ein paar negative Kleinigkeiten die zu erwähnen sind.

- Mit der Tinkblase bleibt echt sehr wenig Platz im Rucksack. Hier sollte man sich im Klaren sein, dass man einen 9 Liter Rucksack kauft.
- Im Internet wirkt das Obermaterial meines Erachtens nach matt und nicht glänzend. Dies muss man mögen; ich habe mich allerdings daran gewöhnt. 
  Dafür bietet die silikonierte Oberfläche allerdings den Vorteil, dass sich Schmutz leicht entfernen lässt und keine Feuchtigkeit eindringt.
- Bei Ausfahrten mit erhöten Tragelasten würde ich den Brustgurt gerne etwas enger stellen, allerdings springt dieser dann schonmal auf.

Fazit:

Ich wollte einen leichten und kleinen Rucksack und habe diesen mit dem VAUDE UPHILL 9 LW auch bekommen und lieben gelernt. An die kleinen Marotten gewöhnt man sich und kann sich bei einem Preis von ca. 60-70 Euro nicht beklagen. Super finde ich auch die oben erwähnte Tasche im Trageriemen, die einen schnellen Zugriff auf Müsliriegel während der Fahrt ermöglicht. Die mitgelieferte Regenhülle habe ich bisher noch keinem Praxistest unterzogen.

Auf einen Blick:

Gewicht: 325 g 
Volumen: 9,0 l 
Maße: 43 x 22 x 16 cm 
Lastbereich: 0 - 4 kg

Angaben gemäß VAUDE Sport GmbH & Co. KG

 

Wie wurde das Produkt erworben? Geschenk bekommen
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    15
  • Nein
    0

Erstellt von Tönne - Di, 06/05/2018 - 21:43

Nach nun fast einem Jahr Dauereinsatz bin ich immernoch äußerst zufrieden.
Nun hat sich leider am oberen Reißverschluss die Naht gelöst und das Material ist ausgefranst.
Das leichte Material ist leider nicht so robust.

 

Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Kleiner, perfekt am Körper sitzender Rucksack, der bei vielerlei Sportarten übereugt. Gewichtsoptimiert, minimalistisch, aber totzdem alles vorhaden, was man braucht!
Name
ProduktScout
ProduktScout
13. April 2017
Kleiner, perfekt am Körper sitzender Rucksack, der bei vielerlei Sportarten übereugt. Gewichtsoptimiert, minimalistisch, aber totzdem alles vorhaden, was man braucht!

Vorteile

  • Passform
  • Gewicht
  • Organisation
  • Inklusive Regenhülle
  • Trinksystem
  • Robust

Nachteile

  • Wenige Befestigungsmöglichkeiten

Die Bewertung

Der Uphill 12 LW Rucksack von Vaude ist ein sehr kleiner aber treuer Begleiter bei vielen Sportarten. Ich hatte ihn schon beim Radfahren, Wandern und beim Klettern dabei und er konnte mich überall überzeugen. Er liegt sehr gut am Rücken an und auch der Hüftgurt fixiert den Rucksack perfekt. Der Hüftgurt ist aus sehr dünnem, gewichtssparendem Material, legt sich aber wirklich gut an der Hüfte an und sitzt super! Auch bei den Seitentaschen und den Schnallen wurde auf Gewichtsoptimierung geachtet. So fällt der kleine Begleiter beim Sport kaum auf. Über ein Schnürrsystem kann man den Rucksack auch dehr gut so klein wie möglich zusammen zurren um ihn noch weniger zu bemerkten oder Helm oder anderes darunter verstauen. Auch beim Klettern macht er eine sehr gute Figur. Wie robust das Material gegen Felsabrieb wirklich ist kann ich noch nicht ganz sagen, da ich noch keine Kamintouren damit gegangen bin. Das bisschen Felskontakt, das er beim „normalen“ Klettern so hat, steckt das umweltfreundlich hergestellte, dünne Material aber problewmlos weg.

