MSR Hubba Hubba NX - Zweipersonen Trekkingzelt

msr

5
5.00 (1 Bewertungen)
Eigene Bewertung abgeben
389.95 €
396.90 €
419.95 €
439.00 €
441.50 €
441.50 €
466.90 €
495.00 €
549.95 €
Unterstützt OUTSIDEstories, indem ihr eure Outdoor-Ausrüstung über einen dieser Links kauft. Mit jedem Einkauf helft ihr OUTSIDEstories, unabhängige Produktbewertungen anbieten zu können. Danke!
Manuel Kätsch
13.06.2017 - 16:07
ProduktScout

Bestes 2 Personen Zelt in der Preisklasse 400-500€

5
leicht
viel Platz im innern
große Absieden
sehr gute Belüftung
verschiedene Aufstellvarianten
Preis/Leistung Top!
wenig Zubehör
Zeltunterlage kostet extra
Zeltheringe könnten besser sein
das dunkle Grün ist nicht so schick wie die alte Variante
Innenzelt ist nicht Imprägniert
MSR Hubba Hubba NX
 
Bestes 3 Jahreszeiten Zelt in der Preisklasse 400 - 500€
 
Zelte gibt es viele, aber welches ist das richtige für mich? Erstmal muss geklärt werden für welche Klimabedingungen und Destinationen es gemacht sein soll. Brauche ich ein wintertaugliches Zelt, oder reichen Frühjahr bis Herbst aus? Worauf kommt es noch an? - Materialien! Polyester oder Nylon, PU-Beschichtung oder silikonisiert? Freistehend oder nicht?
 
Das MSR - Hubba Hubba NX (next generation) ist ein super leichtes freistehendes 2 Personen Zelt mit geringem Packmaß unter Einsatz ausschließlich hochwertigen Materialien. Das Gestänge ist ein DAC Faetherlight NFL, ein absolut hochwertiges eloxiertes Aluminium. Der Rohrdurchmesser am Verbindungsende vergrößert sich, das hat zur Folge, dass der Durchmesser des nächsten Rohres gleich bleiben kann und somit Schwachstellen durch verringerten Durchmesser vermieden werden! Innen und Außenzelt sind aus Nylon, warum? Weil es im Vergleich zu Polyester bei gleicher Fadenstärke deutlich stabiler ist und somit das gesamte Gewicht deutlich verringert werden kann. Die Beschichtung des Überzeltes ist auf der Außenseite aus Silikon (was gut ist) und auf der Innenseite aus PU, (Durashield)meines Wissens nach will sich MSR damit von der Konkurrenz abheben. Jedenfalls funktioniert die Beschichtung richtig gut! Der Zeltboden ist PU-Beschichtet mit einem DWR Imprägnierung, ähnlich wie bei einer Jacke. Durch die PU-Beschichtung ist der Boden nicht so Rutschig. Die Wassersäulen von 1.200mm Außenzelt und 3.000mm Zeltboden beziehen sich auf Nutzwerte nach 5 Jahren, laut MSR. Das Entspricht einem Neuwert von 10.000mm für den Zeltboden und 3.000mm für das Überzelt. Die neuen Heringe „Needels“ sind nicht schlecht, jedoch sind die Groundhog, die es zu den älteren Generationen dazu gab besser.
 
