BLACK DIAMOND Crag Glove - Kletterhandschuhe

4.00 2 Bewertung(en)

Die besten Sommer-Kletterhandschuhe in dem Preissegment.
King Review
Name
ProduktScout
ProduktScout
Name
Bloggger
blogger badge
25. Juni 2019
Die besten Sommer-Kletterhandschuhe in dem Preissegment.

Vorteile

  • griffig (auch im Nassen)
  • atmungsaktiv und schnell trocknend
  • robust und strapazierfähig
  • leicht (87 g das Paar)
  • zusätzliche Polster und Verstärkungen
  • mit Karabinerloch

Nachteile

  • nicht besonders isolierend
  • nicht wasserabweisend
  • hängen am Gurt mit Öffnung oben
  • schützt nicht vor Scharfem und Spitzem
  • Schaumstoff/Fleecefutter kann Wasser aufnehmen
  • Kunstleder schmilzt bei zu großer Hitze

Die Bewertung

Wer am Berg auf längeren Klettertouren unterwegs ist, tut gut daran seine Hände zu schützen. Den Allrounder gegen Sonne, rauen Fels, Wind, Wasser und Kälte, der zudem wenig wiegt, schnell trocknet und wenig kostet, habe ich noch nicht gefunden. Daher nutze ich ganz verschiedene Handschuhe und nehme auch mal zwei oder drei Paare mit auf Tour. Für Zustiege, Klettersteige und sommerliche Hochtouren ist mein absoluter Liebling der BD Crag.

Dom de Naigeam Lagginhorn

Passform und Verschluss

Der Handschuh sitzt bei mir wie angegossen, besser als alle bisher anprobierten Kletterhandschuhe. Ich habe sonst Handschuhgröße 9 und trage den BD Crag in L. Er lässt sich dank des weit zu öffnenden Verschlusses leicht anziehen und schließt mit dem breiten Klettverschluss bomben fest.

In der Verschlusslasche befindet sich ein Loch zum Befestigen der Handschuhe. Hier kann beim geöffneten Handschuh ein Karabiner oder Eisklipper hindurch gesteckt werden. Jedoch hängen die Handschuhe dann mit der Öffnung nach oben am Gurt, wodurch sich Schnee und Steinchen in ihnen sammeln können.

An dem das Handgelenk umschließenden Saum, der an der Arminnenseite elastisch ist und so für einen angenehmen aber festen Sitz sorgt, befinden sich eine etwas größere und zwei sehr kleine Schlaufen. Die Kleinen erfüllten lediglich den Zweck der adequaten Befestigung an Verpackung und Ladenregal, während die größere recht praktisch ist. Hier kann ein Fangriemen befestigt werden, um die Handschuhe an seinem Handgelänk gegen Verlust zu sichern oder auch ein Materialkarabiner hindurch gefädelt werden. Ich nutze diese Schlaufe als Griff, der auch mit den Zähnen gepackt werden kann und das Anziehen ungemein erleichtert.

neues Paaraltes Paar

geöffnetam Karabiner

Obermaterial

Bestehend aus atmungsaktivem Stretchgewebe (96 % Polyester, 4 % Spandex) sorgt der obere Teil des Handschuhs für einen guten Sitz. Die von innen eingenähte und mit einem dünnen weichen Fleece abgedeckte Verstärkung im Bereich der Knöchel (100 % offenzelliger Schaumstoff) schützt diese zusätzlich und der weiche und saugstarke Bereich am Daumenansatz (100 % Frottee/Baumwolle) ist praktisch zum Schweiß von der Stirn wischen, Brille- oder Naseputzen. Zudem ist auch der Frotteebereich mit Schaumstoff und Fleece unterfütert.

ObermaterialDaumenpartie

Untermaterial

Die Innenseite ist aus grauem Microfaser-Synthetikleder (60 % Nylon, 40 % Polyurethan) gefertigt, umfasst die Seiten der Fingen, sowie die Fingerkuppen und ist zusätzlich in der Zeigefinger- und Daumenbeuge, sowie um die Daumenkuppe herum verstärkt. Dieses Material ist für Kunstleder ungemein griffig. Und es verliert die Griffigkeit auch nicht, wenn es erstmal triefend nass ist. Dieses Material ist zwar nicht wasserabweisend, jedoch nimmt es auch nicht allzu viel Wasser auf. Ein Auswringen durch Ballen der Faust reicht da von Zeit zu Zeit aus. Die von innen eingenähte Verstärkung im Bereich der Handfläche (100 % offenzelliger Schaumstoff) polstert ein wenig und die Abdeckung aus weichem Fließ verleiht dem Handschuh ein angenehmes Tragegefühl.

Kunstleder in HandinnenflächeSchneeball

HandinnenflächeKnöchelschutz

Können

Der Handschuh erfüllt die Normen EN 420 „Allgemeine Anforderungen an Schutzhandschuhe“ und EN 388 „Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken“. Aber was heißt das?