Der Rucksack verfügt über ein Steckfach am Rücken, welches für Trinksysteme geeignet ist. Mein 3 Liter Trinksystem geht mit einer Füllmenge von 2 Litern auch sehr gut in den Rucksack hinein (3 Liter nicht mehr wirklich, aber wie oft nimmt man so einen Rucksack zu einer Tour mit, bei der man 3 Liter Wasser benötigt). Der Trinkschlauch kann dann über beide Träger nach außen geleitet werden, somit kann man sich selbst entscheiden ob man ihn lieber Links oder Rechts hätte. Eine Schlauchhalterung gibt es jedoch nur auf einem Träger (wobei diese icht allzu gut hält). Außen hat der Rucksack noch 2 Steckfächer an den Seiten,ein kleines Reisverschlussfach an einem der Träger und ein Reisverschlussfach auf der Vordersiete des Rucksacks.

Was ich beim Umgang mit dem Rucksack sehr angenehm find ist, dass der Hauptreisverschluss auf einer Seite wirklich sehr weit auf geht und man so den Rucksack sehr gut beladen kann bzw. sehr gut zu allem dazu kommt, wenn der Rucksack einmal voll ist. Die reflektierenden Elemente am Rucksack sind auch noch positiv anzumerken.

Ser gut fand ich es auch, dass beim Rucksack gleich eine Regenhülle dabei war. Diese ist nicht fix verarbeitet (d.h. man muss sie nicht immer mit herumtragen, kann sie aber wieder einmal zu Hause vergessen) und kann so auch für andere Rucksäcke verwendet werden.

Fazit: Klein aber fein! Ein treuer Begleiter bei vielen Unternehmungen. Absolute Empfehlung!

 

Wie wurde das Produkt erworben? Muster
War diese Bewertung für dich hilfreich?
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Sehr leichter Fahrradrucksack mit zwei RV-Fächern, Außennetz und Trinkschlauchsystem.
19. September 2016
Sehr leichter Fahrradrucksack mit zwei RV-Fächern, Außennetz und Trinkschlauchsystem.

Vorteile

  • sehr geringes Gewicht
  • Bauch und Brustgurt
  • Trinkschlauchsystem Nutzung
  • Reflektierend; Blinklichhalter
  • leichte Materialen
  • inklusive Regenhülle

Nachteile

  • nicht robust da sehr dünnes Material
  • Netzseitentaschen für große Flaschen eher ungeeignet
  • Geringe Stabilität im leeren Zustand
  • kein Regenhüllenfach
  • (Helmhalterung eher durch äußere Schnürung)

Die Bewertung

Im Vorherein möchte ich erwähnen dass ich den Rucksack bei einem Gewinnspiel von outside-stories.de gewonnen habe, dies aber nicht meine Rezension beeinflusst.

Test: Vaude Uphill 16 LW Farbe: lava

Erster Eindruck: Der Rucksack ist wirklich sehr leicht und das Material der Schulterriemen ist aufallend in seiner Haptik und spart weiter Gewicht.

Größe: Es passt ungefähr ein normaler Schuhkarton rein. Durch seine eher längliche Ausrichtung (entlang des Rückens) wird es oben aber eher eng mit dem Verschließen des Reißverschlusses (RV). Ein A4 Schnellhefter passt aufgrund seiner Flexibilität noch hinein - Ordner defintiv nicht.

Der Rucksack hat 2 Fächer mit RV verschluss. Ein Hauptfach mit einseitiger Öffnung und ein vorgelagertes kleineres für Kleinkram. Das Material ist sehr dünn und leicht transparent. Die RVs haben nur leichte Schnürung und sparen damit die klassischen RV Anhänger. Die äußere Netzschnürung ist meiner Meinung nach nicht so gelungen. Sie gehört mit zwei kleinen Plastikhaken am Rand zum Rückteil zur Helmhalterung. Außerdem kann man natürlich so eine leichte Jacke o.ä. dort einhängen. Ich favorisiere so etwas nicht da so weitere Sachen außen dran hängen und meist nicht ganz fest fixiert sind. Insgesamt ist die Schnürung in Ordnung nur das Helmhalterungssystem ist bei anderen Rucksäcken (u.a. von Vaude (vgl Splash)) besser gelöst.

Das perforierte, leicht "gelöcherte" Material, das in den Schulterriemen und Hüftgurt zum Einsatz kommt gefällt mir sehr gut. Auch dieses ist sehr leicht und interessant. Brust und Hüftgurt sind angenehm und stören auch unangelegt wirklich nicht, da sie sehr leicht sind. Im Schulteriemen ist auch eine kleine Tasche aus Strechstoff für Brille, Energieriegel, Kulli oder ähnliches. Praktisch.