Das Zelt ist für 3 Jahreszeiten konzipiert, bedeutet: überwiegend wärmere Temperaturen und maximale Lüftung, (Außenzelt reicht nicht bis auf den Boden) aber dennoch guter Nässeschutz und sinnvoll viel Mesh im Innern. Die Zeltwanne ist am Kopf und Fußende extra hoch geschnitten, damit der Wind nicht ins Gesicht bläst. Es gibt mind. 10 Abspannpunkte um bei starkem Wind ausreichend Stabilität zu erreichen. An den Eingängen über dem Reißverschluss gibt es eine „Regenablaufrinne“, die leitet das Wasser vom Zelteingang weg. Funktioniert und hat sich als nützliches Detail herausgestellt! Zwei von außen aufstellbare Lüfter an Kopf und Fußende sorgen für zusätzliche Zirkulation.
Wenn es zusammengepackt im Rucksack oder in der Radtasche liegt, freut man sich über das geringe Gewicht von gerade einmal 1,72 kg (ohne passende Zeltunterlage), es bietet ausreichend Platz für 2 Erwachsene und enorm viel Kopffreiheit. Das Gewicht ist deshalb so interessant, da es selbst für eine Person immer noch leicht genug ist. Am Kopf und Fußende gibt es jeweils eine große Netztasche für Kleinkram und es biete die Möglichkeit eine optional bei MSR erhältliche Tasche im „Zelthimmel“ einzubauen. Das Zelt verfügt außerdem über zwei große Absieden mit jeweils einem weit zu öffnenden Eingang. In jede Absiede bekommt man ein 70 Liter Rucksack samt Schuhe und Kocher unter und man kann immer noch gut rein und raus krabbeln.
 
Einsatzzweck:
 
Trekkingtouren, bedingt Bergtauglich, Camping auf dem Zeltplatz
Für ein Wochenlanges Trekking in Norwegen oder Schweden wo mit viel Regen zu rechnen ist, oder auch extrem starken Wind würde ich mir ein 4 Jahreszeiten- Zelt kaufen. 
 
Auf und Abbauen:
 
Es gibt 3 Aufstellvarianten:  
   
1: Innen -und Außenzelt 
2: nur Innenzelt 
3: nur Außenzelt
 
Variante 1 bietet den vollen Nässe und Moskitoschutz.
Variante 2 bietet sich an wenn es sehr warm ist und man wenig Luftfeuchtigkeit zu erwarten hat, aber dennoch Moskitoschutz braucht.
Variante 3 eignet sich als Tarp- Option, in Verbindung mit der Original Zeltunterlage. 
 
(Die Zeltunterlage ist dafür notwendig, da die Unterlage mit dem Gestänge verbunden wird, über das man anschließend das Überzelt spannt.) 
Es gibt zu Variante 1 außerdem die Möglichkeit das Außenzelt nur bis zur Hälfte aufzuspannen. So erreiche ich deutlich mehr Lüftung und muss bei einsetzendem Regen das Restlich Überzelt nur runter rollen uns fixieren, dauert 10 sec. 
 
Innen und Außenzelt baut man separat auf, aber was mache ich wenn es regnet? Und wie baue ich es im Regen ab?
 
Auch dafür gibt es ein geschickt Lösung! Zuerst fixiere ich die Zeltunterlage mit den Heringen am Boden und baue das Gestänge auf die Unterlage, anschließend werfe ich das Überzelt drauf und wische mit einem Lappen die Zeltunterlage innen trocken. Jetzt kann ich in Ruhe das Innenzelt von innen im trockenen aufbauen, dazu ist es egal welchen Teil des Zeltes ich unter die Gestängeenden fixiere!  Genauso funktioniert auch der Abbau bei Regen, ich sitze in der Absiede, baue zuerst das Innenzelt ab und anschließend den Rest. Das erfordert etwas Übung aber klappt dann wunderbar :) 
 
Mit der verhältnismäßig kleinen Stellfläche findet man auch in dichten Wäldern immer einen Platz. 
 
Und wenn das Zelt jetzt so toll ist, warum kostet das Teil „nur“ 440€? Und ein Hilleberg doppelt so viel? Weil Hilleberg nochmal bessere Materialien verwendet, absolut spitzenmäßig verarbeitet ist, jedes Zelt von einem Mitarbeiter auf Mängel kontrolliert wird, imprägnierte Innenzelte hat usw. usw. usw. 
 
