Kinder

Klettergurte

Von FGunti
Ratgeber: Klettergurte

Eine lebenswichtige Connection: Der Klettergurt verbindet das Seil mit dem Kletterer – ohne ihn müsste man sich den Strick um den Bauch knüpfen, wie einst die Kletterpioniere Hans Dülfer oder Edward Whymper. Klettergurte gibt es heute in einer Vielzahl an Farben und Formen – und nicht alle sind für jeden Einsatzzweck optimal geeignet.

Kletterhelme

Von Philip
Ratgeber: Kletterhelme

Wie so vieles in der Welt der Kletterer ist auch dieser Ausrüstungsgegenstand unter Umständen lebenswichtig – der Helm: Bereits ein Stein der Größe eines Würfels kann – mit genug Fallgeschwindigkeit – schwere Verletzungen am Kopf verursachen. Damit es nicht so weit kommt, sollte der Helm einen festen Platz auf dem Haupt eines jeden Kletterers und Alpinisten haben.

Klettergurte

Von FGunti
Top 5 Features: Klettergurte

Keine Frage, ohne Klettergurt wäre das moderne Klettern eine lebensbedrohliche Angelegenheit: Man müsste sich das Seil direkt um den Bauch binden. Klettergurte gibt es heute in einer Vielzahl an Farben und Formen – und nicht alle sind für jeden Einsatzzweck optimal geeignet. Den Weg zum richtigen Klettergurt weisen dir unsere Top 5 Features: Klettergurte.

Noch mehr Infos findet ihr in unserem Ratgeber: Klettergurte.

Kletterhelme

Von FGunti
Top 5 Features: Kletterhelme

Wie so vieles in der Welt der Kletterer ist auch dieser Ausrüstungsgegenstand unter Umständen lebenswichtig – der Helm: Bereits ein Stein der Größe eines Würfels kann – mit genug Fallgeschwindigkeit – schwere Verletzungen am Kopf verursachen. Damit es nicht so weit kommt, sollte der Helm einen festen Platz auf dem Haupt eines jeden Kletterers und Alpinisten haben.

Noch mehr Infos zu Kletterhelmen findest du in unserem Ratgeber: Kletterhelme.

Sicherungsgeräte

Von FGunti
Ratgeber: Sicherungsgeräte

„Beim Sichern hältst du das Leben deines Kletterpartners in den Händen!“ lautet ein vielzitierter Spruch von Ausbildern und Bergführern. Der Spruch stimmt: Seil, Klettergurt & Co. sind zwar wichtige Bestandteile der Sicherungskette, die beiden wichtigsten Glieder sind aber das Sicherungsgerät – und der Mensch. Letzterer muss aufmerksam Sichern und die Technik beherrschen. Das Sicherungsgerät wiederum muss zum Sichernden und dessen Fähigkeiten passen. Bloß: Welches ist das Richtige?

Kletterhardware

Von FGunti
Ratgeber: Kletterhardware

Was klimpert so schön über Fels und Stein, kann das Hardware am Klettergurt sein? Ja, das kann sein: Das melodische Aneinanderschlagen von Karabinern hört man des Öfteren in Klettergärten. Was genau an den Gurt gehört, wo die Unterschiede sowie die Vor- und Nachteile liegen, erfahrt ihr in unserem Ratgeber: Kletterhardware.

Sicherungsgeräte

Von FGunti
Top 5 Features: Sicherungsgeraete

„Beim Sichern hältst du das Leben deines Kletterpartners in den Händen!“ lautet ein vielzitierter Spruch von Ausbildern und Bergführern. Der Spruch stimmt: Seil, Klettergurt & Co. sind zwar wichtige Bestandteile der Sicherungskette, die beiden wichtigsten Glieder sind aber das Sicherungsgerät – und der Mensch. 

Bandschlingen und Reepschnüre

Von FGunti
Ratgeber: Bandschlingen und Reepschnüre

Ob Schnürsenkel oder SM-Tool: Bandschlingen und Reepschnüre gehören zu unserer Welt wie das Bier zum Oktoberfest. Doch nicht nur für Alltagsaufgaben, vor allem zum Klettern kann man Bandschlinge & Co. gebrauchen. Damit ihr euch beim Kauf nicht in den Seilen verheddert, hilft euch unser Ratgeber: Bandschlingen & Reepschnüre.

Kletterhardware

Von FGunti
Top 5 Features: Kletterhardware

„Sicherheit geht vor“ gilt in vielen Lebenslagen und ist bestimmt auch am Fels kein schlechter Rat. Neben einem guten Helm und weiterem Sicherheitsequipement, muss auch der passende Karabiner mit zum Klettern. Jedoch ist Karabiner nicht gleich Karabiner. Auf die kleinen (manchmal auch etwas größeren), aber feinen Unterschiede gilt es zu achten.

Mobile Sicherungen

Ratgeber: Mobile Sicherungen

Ob Friends, Stopper, Hexentrics, Sanduhrenschlingen oder Schlaghaken – der Markt für mobile Sicherungsgeräte ist groß und vielfältig. Damit ihr bei eurem erstes Kletterabenteuer in weniger gut gesicherten Routen souverän unterwegs seid, hilft euch unser Ratgeber: mobile Sicherungsgeräte.