DEUTER Futura 30 - Wanderrucksack

Deuter

5
5.00 (1 Bewertungen)
Bewertung schreiben
139.00 €
139.95 €
139.95 €
Unterstützt OUTSIDEstories, indem ihr eure Outdoor-Ausrüstung über einen dieser Links kauft. Mit jedem Einkauf helft ihr OUTSIDEstories, unabhängige Produktbewertungen anbieten zu können. Danke!
Yogi2601
14.05.2018 - 21:21
ProduktScout

Super Wanderrucksack für einen und auch mehrere Tage.

5
zahlreiche Einstellmöglichkeiten
Sehr gute Aufteilung
durchdachtes Tragesystem
Wanderstockhalterung
Ausgang für Trinksystem
SOS-Label

Farbe: Arctic Denim (grün-blau)
Maße: Höhe 68cm; Breite 28cm; Tiefe 24cm
Gewicht: 1480g
UVP: 139,00 EUR
(Alles Herstellerangaben)

Erster Eindruck:

Der Rucksack hat eine schöne, frische Farbe. Nicht zu leuchtend, aber trotzdem mal etwas anderes als langweilige Schwarz- oder Dunkelblautöne. Auch die Orange abgesetzten Reißverschlüsse gefallen mir sehr gut.
Die Maße laut Herstellerangabe haben mich zuerst etwas verunsichert. Vor allem die Höhenangabe mit 68cm, da ich den Rucksack gerne auch als Handgepäck bei mir tragen wollte. Da ich ihn allerdings nicht bis oben hin befüllt habe, kam ich auf eine Höhe von ca. 55/56cm, was für die meisten Handgepäckrichtlinien in Ordnung sein sollte (bei Etihad gab es keine Probleme). Breite und Tiefe hängen bei einem Rucksack natürlich immer von der Befüllung ab.
Weiterhin sah der Rucksack sehr gut verarbeitet aus, wie man es von Deuter gewohnt ist (und ich hatte schon ein paar Deuter Rucksäcke).

Aufteilung/Befüllung/Fächer und Taschen:

Der Futura 30L ist ein Toploader, d.h. er wird grundsätzlich von oben befüllt und man hat auch nur von oben Zugriff auf sein Gepäck. Hier gibt es ein großes Hauptfach und eine separate Stretch-Tasche am „Rücken“ des Rucksacks (Stichwort: Trinkblase). Sollte man eine Trinkblase nutzen, gibt es an der Rückseite des Rucksacks natürlich einen Ausgang für den Schlauch.


Der Innenraum bietet allerdings auch die Möglichkeit das große Hauptfach in ein Hauptfach und ein Bodenfach zu trennen. Im Bodenfach kann dann z.B. ein Schlafsack untergebracht werden. Der Zugriff auf das Bodenfach erfolgt durch einen separaten RV im unteren Drittel des Rucksacks.
Im Deckel befindet sich ein Außenfach mit RV, an der zum Rücken gerichteten Seite. Außerdem befindet sich im Inneren des Deckels ein weiteres RV-Fach zur Unterbringung von z.B. Wertsachen.

Weiterhin gibt es noch folgende Fächer/Taschen:
- Fronttasche mit Clip
- 2x Seitentasche für Getränke, Karten usw. (elastisch mit Zugband)
- 2x RV-Tasche am Hüftgurt für Kamera, Permit, Ausweis etc. (siehe Bild)
- Halterung/Schlaufen, die der Befestigung von Wanderstöcken dienen
- Extra Fach für die Regenhülle

 

Tragekomfort/Einstellmöglichkeiten:

Der Rucksack ist sehr angenehm zu tragen und verfügt über einen gepolsterten, breiten Hüftgurt. Hierdurch wird das Gewicht optimal auf die Hüfte gelegt.
Auch die Schultergurte sind gepolstert und lassen sich selbstverständlich individuell einstellen. Weiterhin sorgen einstellbare „Lageverstellriemen“ (Riemen über der Schulter, die die Last vom Rücken nehmen können) für eine sehr gute Gewichtsverteilung. Komplettiert wird das Ganze vom verstellbaren Brustgurt.

Durch das „Deuter Aircomfort System“ liegt der Futura nicht direkt auf dem. Vielmehr liegt der Netzrücken des Rucksacks auf dem Rücken, wodurch eine Belüftung ermöglicht wird. Das macht das Tragen sehr viel angenehmer, auch bei hohen Temperaturen. (siehe Bild)

In den Rucksack ist außerdem ein Rahmen aus leichtem Stahl eingearbeitet, wodurch die Übertragung der Last auf den Hüftgurt gewährleistet wird. Dieser Rahmen ist allerdings nicht starr, sodass er sich immer der aktuellen Beladung bzw. der aktuellen Situation anpasst.

 

 

Material und zusätzliche Features:

Das Material besteht laut Hersteller aus Polyester und Polyamid. Es wirkt auf mich sehr reißfest und leicht, also optimal für einen Wanderrucksack. Weiterhin wirkt es wasserabweisend. Wenn der große Regenschauer kommt, sollte man allerdings doch die Regenhülle überziehen.

Selbstverständlich bietet der Rucksack Platz für eine Trinkblase (Herstellerangabe: bis 3L) und auch eine Möglichkeit die „Leitung“ nach außen zu führen.

Im Deckel des Rucksacks befindet ein sog. „SOS-Label“ mit wichtigen Informationen für den Notfall (Notsignale, Rufnummern usw.). (siehe Bild)

 

 

Praktischer Test und Fazit:

Eins vorab: Leider konnte ich den Futura nicht mit auf die Trekking-Tour zum Annapurna Base Camp (Nepal) nehmen, da er für die acht Tage dann doch leider zu klein war - was nur daran lag, dass ich den dicken Schlafsack einpacken musste ;)
Er hat mich aber trotzdem nach Nepal begleitet. Und zwar als Handgepäck und Tagesrucksack für kleine Touren bzw. die Safari im Süden Nepals.

Der Deuter Futura hat sich hierbei als idealer Begleiter herausgestellt. Einfach zu bedienen, sehr angenehm zu tragen und genau die richtige Größe. Durch die gute Aufteilung hat man alles griffbereit, durch das durchdachte System verteilt sich das Gewicht optimal. Der Rucksack lässt sich bequem längere Zeit am Stück tragen, ohne dass er stört. Das Belüftungssystem tut sein Übriges dazu (gerade bei warmen Temperaturen), genau wie die zahlreichen Einstellmöglichkeiten. Hinzu kommt, dass er mir auch optisch sehr gut gefällt (das ist natürlich Geschmackssache).

 

Der Rucksack wird mich ab jetzt weiter begleiten, egal ob auf Wander-/Trekkingtouren oder im Alltag!

Wie wurde das Produkt erworben?

Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?