Beim Zubehör wird allerdings gespart. Es gibt keine Reperaturflicken oder Stoffteile und kein Ersatzsegment, lediglich eine Reperaturhülse. Dennoch vergebe ich die volle Punktzahl da das Preis/Leistungsverhältnis immer noch Klasse ist. Wer ein leichtes zwei Personen Zelt für „nicht extreme“ Anwendungen sucht und keine 800€ ausgeben möchte, ist mit dem MSR Hubba Hubba NX bestens bedient! 
 
 

Wie wurde das Produkt erworben?

Neu gekauft

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

Lobbochewski's picture
10.03.2017 - 13:51

Leichtes gemütliches Zwei-Personen-Zelt.

4
leicht
klein verpackbar
stabile Heringe
sehr gutes Gestänge

Ich bin von diesem Zelt überzeugt, da es echt klein verpackbar ist. Der Packbeutel lässt sich mittels Schnalle auf die Hälfte der Länge "falten".

Schönes Dreijahreszeiten-Zelt. Etwas negatives ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen.....und ich hab es schon sehr oft im Einsatz gehabt.

Wer damit zurecht kommt, dass man erst das Innenzelt aufbaut und dann das Aussenzelt drüberwirft, der wird zufrieden sein.

Es gibt die Option, mittels Groundsheet, erst das Aussenzelt auf zu bauen und dann das Innenzelt ein zu hängen. Ich persönlich hab es schon mal

ausprobiert aber noch nie draussen genutzt. Auch nicht bei Regen.

Das Gewicht des Zeltes liegt bei ca. 1,8 kg.

Wie wurde das Produkt erworben?

Neu gekauft

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

JackyGoede
20.01.2017 - 11:58

Bestes Zelt meines Lebens, hat mich über ein Jahr fast täglich begleitet und sogar unseren isländischen Stürmen und starken Böen standgehalten.

5
Extrem stabil
Geräumig (sogar kuschelig für 2 Personen wenn nötig!)
Sehr leicht
Gute wasserdichte Zeltwand
wenig Kondensation, gute Belüftung
Zu wenig Heringe
Zeltwand könnte etwas länger sein damit Regen nicht unten durch geweht wird
Niedrige Wassersäule im inneren Zelt

Sogar nach fast zwei Jahren ist es immer noch gut bis auf ein paar Risse in der Zeitplane, die aber von mir verschuldet sind.

Ich habe es auf allen Campingtrips in Island und den Färöern dabeigehabt, in den rauesten Gegenden des Hochlandes wie auf den Wiesen von Zeltplätzen und konnte nie etwas bemängeln.

Es war immer gemütlich Platz für mich, Rucksack und sogar Gitarre und Tagesrucksack wenn ich damit gereist bin. 

Wie wurde das Produkt erworben?

Neu gekauft

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

Raizi
10.11.2016 - 14:00
ProduktScout

Das MSR Hubba NX bekommt eine klare Kaufempfehlung, denn es überzeugt in Gewicht, Packmaß und Aufbau. Zudem bietet es ein super Preis-Leistungsverhältnis !

5
leichtes Gewicht
leichter Aufbau des Zeltes
kleines variables Packmaß
3 verschiedene Aufbauvarianten sind möglich
hochwertige Zeltbeschichtung
schnelle Bildung von Kondenswasser
wassersäule von ca. 1200 mm
muss bei Regen nachgespannt werden

Beim MSR Hubba NX grey handelt es sich um ein 1-Personenzelt. Ich hatte es zuletzt dieses Frühjahr im Einsatz auf einer 2 wöchigen Fahrrad Tour im Allgäu.

 

Es ist sehr einfach und schnell aufzubauen (Aufbauzeit ca. 5-7 Minuten). Es besteht die Möglichkeit das Zelt in 3 Varianten aufzubauen.

