DEUTER Aircontact Pro 70+15 - Trekkingrucksack

Deuter

4.75
4.75 (4 Bewertungen)
Bewertung schreiben
199.00 €
199.90 €
214.00 €
239.95 €
239.95 €
249.90 €
279.00 €
279.95 €
289.95 €
299.95 €
Unterstützt OUTSIDEstories, indem ihr eure Outdoor-Ausrüstung über einen dieser Links kauft. Mit jedem Einkauf helft ihr OUTSIDEstories, unabhängige Produktbewertungen anbieten zu können. Danke!
Bild des Benutzers Don Juan de Pipo
09.08.2018 - 11:38

Für mehrtägige Touren nie einen besseren Rucksack gehabt.

4
Gute Passform
Verschiedene Staufächer
Gewichtsverteilung
Ausreichend Zurrgurte
Äusserst Robust
Eigengewicht
Nichtabnehmbarer Deckel

Für meine Touren durch Schweden und Dänemark war der Rucksack der Begleiter schlecht hin. Für einen 5 Tagestrip über den Kungsleden mit Zelt, Essen und genügend Kleidung für alle Wetterlagen passte alles gut sortiert in den Rucksack. Das einzige, was vielleicht nicht ganz so gut ist, ist sein Eigengewicht. Allerdings hab ich da auch schon die Erfahrung gesammelt, dass das auch deutlich schwerer geht. Der Rucksack ist äusserst robust, wasserabweisend und hat ein intergriertes Regencape (wie fast alle Rucksäcke).

Wie wurde das Produkt erworben?

Im Laden getestet und sofort verliebt

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

AlexR
04.11.2016 - 18:06

Unglaubliches Platzwunder!

5
Super viel Platz
viele Zusatztaschen
toller Hüftgurt
Strapazierfähig
Tragekomfort
auch ohne Gepäck schon ziemlich schwer

Der Aircontact PRO 60 + 15 ist mitunter einer der größten Rucksäcke aus dem Hause Deuter. Dies schlägt sich auch in seinem Gewicht wieder, der Aricontact ist schon ohne Befüllung nicht gerade ein Leichtgewicht - Finger weg falls man was für Zwischendurch sucht!

Gerade für lange und ausgiebige Trekkingreisen oder Expeditionen ist dieser Rucksack gedacht und auch gemacht. Der Rucksack bietet ein schier unerschöpfliches Potenzial zur Verstauung und Anbringung von Ausrüstung. Hier noch eine Tasche, da eine Schlaufe für einen Karabiener, oben drauf noch der Schlafsack und unten dran noch das Zelt - alles kein Problem mit diesem Rucksack.

Die 60l Variante bietet einen super Tragekomfort, nicht zuletzt wegen des breiten Hüftgurtes. Man sieht es ja heute viel zu oft, dass Rucksäcke vollkommen falsch getragen werden. Dank dieses Hüftgurtes kann man das Gewicht super verteilen und auch mit 40 kg noch gut Weg zurücklegen - je nach Fitness natürlich ;)

Achtung ist geboten, bei voller Bepackung fängt sich schon mal der Wind im inkludierten Regenschutz und auch die Trittsicherheit nimmt ab - braucht etwas Übung, dann gehts schon.

Zusammenfassend punktet der Rucksack durch extreme Flexibiliät, nahezu jede Bepackung ist möglich. Außerdem sitzt er für einen 60+15l Rucksack wirklich gut.

Getestet in Schottland und Finnland.

LG Alex

Wie wurde das Produkt erworben?

Neu gekauft

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

Anschka
24.03.2015 - 22:27

Ein absolut durchdachter Qualitätsrucksack für Reisen und Trekkingtouren mit viel Gepäck!!

5
+ sehr guter Tragekomfort durch stufenlose Verstellung der Rückenlänge
+ gut durchdacht und extrem funktionell
+ integrierte Regenhülle
Der Deuter Aircontact PRO 65 + 15 SL ist mein absoluter Lieblingsrucksack für Reisen und lange Trekkingtouren. Denn er ist sehr strapazierfähig, super bequem, und äußerst durchdacht. Wahnsinnig toll finde ich die vielen Verstaumöglichkeiten, die es in der Form absolut nicht bei jedem Rucksack gibt. Neben dem Boden- und dem Hauptfach, das man auch von vorne erreichen kann, besitzt der Aircontact PRO 65 + 15 zusätzliche Seitenfächer, die ich nicht missen möchte! Sie bieten sehr viel Raum und damit weitere Möglichkeiten bestimmte Dinge gezielt zu verstauen. Direkt darunter befinden sich Einschubtaschen für Zeltgestänge oder auch eine Flasche Wasser. Sind die Seitentaschen prall gefüllt, ist ein Verstauen hier eher schwierig, aber machbar. Wichtig ist für mich vor allem, dass beides vorhanden ist und ich die Auswahl habe. Gut finde ich auch, dass Deuter seine Produkte ständig weiter zu durchdenken scheint und sie gemäß den Kundenwünschen weiterentwickelt. So war das Kartenfach in der Mitte des Rucksacks in meiner Version ein wenig zu eng und klein und wurde nun vergrößert und besser erreichbar angebracht. Top!! Den Rucksackdeckel mit internem Wertsachenfach schätze ich auch sehr. Man kann diesen abmontieren und als Daypack verwenden. Das ist zwar eher eine unbequeme Notlösung, doch manchmal wirklich praktisch. Das Tragesystem kann problemlos auf jede Rückenlänge angepasst werden und bietet viel Stabilität. Dank der breiten und beweglichen Hüftflossen besitzt der Rucksack außerdem eine gute Flexibilität. Zwar muss ich mich bei längeren Touren mit Gepäck um die 15-20kg erst an die Last auf meinen herausstehenden breiten Hüftknochen gewöhnen und diese unter Umständen sogar abtapen, doch liegt das gewiss nicht an diesem Rucksack, dessen Hüftflossen gut gepolstert sind und angenehm auf der Hüfte liegen. Super finde ich auch die einfach zu justierenden und leichtgängigen Schnallen an der Hüfte und das kleine Extrafach…. Und dann noch die vielen Ösen, wo man sich auch mal ein paar Schuhe, Klettergeraffel oder Sonstiges befestigen kann. Ich kann nur eins sagen. Ich bin begeistert von diesem Rucksack. Einzige Anregung, wobei ich nicht weiß, ob das in der neuen Version schon bedacht wurde: ich fänd es grandios, wenn die seitlichen und unteren Kompressionsriemen noch ein wenig länger wären. Old-School Isomatten können auch schon mal etwas dicker werden und sollten dennoch ohne großes Gequetsche verstaut werden können.

