Atmos AG 65 - Trekkingrucksack

Osprey
5
5.00 (2 Bewertungen)
Eigene Bewertung abgeben
249.00 €
249.95 €
Unterstützt OUTSIDEstories, indem ihr eure Outdoor-Ausrüstung über einen dieser Links kauft. Mit jedem Einkauf helft ihr OUTSIDEstories, unabhängige Produktbewertungen anbieten zu können. Danke!

Super Trekkingrucksack für lange Trips!

5
20.04.2017 - 11:49
Super Trekkingrucksack für lange Trips!
leicht
angenehmes Tragesystem (gute Lastverteilung)
gute Belüftung des Beckengurtes und des Rückens
hohe Qualität der Nähte, des Stoffes & der Gurte
schönes Design (eher zweitrangig aber auch zu erwähnen ;))
wenige Reißverschlüsse (bis auf 2 Außentaschen & eine Tasche im Top) somit wenigere Schwachstellen

Ich hatte den Rucksack auf meinem Trip in den Dolomiten und in Norwegen mit !

Da ich bei Anstrengungen besonders stark auf dem Rücken anfange zu schwitzen, ist dieser Trekkingrucksack wie geschaffen für mich! Die Belüftung funktioniert einwandfrei dank des "Anti Gravity System". Desweiteren sitzt der Rucksack wie angegossen an meinem Rücken. Nicht nur dass der Rucksack angenehm sitzt, es kommt noch hinzu dass die Qualität top ist (auch wenn man für die meisten Osprey Rucksäcke mehr zahlt als für andere Marken, zahlt sich dies bei der Nutzung aus!). Nähte, Stoff und Gurte weisen eine hochwertige Qualität aus! Der Rcuksack ist im Gegensatz zu den meisten anderen sehr leicht mit unter 2 kg.


Außerdem sitzt der Rucksack bei passender Einstellung angenehm dicht und fest am Körper, was besonders bei komplizierten Gelände ein wichtiger Faktor ist!


Wenn man etwas negatives sagen will über diesen Rucksack muss man wirklich suchen!

Leider sind Gebrauchsspuren durch auf und absetzen des Rucksacks am unteren Bereich schnell sichtbar (auch wenn man dies vorsichtig tut, sind unschöne Kratzer im unteren Stoff die folgen...vlt wäre hier eine weitere Verstärkung durch die Wahl eines noch dickeren Stoffes an der Unterseite die Lösung)

Jedoch muss man sagen dass ein Trekkingrucksack ein Gebrauchsgegenstand ist und Gebrauchsspuren immer die Folge sind.

Unterm Strich kann ich persönlich diesen Rucksack nur empfehlen!

 

Wie wurde das Produkt erworben?

Im Laden getestet und sofort verliebt

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?

Ein Rucksack, der dank seines Lüftungssystems und dem...

5
04.05.2015 - 13:32
Ein Rucksack, der dank seines Lüftungssystems und dem äußerst angenehmen Tragekomfort perfekt fürs Backpacking oder Trekking (auch in wärmeren Regionen) geeignet ist.
Sehr angenehmes Tragegefühl
Viele Verstaumöglichkeiten
Größenverstellbar
Vollventilierter Hüftgurt und Rückenbereich
Perfekte Lastenverteilung
Verschiedene Befestigungsmöglichkeiten (Eispickel, Trinkflaschen, Wanderstöcke etc.)
Rucksack aufziehen ein wenig umständlich

Liebe OUTSIDEstories-Community,

solltet Ihr gerade auf der Suche nach einem (neuen) Rucksack sein, der fürs Backpacking oder Trekking geeignet ist, dann solltet Ihr euch unbedingt diesen Bericht durchlesen. Als Produkttester von OUTSIDEstories hatte ich die Möglichkeit, den neuen "Atmos AG 65" von Osprey für sechs Wochen zu testen. Die Zahl "65" steht dabei für das Volumen des Rucksacks. Dementsprechend hat dieser 65 Liter Fassungsvermögen.

 

Getestet habe ich den Rucksack auf einer siebentägigen Backpacking-Tour quer durch Deutschland bei Temperaturen von bis zu 24°C. Beim Start der Tour lag das Gesamtgewicht des Rucksacks bei 22 kg. Dieses Gewicht habe ich deshalb genommen, weil es als Maximalgewicht im Benutzerhandbuch angegeben wird (siehe http://d1eg49e1jg7w1a.cloudfront.net/media/wysiwyg/DE_OM/OM_AtmosAura_S15_DE.pdf ).