 

1. Lightvariante:

Das Außenzelt wird über eine (nicht im Lieferumfang enthaltene) Footprintvariante mit dem Gestänge verbunden. (nur in warmen Sommernächten zu empfehlen) diese Variante kommt auf ca. 800 Gramm

 

2. Meshvariante:

Das Innenzelt kann alleine nur mit dem Gestänge (ohne Außenzelt) aufgebaut werden. (nur in warmen Sommernächten zu empfehlen) Diese Variante kommt auf ca. 1100 Gramm

 

 

3. Innenzelt + Außenzelt

In dieser 3. Variante habe ich das Zelt am häufigsten verwendet, denn zum einen war ich vor plötzlichem Wetterumschwung und den neugierigen Blicken anderer Camper geschützt. Diese Variante kommt auf ca. 1300 Gramm

 

 

Die Wassersäule des Außenzeltes von nur 1200 mm bereitete mir vor dem Kauf die größte Sorge. 

 

Wichtiger als die Wassersäule ist die Verarbeitung der Nähte und die Beschichtung des Zeltes, Bei dem MSR Hubba NX wurden die Nähte doppelt verstärkt und zusätzlich eine Durashield Polyurethan- und Silikonbeschichtung aufgetragen. Diese Silikonbeschichtung sorgt für eine längere Lebensdauer des Zeltes und schützt das Zelt selbst bei starker UV Einstrahlung. (Die Wassersäule wird hier nicht wie bei anderen Zeltmaterialien nach eine gewissen Zeit mit Sonneneinstrahlung halbiert.) 

            

Überzelt:

20D Ripstop Nylon (100% Polyamid), mit Durashield Polyurethan- und Silikonbeschichtung, 1200 mm Wassersäule

 

Innenzelt:

20D Ripstop Nylon (100% Polyamid), 15D Micro-Mesh Nylon (100% Polyamid)

 

Boden:

30D Ripstop Nylon (100% Polyamid), mit Durashield Polyurethanbeschichtung, 3000 mm Wassersäule

 

Gestänge:

DAC Aluminiumgestänge

 

Packmaß

Durch den Kompressionsbeutel, lässt sich das Packmaß auf ein Minimum reduzieren und man hat stets alles in einem Beutel.                                                        

Man kommt so auf ca. 15cm in der Höhe x 46cm in der Länge. Es passt auch alles ganz locker hinein. 

 

Ich habe mir für das Zelt extra noch eine Bodenplane "Footprint" zugelegt. 

Diese wird unter das Innenzelt gespannt und schützt den Zeltboden vor Abnutzung und Feuchtigkeit. Die Plane ist jedoch mit ca. 40 € nicht gerade billig.              

Will man jedoch lange Freude an seinem Zelt, dann kommt man vor allem beim Trekking, um die Bodenplane nicht herum. Des Weitern habe ich mir für die Vorbeugung von Kondenswasserbildung eine weitere Bodenplane für den Zeltvorraum zugelegt. Die sogenante MSR MUDAMAT 1  mit ca. 20 €              

 

(VORSICHT MSR MUDAMAT 2 ist nur für das MSR NOOK geeignet) Mit dieser weiteren Bodenplane lässt sich das typische Kondenswasserproblem natürlich nicht komplett beseitigen, aber zumindest ein bisschen mindern. 

Platzangebot

Das Innenzelt bot mir bei meiner Körpergröße von 1,86 m deutlich ausreichend Platz. . Ab 1,90 m denke ich wird es ein bisschen eng. Selbst ein aufrechtes Sitzen im Zelt (zum Umziehen oder sogar zum Kochen) war einwandfrei möglich. Für genug Stauraum ist ebenfalls gesorgt: Meine gesamte Ausrüstung war stets im Trockenen und griffbereit.

 

 

 

Fazit

Das MSR Hubba NX hat mir auf meinen bisherigen Touren gute Dienste erwiesen. Es war trocken, geräumig und bot so stets einen Platz der Geborgenheit.          

