NINJA MOUNT - Actionkamera Halterung

Ninja Mount

5
5.00 (2 Bewertungen)
Bewertung schreiben
Derzeit ist dieses Produkt leider bei keinem unserer Handelspartner erhältlich.
Basti_S
30.12.2017 - 11:55
ProduktScoutCrowdfunder

Fast unsichtbare Actioncam Halterung für Fullface Helme!

5
fällt nicht auf
passt auf fast alle Helme
superleicht
realitätsnaher Blickwinkel
stört nicht
platzsparend
Perspektive zeigt wenig vom Rad

Actioncams alla GoPro etc. erfreuen sich ja ungebremst großer Popularität! Jeder möchte seine tollen Freizeiterlebnisse dokumentieren, damit man sie später erneut genießen, die Technik analysieren oder Clips in den Sozialen Medien teilen kann.

Mittlerweile gibt es schon eine große Anzahl von Kameraherstellern aber die GoPro ist und bleibt Platzhirsch, nicht zuletzt auch weil es für sie das meiste Zubehör auf dem Markt gibt.

Auch ich bin seit der HERO 2 mit dabei und momentan bei der 3+ Black Edition. Neue Perspektiven machen sich natürlich immer gut gerade beim Zusammenschneiden eines Videos.

Da hab ich mich natürlich sehr gefreut, als ich das kleine Päckchen von NINJA MOUNT zum Testen bekommen habe. Leider waren die Lichtverhätnisse als ich Zeit zum biken hatte nicht gerade gut und die meisten Hometrails sind immernoch wegen Sturmschäden nicht befahrbar und die Bikeparks hatten zu.

Getestet habe ich dann an den wenigen Sonnentagen auf den verbleibenden Hometrails und auch einigen Drops für scharfe Bilder von meiner GoPro war es trotzdem noch etwas zu dunkel, vll muss ich doch mal auf die GoPro 6 Upgraden langsam …

Kommen wir zum Produkt:

Ich habe das größere Päckchen inkl. Klebepads bekommen (27,90€), falls die Schraubenhalterung nicht funktioniert. Eigentlich sollte das bei meinem Helm auch nicht gehen, es geht aber trotzdem mit ein bisschen Gefummel … hehe. Der Hersteller bietet auf seiner Homepage  Infos, welche Helme welches Packet benötigen. https://www.ninja-mount.com/product-category/action-cam-mount/

Einmal angeschraubt  (in wenigen Minuten werkzeuglos erledigt dank beigelegter Beschreibung mit Piktogrammen) hält alles wirklich bombenfest! Das ist ein sehr wichtiger Punkt, denn wenn die Kamera wackelt, wird auch das Video nur mäßig gut.

Die Perspektive kommt dem realen Blickwinkel schon sehr nahe, mir gefällt persönlich die Variante mit Chesty (Brusthalterung) immernoch etwas besser zum Biken und Skifahren, da ich mehr vom Rad bzw. den Skiern sehe, auch wenn das Chesty jetzt nicht superangenem zu tragen ist da ich es ordentlich eng stellen muss um wackeln zu verhindern.

Außerdem ist die Chesty Perspektive starr während ich bei Helmmontage auch die Kamera schwenken kann und sie der Blickrichtung folgt, Stichwort seitlich filmen.

Hier der Vergleich Kameraperspektive und look von außen für Ninja Mount…

 

…vs. Chesty

…vs. seitlich am Helm

 

…vs. Teletubby

Der Ninja Mount Blickwinkel gefällt mir aber deutlich besser als die Befestigung oben auf dem Helm, hier wird immer das Visier gefilmt und man sieht aus wie ein Teletubby. Auch ist es angenehmer zu fahren als bei Helmbefestigung an der Seite, da hier das Mehrgewicht immer zu einer Seite zieht was mich schon immer genervt hat.

Natürlich hat man auch hier das Mehrgewicht am Helm und dieser wird etwas schwerer, doch da die Position mittig ist und auch sehr nahe am Helm stört es mit NINJA MOUNT am wenigsten von den bisher von mir getesteten Varianten.

Ein Nachteil gegenüber der Helmmontage oben und seitlich am Helm ist, dass ich nur nach vorne filmen kann, während ich bei den Alternativen schnell die Kamera drehen kann und meine Mitfahrer auch mal von vorne ablichten kann.

