LED LENSER P7r - LED-Lampen

4.00 1 Bewertung(en)

Tolle leistungsstarke LED-Stablampe.
11. Februar 2019
Tolle leistungsstarke LED-Stablampe.

Vorteile

  • Super Verarbeitung
  • Tolle Zoom-Funktion
  • Sehr hell ohne Einschränkungen max. 1000lm
  • Verwendet normale 18650 Akkus
  • Leicht nur 210g incl. Akku

Nachteile

  • Zoom hakt etwas
  • Fokussierung könnte stärker sein, siehe P7
  • Akkuwechsel etwas fummelig
  • Keine Memory-Funktion bez. letzte Einstellung
  • Kontakt in der Magnethalterung nicht immer gegeben.

Die Bewertung

Hallo, ich möchte Euch meine LED-Lenser P7R vorstellen, mein Arbeitstier hinsichtlich Beleuchtung für unterwegs. 

P7R
Bild 1

 

P7R Innerer Aufbau
Bild 2

 

P7R In Magnet-Ladestation
Bild 3

Bin gerade dabei alle meine Lampen auf 18650 Akkus umzustellen. Dazu gehören für die Auto-Ausrüstung billige 10€ China-Kopf- und Stablampen, die alle so um die 300lm haben und für meine Outdoor-Aktivitäten die Armytek Wizard Pro und die LED-Lenser P7R. Diese beiden Lampen ergänzen sich super (siehe auch meine Bewertung zur Wizard Pro, hier bei Outside-Stories).

Als Einleitung hier die technischen Daten, eigene Messungen habe ich nicht gemacht, da zu umständlich bez. innerer Lampenaufbau (siehe Bild 2), also ohne Gewähr:

P7R-Technische Daten 

Meine Einschätzung bez. Leuchtdauer: Mid- und Low-Power ok, High-Power eher weniger.

Lieferumfang:

 

P7R-Lieferumfang

Ein Ladegerät ist nicht dabei, aber dazu ist nur ein 5V, 1A USB-Ladegerät notwendig. Die Magnetfunktion ist nur im Ladekabel und nicht in der Lampe. Bei der NEO10R mit nur 600lm liegt ein 3200mAh Akku dabei, warum hier nur ein 2200mAh Akku?
Diese Frage kann aber nur LED-Lenser beantworten!

1. Eindruck:

Alles macht einen soliden hochwertigen Eindruck, bin begeistert.
Alles zusammen gebaut, Akku geladen und Lampe eingeschaltet! Wow, wie hell, einfach super.
Nach und nach habe ich dann ein paar Unschönheiten festgestellt:

a)    Bei der 1. Bewegung des Zooms hakt er und man benötigt 2 Hände.
b)    Das Einsetzen / Wechseln des Akkus ist etwas umständlich (zusätzliche Akku-Halterung in der Lampe, in der der Akku sehr eng sitzt, siehe oben Bild 2). Ein Wechsel oder ext. Ladung des Akkus ist auch von LED-Lenser nicht direkt vorgesehen.
c)    Akku hat für die 1000lm eine zu geringe Kapazität (nur 2200mAh), 3200mAh, wie bei der NEO10R, wären wesentlich besser aber er kann ja getauscht werden.
d)    Ich vermisse die Memory-Funktion für die zuletzt verwendete Helligkeitsstufe.
e)    Die Fokussierung könnte etwas Stärker sein, wie bei der P7.
f)     Die Tasche ist etwas zu klein, wenn die Zoom-Funktion voll ausgefahren ist. 
g)    Der Kontakt in der Magnethalterung ist nicht immer sicher gegeben (siehe Bild 3 & 5).  

Alles andere ist pure Begeisterung, super hell, 1000lm bis der Akku leer ist, bis auf die kleinen Schönheitsfehler, eine tolle Verarbeitung und Optik.

Funktionshinweise:

Die P7R hat eine Fokuseinstellung mit einer Fixierung (Focus Lock – eher eine Klemm-Fixierung) um die Fokuseinstellung zu sichern. 

•    Fixieren = Lampenkopf nach links drehen  
•    Fixierung aufheben = Lampenkopf nach rechts drehen.

Zum Fokussieren muss der Lampenkopf nach vorn geschoben werden.
Die Lampe bietet 3 Lichtfunktionen, die jeweils durch Drücken des Ein-/Aus-Drucktasters aufgerufen werden. Durch leichtes drücken kann man in den 3 Modes wechseln und durch festes Drücken bis zum Einrasten, den jeweiligen Mode auswählen. 
Bei der nächsten Verwendung wird wieder mit der eingestellten Reihenfolge neu angefangen. 

1 = Starklicht (High Power) = 1000lm,
2 = Normallicht (Power) = 250lm und
3 = gedimmtes Licht (Low Power) = 20lm.

Mit 8-mal leichtem Drücken und dann einrasten kann man die Reihenfolge der Lichtstärken umdrehen.
Eine Blink-(SOS / Stroboskop) Funktion ist nicht vorhanden.
Batteriezustands-Warnung - Ein niedriger Ladezustand der Akkus wird durch 3-maliges, schnelles Blinken der LED angezeigt. Nach 10 Minuten schaltet sich die Lampe dann automatisch aus. 
Der Charge Indicator (LED-Ring am Verschluss, siehe Bild 5) zeigt den Ladevorgang des Akkus an (rot = laden, grün=vollgeladen). Dies funktioniert auch bei Fremd-Akkus.
Mehr nicht, also ein schnörkelloses Arbeitstier. Wer möchte kann bei LED-Lenser noch Zubehör kaufen. Für mich ist nur die Fahrradhalterung 7799-PT (Bild 4) sinnig, die ich dann auch dazu gekauft habe (der Kopf der Halterung ist drehbar). Die P7R sitzt bombenfest darin.

 

P7R-Fahrradhalterung
Bild 4
Lade-Zustands-Anzeige
Bild 5

Zu dem Preis, kann ich nur sagen schaut im Internet nach, da gibt es immer wieder super Angebote zur P7R.
Hier noch ein Vergleich P7R  mit 1000lm einmal fokussiert nach vorn gerichtet ca. 40m und einmal etwas weniger fokussiert und Nahbereich ausgeleuchtet ca. 20m.

Fahrradausleuchtung weiter weg P7R-Fahrradbeleuchtung vorne

Fazit:

Super Lampe, die ohne „Wenn und Aber“  eingesetzt werden kann und die hält was sie verspricht. Mit entsprechenden Reserve-Akkus ist die Einsatzdauer beliebig erweiterbar.
Eine umfangreiche Gebrauchsanweisung kann man sich bei LED-Lenser runterladen.

Wie wurde das Produkt erworben? Neu gekauft
War diese Bewertung für dich hilfreich?
Bitte Anmelden oder Registrieren , um einen Kommentar abzugeben.