OSPREY Ultralight Drysack - Packsäcke

4.50 2 Bewertung(en)

Robuster und wasserdichter Packsack!
Name
ProduktScout
ProduktScout
Name
Crowdfunder
Crowdfunder
7. August 2018
Robuster und wasserdichter Packsack!

Vorteile

  • wasserdicht
  • Öse am Verschluss und Aufhänger angenäht
  • rechteckiger Schnitt
  • viele Farben
  • günstig
  • robust

Nachteile

  • nix

Die Bewertung

Für unseren Norwegen Trip habe ich von Osprey einige Drybags  (Dry Sack, wie Osprey sie nennt) zum Testen bekommen in verschiedenen Größen. Die Bags gibt es in 3/6/12/20/30l Abstufungen und verschiedenen Farben, was es leicht mach Ordnung zu halten. Auf den Bildern sind diverse Größen zu sehen (6/12/20l).

Drybags sind super praktisch, wiegen fast nichts und halten, wie der Name schon sagt die Ausrüstung trocken. Die Besonderheiten der Osprey Bags sind, dass diese rechteckig geschnitten sind und somit auch (zumindest theoretisch) alleine stehen bleiben sollen, das geht natürlich nicht mit jeder Füllung.

Die Bags sind aus strapazierfähigem silikonisiertem Ripstop Material und haben einen klassischen Rolltop verschluss. Toll finde ich, dass jeder Bag eine Kunststofföse am Verschluss hat, sowie eine eingenähte Lasche am unteren Ende. Die Bags sind meines Erachtens sehr robust, dafür, dass sie kaum etwas wiegen und sich so dünn anfassen. Sie wurden voll beladen auf Steinen, kratzigem Buschwerk, Schotter und im Wald mit Absicht ohne aufzupassen überall abgestellt oder am Rucksack baumelnd um Scheuerstellen zu forcieren transportiert und kein Bag hatte Schaden genommen bis zum Ende unserer Reise.

Die Wasserdichtigkeit ist ohne Zweifel gegeben, da wir beim Abstieg von einer Tour von mehreren Gewittern mit sinnflutartigen Regenfällen überrascht worden sind. Mein Daunenschlafsack und meine Wechselklamotten sowie die Kamera waren in den Drybags und meine Isomatte nicht. Nach 2h Regenmarsch hatten wir das Auto erreicht und alles an mir war und der komplette Rucksack war nass, bis auf den Inhalt der Drybags.

Hier kam dann die zweite sinnvolle Verwendung, nämlich der Wetbag! Wir haben die Nacht dann im Auto verbracht und alles bis auf die Schuhe in die Drybags verpackt und versiegelt, so dass nicht das ganz Auto von innen feucht wird. Am nächsten Tag bei Sonne konnten wir dann alles wieder auspacken und trocknen, ohne dass unser Auto nass geworden ist. Sicher auch eine gute Idee nach dem Schwimmen gehen!

Die Bags helfen auch beim Sortieren, wenn wir sie nicht im Rucksack mitgenommen haben, haben wir damit zB Wechselkleidung  oder Schmutzwäsche separiert, sie spontan als Einkaufstasche genutzt oder oder oder…

In die 20l Variante habe ich meist Wechselklamotten/ Schmutzwäsche im Rucksack transportiert oder ihn zum Struktur halten im Kofferraum genutzt und als Belastungstest habe ich auch das Zelt und etwas Krimskrams darin außen am Rucksack transportiert. Auch als Einkaufstasche hat sich der Bag gut geschlagen. Das Gewicht beträgt für den 20l Sack 50g und die Abmaße sind 42x26x16cm. UVP 20€

Auch im Zelt ein toller Schutz gegen Feuchtigkeit und Kondenswasser (s. vorletztes Bild beim Zelten auf moorigem Gelände)

So dünn und leicht, dass man fast durchschauen kann...

Wie wurde das Produkt erworben? Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    2
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Durch ein Drysack hat man kein Chaos mehr im Rucksack
Name
ProduktScout
ProduktScout
Name
Crowdfunder
Crowdfunder
24. Januar 2016
Durch ein Drysack hat man kein Chaos mehr im Rucksack

Vorteile

  • Wasserdicht
  • Schutz vor Ungeziefer
  • guter Verschluss
  • leicht

Nachteile

  • Luft kann nicht herausgepresst werden

Die Bewertung

Mit dem Osprey Drysack hat man seine Klamotten immer unter Kontrolle. Ich möchte mal kurz aufzählen was ich alles in den Drysack gepackt habe: 5T-Shirts, 3 Hosen, 5xUnterwäsche, 3xSocken, Badeanzug, ein großes Tuch, eine Softshelljacke, einen Pulli und ein kleines schnelltrocknedes Handtuch und es war immer noch genug Platz. 

Wenn man seine Wäsche reingepackt hat, soll man das Ende des Sacks mindestens 3 mal umschlagen, damit er wasserdicht ist. Gut ist natürlich auch, das dann keine Tierchen mehr reinkrabbeln können.  Was mir nicht gefällt ist die verbleibende Luft, die nach dem Umschlagen der Enden entsteht. Denn das nimmt echt viel Platz im Rucksack weg. Ich habe es versucht auf verschiedene Arten aufzurollen, man hat aber keine Chance die Luft raus zu bekommen. Da wäre ein Ventil echt prima.

Der Klickverschluss ist von guter Qualität und das einrollen kriegt jeder hin.  Das Logo leuchtet, wenn es durch Licht angestrahlt wird, dadurch findet man seine Sachen auch im Dunkeln. 

 

Wie wurde das Produkt erworben? produktscout
War diese Bewertung für dich hilfreich?
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.