Die Kondenswasserbildung und die teure Bodenplanen sind da schnell verziehen. Ich persönlich habe das Zelt bis jetzt nur im Frühjahr, Sommer und Herbst verwendet, ich denke für den Winter ist es aufgrund des Meshinnenzeltes zu frisch.

 

Noch ein kurzer Hinweis zum Zeltmaterial, da das Außenzelt aus Nylon besteht muss es sofern es nass wird, ab und an Nachgespannt werden.

Das Zelt ist definitiv eine Kaufempfehlung !

 

 

 

Wie wurde das Produkt erworben?

Neu gekauft

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

LenBoot's picture
18.06.2016 - 22:14

Super leichtes, robustes und vielseitiges Zelt, ich möcht' nicht mehr missen.

5
Leicht
Robust
Vielseitig
Kombinierbar
Helles Licht
Geringes Packmaß

Ein ideales Zelt für zwei Personen auf  Mehrtagestouren, super leicht mit minimalem Packmaß... Ein treuer Begleiter ob beim Camping oder unterwegs mit dem Rucksack... Es ist sehr robust und schön hell im inneren, wenn man aufgrund von Regen einige Stunden drin verbringen muss. Auf beiden Seiten gibt es einen Eingang mit Vorzelt, für Schuhe usw. . Absolut wasserdicht. 

Wie wurde das Produkt erworben?

Neu gekauft

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

Astrid
29.07.2015 - 12:42
ProduktScout

Extrem leichtes und kompaktes Zelt für lange Touren mit viel Gepäck

4
sehr leicht: nur 1,5 kg Gewicht
sehr kleines Packmaß
schneller, unkomplizierter Aufbau
Gestänge-Konstruktion statt mehrerer Zeltstangen
Eingang auf zwei Seiten
wetterfest und schnell trocknend
Innenzelt nicht winddicht verschließbar
für 2 Personen mit Gepäck zu klein
nur recht begrenzter Stauraum in Apsiden
keine Netzablage im Innenzelt

Das Hubba Hubba NX 2-Personen-Zelt war während eines zweiwöchigen Wildnis-Trekkings in der Arktis (Spitzbergen) mein Zuhause. Mit nur 1,54 kg ist das Hubba Hubba wirklich extrem leicht und mit seinem sehr kleinen Packmaß passt es auch in jede Tasche bzw. Rucksack. Der Packbeutel für das Zelt hatte wegen des dünnen Nylon-Materials jedoch schon am zweiten Tag einen kleinen Riss, den ich mit Tape flickte. Das Überzelt aus 20D Nylon-Material mit DuraShild Polyurethan- und Silikonbeschichtung scheint robust zu sein. Es hielt Regen zuverlässig ab und trocknete schnell wieder. Das Zelt lässt sich sehr flott und auch ohne Anleitung intuitiv und einfach in wenigen Minuten aufbauen. Die Stangen-Konstruktion mit beweglichen Gelenken ersetzt mehrere Stangen unterschiedlicher Länge, wie man es von anderen Zelten kennt.

Das Zelt kann auch ohne Überzelt als luftige Variante in warmen Nächten verwendet werden - mit Blick zum Sternenhimmel. Nach Hersteller-Angaben ist das Hubba Hubba ein Dreijahreszeiten-Zelt, ich kann es jedoch für den Einsatz in kälteren bzw. windigeren Regionen nicht uneingeschränkt empfehlen. Das Innezelt besteht etwa zur Hälfte aus Moskitonetz, das heißt der (kalte) Wind, der nicht komplett vom Überzelt abgehalten wird, bläst z.T. in den Innenraum. Auch an staubigen oder sandigen Plätzen kann dies lästig werden: Dann wacht man staub- und sandgepudert auf. Für das geringe Gewicht müssen natürlich Kompromisse eingegangen werden - im Sommer bzw. bei Temperaturen über 10°C ist das Zelt perfekt für den Trekkingeinsatz! In heißen Gefilden ist die gute Belüftung sehr angenehm.