Vielleicht noch ein paar Informationen zu meiner Statur: Größe: 1,90m, Gewicht: 97 kg

Im Folgenden werde ich Euch nun meine Erfahrungen mit dem "Atmos AG 65" schildern:

  1. Tragesystem und Schulterträger

Bei einem Gesamttragegewicht von 22 kg würde man normalerweise denken, dass man damit höchstens wenige Kilometer schafft, bevor die Schultern beginnen zu schmerzen. Ich kann Euch aber sagen, dass dieses Gefühl bei mir kein einziges Mal aufgetreten ist. Dank des "Anti-Gravity-Tragesystems" und den Schulterträgern hat man das Gefühl, als würde der Rucksack über den Schultern schweben. Vielmehr lastet das Gewicht nun auf den Hüften. Dort ist es jedoch kaum spürbar. Dieses Gefühl kenne ich von meinen eigenen Rucksäcken her überhaupt nicht. Ich bin total begeistert. Die Schulterträger lassen sich übrigens auch in der Höhe verstellen.

Ein weiterer großer Pluspunkt des Tragesystems und der Schulterträger ist das Lüftungssystem. Während meiner Tour musste ich kaum Schwitzen, weil meine Hüfte und mein Rücken perfekt belüftet wurden. Dadurch erhöht sich natürlich auch das Tragegefühl.

      2. Halterungen und Taschen

Am Rucksack gibt es verschiedenste Halterungen. So lassen sich z.B. Trekkingstöcke seitlich am Träger und Packsack befestigen, ohne dass man den Rucksack dabei absetzen muss. Man spart dadurch nicht nur Zeit, sondern auch Kraft. Natürlich können Mithilfe der Halterungen auch Trinkflaschen an den Seiten und Eispickel sicher verstaut werden. Zahlreiche Kompressionsriemen (sowohl innerhalb als auch außerhalb des Rucksacks) halten das Gewicht nah am Rücken und reduzieren den Kraftaufwand.

Die aus zwei Fächern bestehende Deckeltasche des Rucksacks ist höhenverstellbar und lässt sich bei Bedarf abnehmen. Eine integrierte Regenhülle lässt sich problemlos über den Rucksack ziehen und schützt den Inhalt vor Nässe. Sowohl die Tasche an der Front als auch die Seitentaschen bestehen aus einem extrem dehnbaren Netzstoff, der sich bis zu 200 % dehnen lässt. Ich konnte bis jetzt, auch nach starker Beanspruchung, noch keine Veränderungen in der Form feststellen. Im Hauptstaufach befindet sich auch noch ein Wasserbehälterfach mit Verbindung nach außen.

      3. Hüftgurt

Der sogenannte "Hit-on-the-Fly-Hüftgurt" sorgt für eine gleichmäßige Verteilung des Rucksackgewichts, indem man diesen auf die jeweilige Hüftgröße einstellt. Für angenehme Temperaturen sorgt zudem auch noch das integrierte Lüftungssystem. Kleine integrierte Seitentaschen bieten für kleinere Sachen wie Bonbons oder Geld genügend Platz und sind immer sofort erreichbar.

Bei korrekter Einstellung des Hüftgurts umschließt dieser wie eine zweite Haut die Hüfte. Das fühlt sich super an, hat aber leider auch einen kleinen Nachteil: Das Aufsetzten des Rucksacks ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, weil die beiden Enden des Hüftgurts nach innen zeigen und somit quasi im Weg stehen (siehe Foto). Diese müssen deshalb nach außen gedrückt werden, damit sich der Rucksack richtig an den Rücken anschmiegen kann.

Dies ist allerdings der einzige Kritikpunkt, den ich beim "Atmos AG 65" nennen kann. Mit ein wenig Übung stellt das Aufsetzen des Rucksacks aber auch kein Problem mehr da. Wer mit diesem kleinen Fehler leben kann, dem kann ich den Rucksack nur empfehlen. Es ist wirklich unglaublich, wie angenehm sich Lasten mit diesem Rucksack tragen lassen ;).

 

 

Wie wurde das Produkt erworben?

produktscout

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?