Wie wurde das Produkt erworben?

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

Bild des Benutzers robot153
24.03.2015 - 22:27

Der Deuter Aircontact Pro 55+15 SL ist ein robuster Rucksack mit hohem Tragekomfort, der wenig schmutzempfindlich ist

5
- die braune Farbe ist sehr unempfindlich gegen Schmutz
- das Tragesystem ist super komfortabel
- die Taschen und Reißverschlüsse sind alle super durchdacht
keine
Der Deuter Damen Trekkingrucksack Aircontact Pro 55+15 SL hat mich 4 1/2 Monate auf meiner Weltreise mit 9,5kg Inhalt begleitet und mir beste Dienste erwiesen. Er sieht immer noch fast aus wie neu, hat kaum Kratzer und alles funktioniert nach wie vor einwandfrei. Gestartet sind wir in Frankfurt am Main und es ging über London und Johannesburg nach Windhoek/Namibia. Von dort aus weiter nach Swakopmund und dann weiter in die Wüste. Dort musste er zwei Wochen lang mit mir zusammen und Elefanten unter freiem Himmel schlafen, Sand und Staub trotzen, ist in offenen Jeeps durch die Wüste gefahren. Eine Safari durch den Etosha-Nationalpark hat er auch überstanden, Löwen, Elefanten, Leoparden, Zebras, Strauße, Nashörner, Gnus, Giraffen gesehen. Von Windhoek ging es dann mit dem Bus nach Kapstadt, von dort aus auch mit dem Bus nach Johannesburg. Danach ging es mit dem Flugzeug nach Buenos Aires und von dort aus mit dem Bus durch Patagonien, Südchile bis nach Feuerland. Mit dem Flugzeug zurück nach Buenos Aires, weiter mit dem Bus nach Rosario, Santa Fe und zu den Iguazu-Wasserfällen. In Patagonien musste mein deuter einigen langen Wanderungen mit viel Wind und Regen standhalten. Vier Tage mit 10kg (Zelt, Schlafsack, Isomatte, Campingkocher, Kleidung etc.) macht dem Deuter gar nichts. Von Buenos Aires ging es per Flugzeug nach Lima, von dort aus mit dem Bus nach Cuczo, auf den Macchu Picchu, weiter nach Puno an den Titikakasee und mit der Cezna über die Nazca-Linien. In Peru musste mein Rucksack des Öfteren mit Obst und lebendigen Hühnern den Stauraum teilen. In Nazca war mein Rucksack der letzte im Gepäckraum vom Bus und durch ein falsches Ticket mussten der Busfahrer und ich das gesamte Gepäck ausräumen (1 Stunde um 3Uhr nachts) um an den Rucksack zu kommen. Los Angeles und San Francisco haben mein deuter und ich als Couchsurfer kennengelernt. 5 1/2 mit dem Flugzeug zurück bei der Weltumrundung gab es ein Zwischenstopp in Washington D.C. bei einer guten Freundin. Die Eiseskälte und der Schnee machten uns nichts aus. Der nächste Stopp waren die paradisischen Fiji-Inseln mit einem Insel-Hopping. Kakerlaken hatten keine Chance in meinen Deuter einzudringen. Alle Reißverschlüsse, Schnallen und Features funktionieren noch. Er ist auch ohne Schutz (Folie, Sack o.ä.) am Flughafen immer heil herausgekommen ohne abgeschnittene Schnallen, Gurte. Der Tragekomfort ist spitze, auch wenn es ab 10kg trotzdem weh tut bei einer mehrtägigen Wanderung, aber das liegt nicht an dem Rucksack ;-) Seitdem ich diesen Rucksack besitze, benutze ich nie mehr Koffer oder Reisetaschen, sogar zum Snowboarden verwende ich ihn jetzt. Dieser Rucksack wird mich hoffentlich noch an meine künftigen Reiseziele begleiten!Weil ich

Wie wurde das Produkt erworben?

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?