Die Helmmontage ist natürlich auch noch ein Sicherheitsaspekt, denn gerade bei der Befestigung ohne Klebepads bleibt der Helm komplett unberührt (momentan sogar Vorschrift in einigen Rennformaten) und beim Abstieg über den Lenker inkl. Bauchplatscher bohrt sich kein Chesty in den Brustkorb.

Für mich ist der Hauptvorteil eigentlich der cleane Look! Auf den Fotos von mir musste ich schon zweimal hinsehen, bis ich erkannt habe, dass ich überhaupt die GoPro mit dabei habe. Außerdem ist die Kamera etwas besser geschützt durch die Montage unterm Visier, ein Hängenbleiben mit der Teletubby Halterung im Lift oder an Ästen ist also Geschichte!

Summa Summarum finde ich die Halterung echt gelungen, und preislich auch noch OK mit 25-28€ je nach  Ausführung. Der Look ist überragend und die Perspektive realitätsnah auch wenn mir die Chesty Perspektive nach wie vor am besten gefällt! Trotzdem gibt’s von mir 5/5 Zelten für diese tolle Stealth-Halterung! 

 

Wie wurde das Produkt erworben?

Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

bergamont09
20.08.2017 - 14:06

Innovative Lösung für echte POV-Aufnahmen

5
robust
Preis
Kamera wird gut geschützt
Gewicht
wenig Platzbedarf
Lieferumfang
Verarbeitung
alles etwas schwergängig und fummelig

Ich habe den Ninja Mount direkt auf der Herstellerwebsite als Big Pack (mit Klebepad) für 27,90€ erworben.

Kompatibilität / Lieferumfang:

Kompatibel ist der Ninja Mount mit allen Helmen die zum Einstellen des Visiers eine Schraube in der Mitte haben. Für alle Helme ohne Schraube liegt ein M3 Klebepad mit Halteplatte bei, diese habe ich aber nicht getestet. Ich habe den Mount in Verbindung mit einem Troy Lee Design D3 Helm getestet.

Befestigt wird der Mount über eine extra lange Kunstoffschraube am Helm, die bei Bedarf gekürzt werden kann. Außerdem liegt noch eine Metallschraube zur Befestigung bei, diese ist aber wahrscheinlich eher für Motorradfahrer interessant. Der Zwischensteg zur Kamera wird ganz normal über die klassische GoPro Halterung befestigt, die Kamera ebenfalls. Ich habe meine GoPro Hero3+ black meistens über die "The Frame"-Halterung (nicht das Original) montiert, um möglichst Gewicht zu sparen. Das wasserfeste Gehäuse würde aber beim D3 Helm genauso passen.

Fahreindruck / Aufnahmen:

Bei der ersten Fahrt merkt man das der Helm etwas nach vorne/unten gezogen wird, aber dieses Gefühl veschwindet nach ein paar Minuten und ist auch nicht weiter störend. Der Ninja Mount sitzt sehr fest und wackelt kein bisschen.

Die Aufnahmen geben meiner Meinung nach die realistischten Bilder wieder und eignen sich sehr gut um z.B. bei einem Endurorennen, bei dem man die Strecken oft nur einmal trainieren kann, sich die Schlüsselstelle und Linien einzuprägen. Ein sehr gutes Hilfsmittel.

Des Weiteren ist zu erwähnen das die Kamera sehr gut durch das Visier und Helm gegen äußere Einflüsse und Stürze geschützt ist.

 

(die Halterung war etwas zu tief eingestellt ;-))

Qualität:

Ich muss sagen das der Ninja Mount sehr robust wirkt, zwar sind am Kunstoff teilweise noch viele Grade dran aber das stört nicht weiter. Mich störte etwas das der Mount teilweise sehr schwergängig zu installieren bzw. einzustellen ging, da muss man schon ewas Geduld mitbrungen. Negativ zu erwähnen ist, dass sich die Muttern ,welche um die Installation zu vereinfachen und um Verlust zu verhindern eingeklebt sind, bei der ersten Intallation schon glöst haben. Das tut der guten Funktion keinen Abbruch, aber man muss nun immer auf die Muttern aufpassen.

Fazit:

Ich kann dem Ninja Mount eine klare Kaufempfehlung geben, da er hält was er verspricht und den realistischten Fahreinrduck wiedergeben kann. Der Lieferumfang ist umfangreich und müsste eigentlich mit fast jedem Fullface Helm kompatibel sein.

 

Wie wurde das Produkt erworben?

Neu gekauft

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?