EXPED Skyline 25 - Daypack

Exped

4
4.00 (1 Bewertungen)
Eigene Bewertung abgeben
139.95 €
139.95 €
Unterstützt OUTSIDEstories, indem ihr eure Outdoor-Ausrüstung über einen dieser Links kauft. Mit jedem Einkauf helft ihr OUTSIDEstories, unabhängige Produktbewertungen anbieten zu können. Danke!
Pippo
27.06.2017 - 22:25
ProduktScoutCrowdfunder

Das Raumwunder

4
sehr angenehmes, verstellbares Tragesystem
viele Taschen
gute Zugriffsmöglichkeit
durchdachte Stockhalterung
aufgeräumte Riemen
keine explizite Helmhalterung

Da habe ich mal nicht schlecht gestaunt, als ich den Wanderrucksack "Exped Skyline 25" ausgepackt habe. Mit jedem Blick darauf findet man immer wieder neue Details, die sehr gut durchdacht sind. Aber nun der Reihe nach...

Volumen:

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um einen 25-l-Wanderrucksack. Gefühlt passt aber deutlich mehr rein, verglichen mit meinem Deuter Transalp 30  scheint der Exped ein ähnlich großes Fassungsvermögen zu besitzen. Auf jeden Fall groß genug für Tagestouren. 

Fachaufteilung:

Der Exped Skyline 25 hat eine ganze Menge Taschen. Da wäre natürlich mal das sehr geräumige Hauptfach, welches über einen weit zu öffnenden Reißverschluss geöffnet werden kann. Hier kommt auch schon der erste Clou: das Hauptfach lässt sich auch mittig über einen großen Reißverschluss erreichen, diesen habe ich auf meinen Touren deutlich öfter benutzt als den eigentlichen Haupt-Reißverschluss. Im Inneren des Deckel findet man gleich noch 2 Netztaschen, die ebenfalls über Reißverschlüsse gesichert sind. Ideal für Handy, Geldbörse oder andere flachere Dinge, die auf tour gut erreichbar verstaut werden müssen. Des weiteren gibt es im Inneren des Hauptfaches noch ein großes Fach direkt am Rücken, um darin die Trinkblase unterzubringen. eine Schlauchdurchführung oben mittig ist natürlich auch vorhanden. Dann gibts im Inneren des Hauptfachs links und rechts nochmals 2 kleine Netztaschen, dort kann man sehr gut Trinkflaschen einstellen, damit diese im Rucksack nicht umfallen. Kleines Detail mit hervorragender Wirkung. Dadurch findet man seine Trinkflaschenohne viel kramen zu müssen. Außen am Rucksack gibt es dann noch eine weitere mit Reißverschluss gesicherte Tasche , ebenfalls für flache und schnell zu erreichende Dinge. Und es geht noch weiter: Am Hüftgurt sind rechts und links ebenfalls 2 Reißverschluss-Taschen angebracht. Diese empfinde ich ebenfalls als sehr geräumig, eine GoPro Hero4 ging dort ohne Problem hinein. Links und rechts sind außen am Rucksack noch 2 Stecktaschen angebracht, die Wasserflaschen oder ähnliches ebenfalls sehr gut aufnehmen und über Riemen komprimiert werden können. Zu guter Letzt ist unten am Rucksack noch eine kleine Reißverschlusstasche angebracht, in der sich die Regenhülle verbirgt. Man sieht also: Ein sehr gut durchdachtes und organisiertes Raumwunder.  

 

Halterungen:

Für die Wanderstöcke gibt es zwei Gummizug-Halterungen auf der Rückseite des Rucksacks. Für die Wanderstöcke ist diese Halterung ideal, leider schränkt man sich damit allerdings auf die Stöcke ein. Als Helmhalterung oder gar für eine Jacke sind diese Gummizüge nicht gut geeignet.

Tragesystem:

Auch hier haben die Exped-Leute ganze Arbeit geleistet. Das Tragesystem ist sehr komfortabel und lässt sich mittels Klettverschluss sogar variieren: Will man den Rucksack mit Kontakt am Rücken tragen, stellt man den kräftigen Klettverschluss am Rücken auf locker. Will man allerdings ein bisschen Luft am Rücken haben, muss der Klettverschluss einfach auf Spannung gebracht werden, schon bekommt das Tragesystem die typische Bananenform. Die Träger und auch der Hüftgurt sind straff gepolstert und tragen sich sehr angenehm. Die Verstellriemen an den Trägern können mittels kleinen Klettverschluss-Schleifchen fixiert werden und baumeln dadurch nicht in der Gegend rum.

 

Sonstige Details:

Eine weitere Überraschung entdeckte ich, als ich den Rucksack das erste mal im Dunkeln sah: Die Reißverschlüsse haben fluoriszierende Elemente...dadurch sieht man sogar bei Dunkelheit sofort, wo sich die Zipper befinden.

Fazit:

Der Exped Skyline ist sehr gut durchdacht und als Wanderrucksack sehr gut zu empfehlen. Als Bike-Rucksack ist er ebenfalls gut zu gebrauchen, die fehlende Helmhalterung schränkt ihn dabei allerdings etwas ein. 

 

 

Wie wurde das Produkt erworben?

Ich bin ProduktScout - OUTSIDEstories hat mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt

Stimme ab: war diese Bewertung hilfreich?