Der Innenraum bietet gerade genug Platz, um zwei Isomatten nebeneinander zu legen, also für 2 Personen. Das Gepäck für zwei Personen passt jedoch nicht mehr ins Innenzelt. Ich benutzte das Zelt allein - dafür hatte es die perfekte Größe. Unter den Apsiden würde ein 70 lt. Rucksack Platz finden, zusammen mit Schuhen und evtl. anderem Material wird es jedoch eng und evtl. bleibt bei Regen nicht alles trocken. Sehr praktisch sind die Eingänge von beiden Seiten, so dass man nicht übereinander steigen muss, um ins Zelt bzw. aus dem Zelt zu kriechen. Die Reissverschlüsse hielten Staub und Belastung in den zwei Testwochen gut stand. Im Innenraum gibt es eine Netztasche an der Kopfseite, jedoch keine Netzablage für Kleinigkeiten wie Sonnenbrille, Mütze etc. oben. 

Wie wurde das Produkt erworben?

produktscout

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

ChrisHH
25.05.2015 - 14:15
ProduktScout

Sehr leichtes, sehr gutes 1-Personen-Zelt!

5
sehr leicht
einfacher Aufbau
angenehme Höhe
hochwertige Verarbeitung
geringes Packmaß
schwache Belüftung
geringe Regensäule

Das MSR Hubba NX begleitet und schützt mich auf allen mehrtätigen Solowanderungen. Es bietet mir genau den Platz den ich brauche (aber auch nicht mehr) und meine Ausrütung kann ich in der großzügigen Apsis verstauen. Dabei ist es überaus leicht (ca. 1,1 kg) und klein zu verpacken.

Der Aufbau ist idiotensicher einfach, da es sich um ein einzelnes, zusammenhängendes Gestänge handelt. Mit diesem wird das moskitosichere Innenzelt gespannt, Außenhülle drüber, fertig. Das Innenzelt kann aber auch alleine stehen, was in Sommernächten von Vorteil ist. Ebenso positiv erwähnenswert ist die angenehme Höhe, die aufrechtes Sitzen ermöglicht. Insgesamt macht das Zelt einen absolut hochwertigen Eindruck und die Details sind durchdacht. Ich empfehle jedoch Bänder an den Heringen zu befestigen, um sie einfacher aus dem Erdreich ziehen zu können. Die Ösen dafür sind an den Heringen vorhanden, das Band jedoch nicht.

Ob bei Schnee im Harz, Wärme in Norwegen oder Wind und Regen in Norddeutschland - das Zelt hat mich immer gut vor der Wetterlage geschützt. Die verhältnismäßig geringe Regensäule des Außenzeltes läßt jedoch vermuten, dass es monsunartigen Regenfällen nicht ewig paroli bieten wird. Gleiches gilt für den Unterboden. Bei Nächten auf quatschnassem Boden kann die Feuchtigkeit schon mal leicht einsickern. Für den Bedarfsfall lohnt sich hier also die Anschaffung eines zusätzlichen Footprints.

Wie bei so ziemlich allen 1-Mann-Zelte ist die Belüftung die größte Herausforderung. Hier kann auch das Hubba NX nicht vollends überzeugen, denn geschlossen bildet sich schnell Nässe an der Innenseite des Außenzeltes. Daran ändert auch weniger Spannung am Schutzzelt und der zusätzliche Belüftungsschlitz nichts. Durch den ausreichenden Abstand zwischen Innen- und Außenzelt führt das aber nicht direkt zu Einschränkungen.

Daher vergebe ich trotzdem die volle Punktzahl und kann den Kauf absolut empfehlen. Für mich stehen hier Gewicht, Packmaß, Qualität und Preis in einem optimalen Verhältnis.

Wie wurde das Produkt erworben?

neu

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?