Durch die Schulterriemen kann ein Trinkschlauchsystem ohne "Loch im Rucksack" (wie es auch manchmal vorkommt) nach außen geführt werden und dieser am Brustgurt sogar eingehängt werden. Den Trinkbeutel kann man im Hauptfach einhängen und dieser ist vom weiteren Inhalt durch eine Trennwand (änhlich einem Laptopfach) separiert. Sehr schön und ließe sich auch für Kopfhörerführung eignen. Tolles Produktdesign.

Die Netzseitentaschen sind recht weit und gleichzeitig nicht so hoch so dass sie größere Flaschen (>0,5L) nicht so fest halten. Gerade bei wilderen Fahrten fehlt hier eine Befestigung für den Flaschenhals. Vermutlich auch an der Gewichteinsparung verloren gegangen.

Das Rückenteil besteht aus 6 symetrisch angeordneten Polstern und einem mittleren, vom Körper distanzierten mittleren Kanal um Luftzirkulation zulassen und so Schweiß und Wärmestau vorbeugen. Bei körperlicher Anstregung wie intensivem Radfahren lässt sich dass aber dadurch nicht stärker vermeiden. Im leeren Zustand fällt der Rucksack so leicht zusammen, da keine Streben oder starkes Plastik im Rückteil eingebaut sind. Kein großer Nachteil für mich und weitere Erleichterung.

Die Regenhülle hat leider kein Fach sondern liegt einfach nur bei. Vorteil für Gewichtssparer - Nachteil für alle die diese nicht extra mitnehmen wollen.

Ich habe ihn auch so im alltäglichen Stadtleben auf dem Rad verwendet und wen die geringe Füllmenge nicht stört findet auch weitere Einsatzgebiete für den leichten Begleiter.

Gesamteindruck: Der Rucksack spart an allen Enden Gewicht und ist dadurch für allem für Gewichteinsparer die gerne mit dem Fahrrad/Mountainbike unterwegs sind etwas. Spezialisiert für Biktouren mit kleinem Gepäckund Trinkbeutel.

 

Preis Herstellerseite: 80€ (13.09 2016)

Angaben des Herstellers vaude:

Geeignet für

Rennradfahren - moderat, Bike Cross Country, Bike All Mountain, Bike Enduro

Material

Hauptstoff: 100% Polyamid; 40D 240T Ripstop Silikon/Polyurethan beschichtet; Kontrastmaterial: 100% Polyamid; 200 D Polyurethane coated; Rückenteil: 100% Polyester; mesh fabric.

Details

Gewicht: 360 g
Volumen: 16,0 l
Maße: 48 x 22 x 18 cm

Modell: 12179141

VENT-TEX Ultralight Rückensystem hergestellt mit vaude Green Shape Garantie für umweltfreundliche Produkte

 

Wie wurde das Produkt erworben? Muster
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    3
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Klasse Fliegengewicht fürs biken oder lange Laufeinheiten
Name
ProduktScout
ProduktScout
Name
Crowdfunder
Crowdfunder
23. Mai 2016
Klasse Fliegengewicht fürs biken oder lange Laufeinheiten

Vorteile

  • leicht
  • raincover
  • gut anpassbar
  • luftig beim tragen
  • clevere Taschen an der Front
  • Raincover dabei

Nachteile

  • etwas viel "Gurtsalat"
  • Farbe (Geschmackssache)
  • rutscht nach oben beim Tragen

Die Bewertung

Passend zu Vaude's Fokus auf leichtgewichtige Produkte in 2016 darf natürlich auch eine passende Rucksack Linie nicht fehlen. Aus der Uphill Linie durfte ich die 12l Variante testen.

Normalerweise bin ich mit einem Evoc 20l Freeride auf dem Rad unterwegs. Da kommt einem der ultraleicht- Rucksack von Vaude erstmal ulkig vor. Er wiegt fast nichts (Gewicht: 345 g) und lässt sich trotzdem gut mit Brust und Hüftgurt fixieren.

