Bikehandschuhe Herbst/Winter

Von sabine

Wenn die Welt in den Winterschlaf verfällt, ist das für hartgesottene Biker noch kein Grund den Drahtesel zu schonen. Mütze auf, Handschuh an und schon geht’s los! Doch was muss ein guter Handschuh alles haben, damit man im Winter auch sicher nicht vom rechten Weg abkommt? Hier unsere Top 5 Features eines perfekten Winterhandschuhs:

 

1. Winddichtes Außenmaterial: nichts ist schlimmer, als wenn der kalte Fahrtwind die Extremitäten noch weiter herunter kühlt. Es besteht sehr schnell Erfrierungsgefahr.

 

2. Dünne Handinnenfläche und Fingerunterseite: so bleibt stets gewährleistet, dass das Handling am Lenker auch unter kritischen Bedingungen optimal funktioniert.

 

3. Guter Grip am Lenker: gummierte Handflächen lassen die Hände nicht abrutschen. So hat man stets die volle Kontrolle über seinen Drahtesel.

 

4. Angenehme Isolierung am Handrücken: hier geht die meiste Wärme verloren. Daher sollte der Handrücken die dickste Isolierung aufweisen, während die Innenseite keine Isolierung benötig – man hält ja dafür den Lenker fest!

 

5. Winddicht abschließende Bündchen oder Stulpen: über diese Kältebrücke kann beinahe unbemerkt kalte Luft eindringen. Selbst eine dicke Isolierung ist dann sinnlos.


Noch mehr Infos rund um Herbst- und Winterbikehandschuhe, sowie tolle Produkt-Reviews findet ihr auch auf OUTSIDEstories.

Vielleicht hast du ja auch schon das ultimative Produkt für dich im Kopf? Unsere Partner können dir hier sicher helfen:

Bewertungen aus der Community

Top 5 Features