Die 420 legt lediglich fest, dass sich die verwendeten Materialien, die Verarbeitung der Stoffe, Kanten und Nähte, sowie alle Teile des Handschuhs, die direkt mit dem Träger in Berührung kommen, nicht negativ auf dessen Gesundheit auswirken dürfen. Darüber hinaus regelt sie eine Reihe von Kennzeichnungspflichten. (EN 420, Beuth Verlag)

Die 388 beschreibt genaue Anforderungen, regelt Prüfverfahren und die genaue Kennzeichnung (4 Zahlen und 1 Buchstabe) in Bezug auf die Abriebfestigkeit (1. Zahl), Schnittfestigkeit nach zwei unterschiedlichen Verfahren (2. Zahl und Buchstabe), Reißfestigkeit (3. Zahl), Durchstichfestigkeit (4. Zahl) und optional auf den Schutz vor Stößen. Das soll keinen Handschuh auszeichnen, im Sinne von positiv hervorheben, sondern vielmehr durch vergleichbare Daten die Möglichkeit schaffen, für einen Anwendungszweck den richtigen Handschuh wählen zu können. Getestet werden dabei nur Proben aus dem Unter-Material, das die Handinnenseite bedeckt. Der Handschuh gilt bereits als Handschuh gegen mechanische Risiken sobald eine der vier Ziffern eine Schutzstufe größer 0 zeigt. Die Schutzstufen reichen von 0 bis 4/5 und von A bis F. (https://www.en-388.de/)

ZettelZettel

Der Handschuh wurde nach diesen Testverfahren wie folgt eingestuft: 2131

Das bedeutet er hält 500 bis 1999 Schleifpapierumdrehungen im Abriebtest aus, erreicht einen Faktor von 1.2 bis 2.4 im Coupe-Test, eine Kraft von 50 bis 74.9 N ist nötig um einen 1 cm langen Riss weiter aufreißen zu lassen und eine Kraft von 20 bis 59.9 N ist nötig um ihn mit einem Zimmermannsnagel zu durchstoßen. Daraus leite ich ab, dass er beim Kontakt mit rauem Material, wie dem Fels, einen ausreichenden Schutz bietet. Jedoch ist er nicht für das Arbeiten mit scharfen oder spitzen Gegenständen geeignet.

am Lagerfeuer als Schutzhandschuham Lagerfeuer als Schutzhandschuh

Daten

Gewicht: 70 g (Herstellerangabe)

Gewicht: 87 g (selbst gemessen, Größe L)

Größen: XS, S, M, L, XL

Farben: Schwarz, Blau, Rot

CE-zertifiziert gemäß EN 420 und EN 388

Einstufung nach EN 388: 2131

neben Nalgene Flascheneben Nalgene Flasche

Einordnung

Den BD Crag gibt es auch ohne Fingerspitzen. Davon würde ich jedoch abraten. Entweder man braucht die ganze Hand und das Fingerspitzengefühl wie beim Sportklettern, oder man möchte sich schützen. Und der BD Cragist bereits dünn und atmungsaktiv.

Der Handschuh taugt etwas solange es warm und trocken ist. Aber wo sind seine Grenzen?

Ich habe den BD Crag auch auf Hochalpinen und sogar auf Wintertouren dabei. Hier eignet er sich hervorragend für den Zustieg. Wird es nass, so kann es in den Handschuhen schnell kalt werden. Ist jedoch maximaler Gripp und gutes Gefühl gefragt, so bringe ich dieses Opfer gerne. Nur wenn es unerträglich kalt wird, oder ich mit Eisgeräten klettere, wechsle ich zu den Mountain Equipment Super Alpine Glove.

Je dicker ein Handschuh wird, umso wärmer ist er auf der einen Seite. Umso weniger Gefühl hat man jedoch auf der anderen. Der eben erwähnte Softshellhandschuh ist leicht wasserabweisend und wärmer, was ihn zu einer optimalen Ergänzung auf Hochtouren macht.

Alle weiteren wirklich warmen und wasserdichten Handschuhe die ich verwende sind dann auch wieder so voluminös, dass sie zum Klettern nicht in Frage kommen. Sie dürfen jedoch auf mehrtägigen alpinen Wintertouren auf keinen Fall fehlen. Ein trockenes Plätzchen um die Finger wieder aufzuwärmen ist da essentiell.

neben anderen Handschuhenneben anderen Handschuhen

Resümee

Unter den Kletterhandschuhen ist der BD Crag einer, wenn nicht sogar der, mit dem besten Preisleistungsverhältnis. Und auch wenn er etwas teurer wäre, hätte ich ihn mir sicher zugelegt. Unter den leichten und schnell trocknenden Sommerhandschuhen gibt es wohl keinen, der so robust, griffig und passgenau ist, wie dieser. Die drei Einsätze aus Schaumstoff und Fleece erhöhen zwar die Wasseraufnahmekapazität etwas, jedoch sorgen sie auch für den nötigen Tragekomfort, den man zu der fabelhaften Leistung des Handschuhs noch ober drauf bekommt.

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    2
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.
Atmungsaktiver Kletterhandschuh für anspruchsvolle Touren!
27. November 2015
Atmungsaktiver Kletterhandschuh für anspruchsvolle Touren!

Vorteile

  • bequemer und robuster Allround-Handschuh für Klettersteige
  • auch zum Bedienen von Sicherungsgeräten und zum Abseilen geeignet
  • Innenhand aus synthetischem Leder, Finger mit verstärktem Zeigefinger
  • Verschluß am Bündchen

Nachteile

  • leider sind sie nicht sehr warm
  • der Schaft könnte ein bisschen länger sein

Die Bewertung

Super bequemer Klettersteighandschuh: der Crag von Black Diamond! Der Netzstoff der Handschuhe ist aus atmungsaktivem Stretchgewebe und wurde an den Knöcheln mit zusätzlichen Aufsätzen versehen - so schützt er vor Reibung und äußerer Witterung, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Die Handfläche und die Fingerkuppen sind mit robustem Kunstleder ausgestattet und bieten so guten Grip und gleichzeitig hervorragenden Abriebschutz. Besonders praktisch ist der Klettverschluss am Handgelenk, durch den sich der Handschuh passgenau einstellen lässt - zusätzlich wurde er mit einer Öse versehen, die beim Anziehen hilft und zum Einhängen dient. Rundum eine durchdachte Sache!

Wie wurde das Produkt erworben? geschenk
War diese Bewertung für dich hilfreich?
  • Ja
    1
  • Nein
    0
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.