Volumen: 12,000 L

Maße: 46,00 x 22,00 x 17,00 cm

Die Farbe "LAVA" ist fast schon ein wenig zu dezent für den Neon-behafteten Mountainbikesport aber um die Farbe geht es ja am wenigsten.

Der Rucksack lies sich gut (auch auf mich als sehr schlanken Fahrer 64kg) einstellen, einziges Manko, wie ich finde ist, dass er etwas kurz war für meine Rückenlänge (ca 1,80m Körpergröße) d.h. wenn man die Schultergurte soweit straff hat, dass nichts mehr wackeln kann, hat man zeitnah den Hüftgurt immer mittig am Bauch was nicht perfekt ist und geringfügig stört.

Der Rucksack wurde mit meinem Source 2l Trinksystem getestet, das in einem separatem Fach an der Rückwand des Hauptfachs verstaut werden kann und somit straff sitzt und nicht wackelt. Weiterhin auch mit regulären 0,7l Kunsstoff- Trinkflaschen außen (in den Seitentaschen) und innen getestet, auch diese waren gut fixiert und nichts hat gewackelt.

Außerdem besitzt der Rucksack an den Schultergurten noch weitere Taschen in denen der Schlüssel, Gels oder Riegel etc. verpackt werden können, was sich als superpraktisch entpuppt hat. Eine kleine Reißverschlusstasche an der Oberseite bietet Platz für Geldbeutel und Handy.

Trotz der geringen Abmaße findet einiges im Innenraum Platz. Eine Softshell Jacke (Windjacke sowieso) sowie Multitool, Pumpe und Ersatzschlauch und die Brotzeit passen locker rein. Da Fragt man sich, wieso man eigentlich immer mit einem 20l Rucksack unterwegs ist…

So gut die diversen Einstellriemen Ihren Zweck erledigen und einen festen, wackelfreien Sitz sicherstellen, so viel "Gurt-Wirrwarr" hat man aber auch am Rucksack baumeln. Hätte ich Ihn über die Testphase hinaus behalten dürfen, hätte ich die Riemen sofort gekürzt, da das wirklich nervig ist.

Das Fädelverfahren der Kompressionsschnur auf der Rückseite erscheint nicht sonderlich robust, für einen Halbschalen Helm und eine leichte Jacke bzw Knie- oder Ellenbogenprotektoren, geht das ganze noch aber ein Fullface Helm wird hier wohl das Gewichtslimit sprengen. Aber irgendwie muss man ja das Gewicht einsparen.

Neben dem Biken habe ich den Rucksack auch für lange Einheiten beim Marathon-Training genutzt. Auch zum Laufen hat man mit diesem Rucksack einen guten, leichten Begleiter. Auch nach >30km Trainingsstrecke hat man keinerlei Scheuer- oder Druckstellen. Das einzige was stört ist, wie gesagt, dass der Bauchgurt immer nach oben rutscht (auch wenn Gewicht im Rucksack ist) und anscheinend ist einer der Riemen etwas höher am Bauchgurt angenäht als der andere, daher hat man ein leicht verdrehtes Tragegefühl. Vermutlich ist das aber ein Einzelfall bei meinem Testartikel.

Vaude-Typisch ist der Rucksack natürlich  umweltfreundlich hergestellt (Bluesign) was einem natürlich  ein gutes Gewissen bereitet beim Kauf.

Für schlechtes Wetter liegt ein passendes Raincover bei, das etwas pfriemelig anzubringen ist, dann aber gut hält.

Der UVP liegt für den 12l Rucksack bei 75€ und kann sich für ein umweltfreundlich hergestelltes, funktionierendes und gut sitzendes Produkt durchaus sehen lassen.

Da der Rucksack leider wieder zurück muss, bin ich ernsthaft am überlegen, Ihn mir nicht regulär zu kaufen, da er das was er tun soll, leicht sein und gut sitzen wirklich gut erledigt. Eigentlich volle Punktzahl, wenn er etwas länger wäre, nicht immer nach oben wandern würde und die Gurte gleich hoch angenäht wären an den Hüftflossen, daher ein Punkt Abzug aber trotzdem klare Kaufempfehlung!

Wie wurde das Produkt erworben? ProduktScout
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    12
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.